Forum Wissenschaften Biowissenschaften Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt

Biowissenschaften Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt

nasti
nasti
Mitglied

Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt
geschrieben von nasti

Wer im Dezember geboren wird, hat größere Chancen, das hohe Alter zu erleben

Der Nähe zu Astrologie und Horoskopen sind Bevölkerungswissenschaftler unverdächtig. Umso erstaunlicher, was eine Forschergruppe des Max-Planck-Instituts für demographische Forschung in Rostock nun herausgefunden hat: Wer im Dezember geboren wird, lebt länger als in anderen Monaten zur Welt Gekommene.

Unterstützung vom Bundespräsidenten

Um an auswertbare Daten zu gelangen, haben die Rostocker Bevölkerungswissenschaftler mit dem Bundespräsidialamt zusammengearbeitet. Hier wird für die Gratulationsschreiben des Bundespräsidenten eine Liste aller mindestens 105-jährigen Deutschen geführt. Die Geburtsdaten aller Jubilare, die zwischen 1989 und 2002 einen Präsidenten-Glückwunsch erhielten, flossen in die Untersuchung ein.

Schon bald stellten die Forscher Unregelmäßigkeiten fest: In den Monaten September und Dezember Geborene waren unter den hoch Betagten deutlich häufiger vertreten, als zu erwarten gewesen wäre.

Winter-Kinder leben länger

Es zeigte sich, dass die im Dezember zur Welt Gekommenen mit einer um 16 Prozent höheren Wahrscheinlichkeit das gesegnete Alter von 105 Jahren erreichen als der Durchschnitt ihres Geburtsjahrganges. Für die Junikinder desselben Zeitraums war das Gleiche um 23 Prozent weniger wahrscheinlich.

Der Vergleich mit einer dänischen Studie bestätigte den Verdacht, dass insgesamt die Lebenserwartung derjenigen, die im Frühjahr geboren werden, höher ist als die der im Herbst oder Winter Geborenen. Die Erklärung dafür vermuten die Rostocker Forscher in den ersten Lebensjahren der Hochbetagten.



Gekürzt
Re: Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf nasti vom 22.04.2007, 14:51:59
Für alle, die es interessiert, hier der Link zum Artikel:
http://www.geo.de/GEO/kultur/gesellschaft/4900.html

--
ursula
Re: Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf nasti vom 22.04.2007, 14:51:59
nasti schrieb am 22.04.2007 um 14.51:
>


> Schon bald stellten die Forscher Unregelmäßigkeiten fest: In den Monaten September und Dezember Geborene waren unter den hoch Betagten deutlich häufiger vertreten, als zu erwarten gewesen wäre.
>
> Winter-Kinder leben länger
>
> Es zeigte sich, dass die im Dezember zur Welt Gekommenen mit einer um 16 Prozent höheren Wahrscheinlichkeit das gesegnete Alter von 105 Jahren erreichen als der Durchschnitt ihres Geburtsjahrganges. Für die Junikinder desselben Zeitraums war das Gleiche um 23 Prozent weniger wahrscheinlich.
>
> Der Vergleich mit einer dänischen Studie bestätigte den Verdacht, dass insgesamt die Lebenserwartung derjenigen, die im Frühjahr geboren werden, höher ist als die der im Herbst oder Winter Geborenen. Die Erklärung dafür vermuten die Rostocker Forscher in den ersten Lebensjahren der Hochbetagten.
>
>

Das sind ja widersprüchliche Aussagen in ein und demselben Artikel:

Wer soll denn nun länger leben?? Die "Winterkinder"
("Rostocker Studie") oder die im Frühjahr Geborenen
(dänische Studie)??
Und was hat der Geburtsmonat damit zu tun, ob Mütter ihre Babies stillen?


"GEO" war auch schon mal besser ...


--
ursula

Anzeige

nasti
nasti
Mitglied

Re: Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt
geschrieben von nasti
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_84475 vom 22.04.2007, 16:45:05

--
Hi Ursula,


wenn Geo geht auch Richtung "Hirnlose Leser", das ist nicht mein Schuld.Bin nicht die Redakteurin.
Ich habe der Link angegeben, wo mache ich d. Fehler das die anderen das nicht sehen?

