Biowissenschaften RFID

Irulana
Mitglied
Profil

RFID
geschrieben von Irulana
Dies ist leider die Zukunft von heute. War dies bis 2010 noch Utopie und wurde heimlich durch Impfungen eingesetzt, ist es heute Realität. Und wie lange wird es dann noch dauern bis es wie in etlichen Ländern bereits Pflicht ist, auch hier nicht mehr freiwillig ist? Ist würde auf 10 Jahre tippen, dann laufen wir alle wie diese Zombies durch die Gegend.
In einem Fall bin ich da aber froh, daß ich den Ausweis von D abgab und den Reisausweis annahm, dadurch brauche ich jetzt nicht auch noch das Dinge aus meinen Ausweis entfernen, was viele auch schon tun.
kirk
Mitglied
Profil

Re: RFID
geschrieben von kirk als Antwort auf Irulana vom 17.05.2016 19:32:27
> <
Don't feed the trolls
Irulana
Mitglied
Profil

Re: RFID
geschrieben von Irulana als Antwort auf kirk vom 17.05.2016 19:37:17
Klar Kirk, nur deine Meinung ist die richtig. Und dies ist auch ein Troll, schon klar, gibt ja keine Skalarwellen. Und alle Wissenschaftler die nicht für die Regierung arbeiten, sind auch dumme Trolle die von nix eine Ahnung haben. Nur was von der Regierung gesagt wir stimmt, klar, so soll es ja auch sein, nicht wahr. Die Menschen immer nur schon in der Verdummung halten.
Wolkenschieber
Mitglied
Profil

Re: RFID
geschrieben von Wolkenschieber als Antwort auf Irulana vom 17.05.2016 19:32:27
Da kann man doch nur ein Forenmitglied Zitieren"

"Himmel, wirf Hirn"

Hast Du gerade eine Seite mit urban legends für Dich entdeckt oder warum der Eifer, diesen und anderen Hoaxstuff hier zu verbreiten?ausgerechnet Henning Witte - ich hätte Dich für etwas klüger gehalten.
Irulana
Mitglied
Profil

Re: RFID
geschrieben von Irulana als Antwort auf Wolkenschieber vom 17.05.2016 19:47:47
Nee, das ist ja vom Staat nicht erwünscht. Bist daher ein guter Bürger im Gegensatz zu mir.
Und wenn du mir nicht glaubst, siehe Irak, wie es da lief. Einmal mit dem Hubschrauber über den Bunker geflogen und die Soldaten kamen lachend heraus. Davon gibt es auch Aufnahmen. Aber wenn man nur das glauben will, was die einem erzählen, geht bei vielen die Lichter aus. Insbesondere wenn man schon zu alt ist, um zu merken, was in der Welt wirklich vorgeht.
Und natürlich gibt es auch HAARP nicht, die werden sich sicher darüber freuen, daß die Menschen nicht an HAARP glaubten. Nur zu dumm, daß 2 Chatter, ein Anwalt und ich sie und Mosanto verklagten und zwar erfolgreich. Während ihr hier am PC wart und Geschichten aus euren Kindertagen erzählt. Und dann sagt ihr die Politiker in D sind blöd, da sage ich dagegen, de Menschen in D sind blöd, wenn sie nicht kapieren, was sie ihnen sogar noch ohne zu lügen ins Gesicht sagen, nur ihr nicht, leider regnete es da kein Gehirn, begriffen habt, was sie euch sagten. Und wenn Witte dein Problem ist es gibt noch andere und viele davon sind mit Sicherheit klüger als du und bekamen einen größeren Gehirnregen.
Aber ich denke, du weißt schon, daß neugeborene gleich sechs Impfungen bekommen?
karl
Administrator
Profil

Re: RFID
geschrieben von karl als Antwort auf Wolkenschieber vom 17.05.2016 19:47:47
@ wolkenschieber,

ich schließe mich Dir an. Ich bin fasziniert davon, was es alles gibt. Sehr erstaunlich, was für wirre Vorträge es im Netz gibt und offensichtlich glauben es einige. Herrlich einige der Kommentare zum Video.

Karl
Wolkenschieber
Mitglied
Profil

Re: RFID
geschrieben von Wolkenschieber als Antwort auf Irulana vom 17.05.2016 19:55:35
Nee, das ist ja vom Staat nicht erwünscht. Bist daher ein guter Bürger im Gegensatz zu mir.
Und wenn du mir nicht glaubst, siehe Irak, wie es da lief. Einmal mit dem Hubschrauber über den Bunker geflogen und die Soldaten kamen lachend heraus. Davon gibt es auch Aufnahmen. Aber wenn man nur das glauben will, was die einem erzählen, geht bei vielen die Lichter aus. Insbesondere wenn man schon zu alt ist, um zu merken, was in der Welt wirklich vorgeht.
Und natürlich gibt es auch HAARP nicht, die werden sich sicher darüber freuen, daß die Menschen nicht an HAARP glaubten. Nur zu dumm, daß 2 Chatter, ein Anwalt und ich sie und Mosanto verklagten und zwar erfolgreich. Während ihr hier am PC wart und Geschichten aus euren Kindertagen erzählt. Und dann sagt ihr die Politiker in D sind blöd, da sage ich dagegen, de Menschen in D sind blöd, wenn sie nicht kapieren, was sie ihnen sogar noch ohne zu lügen ins Gesicht sagen, nur ihr nicht, leider regnete es da kein Gehirn, begriffen habt, was sie euch sagten. Und wenn Witte dein Problem ist es gibt noch andere und viele davon sind mit Sicherheit klüger als du und bekamen einen größeren Gehirnregen.
Aber ich denke, du weißt schon, daß neugeborene gleich sechs Impfungen bekommen?


