Blog-Kommentare abgenabelt

Syrdal
Syrdal
Mitglied

Manchmal
geschrieben von Syrdal

quält man sich in irgendeiner Ahnung, die im Unterbewusstsein schwelt und sich in Albträumen bildhaft manifestiert. Es sind imaginäre Zeichen der "Verarbeitung" gelebten Lebens, die nicht selten helfen können, manches Denken und Tun bewertend einzuordnen, um zugleich damit wieder freien Raum und klare Richtung für die künftigen Aufgaben und Schritte zu gewinnen. - Ein Gedicht, das zum Nachdenken anregt... Ein Gedicht mit wichtigen Sichten und Gedanken!

Liebe Grüße, Syrdal

mygeneration38 †
mygeneration38 †
Mitglied

Diesesmal
geschrieben von mygeneration38 †
hast du mich wirklich berührt.Ich habs gelesen und sofort einen Knödel im hals gehabt.ja auch Mutterliebe kann wehtun
grüße von mygeneration38
monika
monika
Mitglied

Meine liebe Joan,
geschrieben von monika
für so ein schönes Gedicht, sage ich Dir
herzlichen Dank.
Es berührt mich sehr und abnabeln von etwas,
was man über alles geliebt hat...ist sehr schwer
und braucht viel Kraft.

Ein ganz lieber Gruß von
Deiner Monika!

Juli 2014(monika)

Anzeige

joan
joan
Mitglied

Hab Dank
geschrieben von joan
liebe Monika,Du bist umwerfend.es ist so schmerzlich.dass jch auf die Kommeentare nicht mehr reagieren kann-trlefonisch geht ed ja leider nicht, ich lass sie mir vorlesen aber natürlich bekomme ich keine mehr-weil ich selst auch keine schreiben kann -----0
danke monika
Pan
Pan
Mitglied

Liebe Joan
geschrieben von Pan
Es gibt Stunden
da glaubt man,
die Welt um uns
dreht sich plötzlich
anders herum.
Aber das ist ein Irrtum!
Nur wir selber
haben uns dann
zurückgewandt!

Nach vorn den Blick,
nicht zurück.
Alles was war,
war schön.
Aber es war!

Ich wünsche Dir Stärke!

Pan~
joan
joan
Mitglied

liebe Eva,Syrdal,Pan
geschrieben von joan
ich dank Euch herzlich für die ähnliche Wellenlängen-
Bestätigung.Und Pans wohlmeinend-heroischen Beschluss.Ihr schenkt mir eine frische Brise im Hitzestau.

Anzeige