Richtige wissenschaftliche Untersuchungen ob das stimmt oder nicht werde ich nicht unternehmen.

Ich glaube auch an Bibel nicht :O)))
Re: Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf nasti vom 22.04.2007, 16:59:08
Hallo nasti, ich mache Dich ja nicht für den GEO-Artikel verantwortlich; Du hast vermutlich den Text gar nicht gelesen, sondern nur die Überschrift ...?!

Ich wundere mich nur, dass ausgerechnet GEO solch einen Unsinn veröffentlicht ...
--
ursula
nasti
nasti
Mitglied

Re: Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt
geschrieben von nasti
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_84475 vom 22.04.2007, 16:45:05
Hallo Ursula!

Die Widersprüche habe ich auch sofort beim lesen bemerkt, logisch wäre, das die in September geborene leben länger als die in Januar, du hast meine Vermutung auch bestätigt. Aber Januar ist auch ein Winter Monat, ich dachte wer spinnt das bin ich, du hast Recht, wäre nicht verkehrt das Geo Magazin darüber informieren.
Ich bin in Juni geborene, habe ich wenig Schanzen so Uralt werden, Gott sei dank. Habe dafür null Interessen.
Wenn du Recht hast, hast du, wahrscheinlich sind die Lektoren in Geo wegen Sparsamkeit entlassen worden, und ich verdächtige mich selber dabei dass ich etwas nicht verstanden habe.



Anzeige

nasti
nasti
Mitglied

Re: Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt
geschrieben von nasti
als Antwort auf nasti vom 22.04.2007, 18:03:07
nasti schrieb am 22.04.2007 um 18.03:
> Hallo Ursula!
>
> Die Widersprüche habe ich auch sofort beim lesen bemerkt, logisch wäre, das die in September geborene leben länger als die in Januar, du hast meine Vermutung auch bestätigt. Aber Januar ist auch ein Winter Monat, ich dachte wer spinnt das bin ich, du hast Recht, wäre nicht verkehrt das Geo Magazin darüber informieren.
> Ich bin in Juni geborene, habe ich wenig Schanzen so Uralt werden, Gott sei dank. Habe dafür null Interessen.
> Wenn du Recht hast, hast du, wahrscheinlich sind die Lektoren in Geo wegen Sparsamkeit entlassen worden, und ich verdächtige mich selber dabei dass ich etwas nicht verstanden habe.
>
>
>

--
nasti
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt
geschrieben von eleonore
als Antwort auf nasti vom 22.04.2007, 18:07:03
wenn nasti richtig kopiert hätte............

Winter-Kinder leben länger
Es zeigte sich, dass die im Dezember zur Welt Gekommenen mit einer um 16 Prozent höheren Wahrscheinlichkeit das gesegnete Alter von 105 Jahren erreichen als der Durchschnitt ihres Geburtsjahrganges. Für die Junikinder desselben Zeitraums war das Gleiche um 23 Prozent weniger wahrscheinlich.

Der Vergleich mit einer dänischen Studie bestätigte den Verdacht, dass insgesamt die Lebenserwartung derjenigen, die im Frühjahr geboren werden, höher ist als die der im Herbst oder Winter Geborenen. Die Erklärung dafür vermuten die Rostocker Forscher in den ersten Lebensjahren der Hochbetagten.

wer lesen kann, ist in vorteil, man beachte ; DER VERGLEICH!!!!!!!
--
eleonore
simba
simba
Mitglied

Re: Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt
geschrieben von simba
als Antwort auf eleonore vom 24.04.2007, 12:18:30
Ich fürchte, ich kann auch nicht lesen....
--
simba
nasti
nasti
Mitglied

Re: Langlebigkeit: Gnade der späten Geburt
geschrieben von nasti
als Antwort auf simba vom 24.04.2007, 12:58:29

--
Bin Plem-plem Simba,


in Winter geborene leben länger. Wenn September ist schon spät, dann Dezember ist noch später, logisch wäre so: In januar geborene-und das geht so bis ende Dezember. Fängt an die Wahrscheinlichkeit länger leben in Januar, Dezember klingt das ab.

Das ich solche Beiträge auswähle ist auch mein Defizit. :O)))


Anzeige