Forum Blog-Kommentare Blick nach innen

Blog-Kommentare Blick nach innen

henryk
henryk
Mitglied

Sogar vor mir????
geschrieben von henryk
...wir sind schon sehr alt,wir brauchen anderen Menschen damit gluecklich zu sein..ich spuere die Sehnsucht...aber auf deinen Schichten deines Herzens.....dh...sehr nahe.....STFreundschaft....die nicht leres Wort ist.... Oktober 2011(henryk)
...Danke...Henryk
Liebes Immergrün,
geschrieben von traumvergessen
das meiste, was wir zu wissen - zu kennen - glauben, kennen wir gar nicht. Es ist im Unbewussten verborgen. Es ist ein stetes Suchen nach dem Verborgenen, was das Bewusstsein da regeln soll. Dabei ist es hoffnungslos überfordert. Aber sei's drum. Letztlich bringt das Unterbewusstsein über das Gefühl das ans Licht, was das Bewusstsein erkennen kann - erkennen sollte. Da gibt es kein Verbergen mehr, es sei denn, man macht in "Vogel Strauß"
meint
traumvergessen
lillii
lillii
Mitglied

Liebe Immergrün
geschrieben von lillii
wie soll jemand dich erkennen können, wenn du dich nicht öffnest,
gesteh dir selber ein, dass du der bist , der du bist,
was ist daran falsch?
Nichts,, gar nichts..
geh einfach deinen Weg und akzeptiere dich so, wie du bist.
Mit besten Wünschen..
lillii

Anzeige

immergruen
immergruen
Mitglied

Wer kennt sich denn
geschrieben von immergruen
wirklich selbst? Geht es euch nicht auch manchmal so, dass man Facetten an sich selbst entdeckt, die vorher noch nie präsent waren?
Mir geht das manchmal so und deshalb erlaube ich mir in solchen Situationen den Blick nach innen.
das immergruen
Liebes Immergrün,
geschrieben von traumvergessen
recht so. In der Tat ist eine "Selbstkontrolle" durch den Blick nach innen wichtig. Dadurch wird einiges vom Unterbewusstsein ins Bewusstsein geholt, wie ich schon schrieb.

Gruß
traumvergessen
lillii
lillii
Mitglied

@ immergrün
geschrieben von lillii
Doch , liebes immergrün, man oder ich wundere mich auch manchmal über mich selber...

mir gab nur diese Passage von dir zu denken

Mein Herz ist wund
Vom Wissen darum,
Dass du meine Seele
Nicht finden kannst,
Weil sie versteckt,
Was du finden solltest,
Weil ich mich
Verberge.


Es ist für den anderen oft nicht ersichtlich, welche Gedanken und Einsichten man hat oder sie nicht klar vorbringt, man kann sie häufig selber nicht richtig vermitteln..
und dann lasse ich es und geb mich eben damit zufrieden, zwangsläufig

Lieben Gruß lillii

Anzeige

EHEMALIGESMITGLIED63
EHEMALIGESMITGLIED63
Mitglied

nicht immer immergruen....
geschrieben von EHEMALIGESMITGLIED63
ist alles verstehen, positiv besetzen
Menschen achten, den Menschen achten der
uns liebt, so nimmt wie wir sind
der auch unsere Seele, unser verborgenes Sein achtet.

Auch wenn wir uns bedecken, verstecken,
nicht jeden Gedanken aussprechen, nicht alle
Worte einsetzen,............. wie sehr kann ich
Deine wunderbaren Zeilen verstehen... schrieb ich doch einmal etwas ähnliches......... Gruß Elisabeth
miagret
miagret
Mitglied

Blick nach innen
geschrieben von miagret

liebe immergrün
ich habe soeben "Blick nach innen" gelesen und bin stark davon berührt. deute ich die unendliche sehnsucht falsch, oder ist sie nicht nur spürbar, sondern beinahe kann man sie mit beiden händen fassen. hab dank für diese zeilen. miagret.
samti
samti
Mitglied

Es gibt diese Momente,
geschrieben von samti
liebe Immergruen, in denen wir uns unverstanden fühlen. Nicht nur von anderen, nein auch von uns selbst. Fragt man sich nicht manchmal: ich weiß auch nicht, warum ich so reagiert habe? Wie schwer ist es dann erst für unser Gegenüber zu verstehen?
Ja, auch mich hat dein Gedicht sehr angesprochen, sogar betroffen gemacht. Sind wir doch alle zu sehr mit uns selber beschäftigt, stumpf geworden, für die kleinen Nuancen?
Dieses Mal interpretiere ich es nicht nur als Gedicht mit Tiefgang. Es scheint mir viel mehr zu sein, denkt Samti, mit einem Gruß zum Wochenende.

Anzeige