Holy Moly - selten habe ich bei jemanden mit so wenig Beiträgen so viel ungereimtes und unausgegorenes Zeugs gelesen wie bei Dir.

Zum letzten Satz: Ich arbeite in meinem Beruf als Hebamme seit vielen Jahren immer wieder für Hilfsorganisationen in Asien und Südamerika. Zuletzt vor allem in Haiti. Bei einer Schulung in den USA waren angehende Hebammen usw, aus verschiedenen Ländern mit sehr schlechter medizinischen Infrastruktur. Bei Führungen durch die Geburtsklinik und besonders auf der Station für Frühchen überschlugen sie sich vor Bewunderung, was es doch bei uns für medizinische Wunder gäbe. Dann hörten sie in einem Vortrag, wie viele Eltern ihre Kinder absolut nicht impfen lassen wollen und sie waren vollkommen entsetzt und wunderten sich, wie Menschen so dumm und verantwortungslos sein können. -
Verstehst Du, was ich versuche Dir zu sagen?

Witte ist ganz sicher nicht mein Problem - er ist das Problem leichtgläubiger Halbgebildeter oder weniger, die auf die typischen Fallen all dieser Verschwörungstheoretiker immer und immer wieder hereinfallen. Besonders gefährdet sind Menschen, die gerne von der Masse sich unterscheiden wollen und sich zu höherem berufen fühlen. Diese fallen besonders auf den Trick herein, das in all den wirren Theorien plötzlich etwas steht, was jedem einleuchtet und was jeder versteht. Das alleine ist oft Grund genug, diese Gutgläubigen einzufangen (Hurra, ich verstehe es ja doch!) -

Als wenn eine selbsr berufene Zeichnerin, die man von kompetenter Seite geradezu anbettelt doch auszustellen, die direkte Nachfahre der Merowinger Könige ist, zudem einen Reichs-pass besitzt (ich hoffe, einen mit Goldschnitt, weil - na Du weisst schon), sich aber trotzdem viel eher als Amerikanerin fühlt, auch wenn die alle doof sind und die einen Vatermörder und brutalen Eroberer wie Alexander den Grossen verehrt und ausserdem schon 3 x fast tot war, nicht reichen würde.

Langsam versteh ich, was Du gemeint hast als Du am Anfang darau hingewiesen hast, dass Du manchmal etwas kindisch bist
Monja_moin
Mitglied
Profil

Re: RFID
geschrieben von Monja_moin als Antwort auf Wolkenschieber vom 17.05.2016 22:12:55
Wenn ich die Beiträge von Irulana lese, habe ich das Gefühl sie hat ein übermäßiges Bedürfnis nach Aufmerksamkeit, Bestätigung, Anerkennung und Lob.
Sie fällt auf Verschwörungstheoretiker rein, die ihr das Gefühl geben besondere Erkenntnisse erlangt zu haben und sich somit von der Masse abheben zu können.

Irgendwie kann sie einem auch leid tun.

Monja.
Irulana
Mitglied
Profil

Re: RFID
geschrieben von Irulana als Antwort auf Wolkenschieber vom 17.05.2016 22:12:55
Wenn du in D Hebamme gewähren wärst oder warst, solltest du eigentlich auch wißen, daß der Name eines Kindes an den Staat fällt und man durch die Geburtsurkunde die Rechte des Kindes an den Staat übergeben. Es ist also völlig legal, wenn der Staat jemand ein Kind wegnimmt.
Alternative zur Geburtsurkunde, sind 3 Zeugen.
Und nur mit zeichnen muß ich dich enttäuschen, ich verdiene nicht soviel, weil ich nichts anderes mache. Und ich frage, warum Menschen wie du immer nur spotten und lästern, anstatt mir vernünftigen Argumenten diskutiert, es sei denn es fällt jemand kein Argument logisch zu begründen.
Du lästert schön über den Reichsausweis, hast aber nicht die geringste Ahnung, was das überhaupt bedeutet.
Andererseits kannst du mir als Hebamme sicher erklären, warum ein Neugeborenes sofort 6 Impfungen und gegen was? Oder weißt du das auch nicht.
karl
Administrator
Profil

Re: RFID
geschrieben von karl als Antwort auf Irulana vom 18.05.2016 08:21:31
Wenn du in D Hebamme gewähren wärst oder warst, solltest du eigentlich auch wißen, daß der Name eines Kindes an den Staat fällt und man durch die Geburtsurkunde die Rechte des Kindes an den Staat übergeben. Es ist also völlig legal, wenn der Staat jemand ein Kind wegnimmt.

Jetzt mach zur Abwechslung mal eine Denkpause. Nicht der Staat (das sind wir alle) bekommt ein Recht auf das Kind, sondern das Kind bekommt Rechte, die leider manchmal eben auch bedeuten, dass ein Kind Anspruch auf Schutz vor den Eltern hat. Es werden noch immer zu viele Kinder tot geprügelt, in Isolationshaft gehalten oder müssen elendig verhungern. Um vor solchen Extremsituationen zu schützen, darf Elternrecht gebrochen werden. Das ist dann aber auch dringend geboten.

Karl