Forum Blog-Kommentare Die erste Tagesstunde einer Frau

Blog-Kommentare Die erste Tagesstunde einer Frau

Tulpenbluete13
Tulpenbluete13
Mitglied

Jedes Ding hat zwei Seiten
geschrieben von Tulpenbluete13
Liebes Immergrün eine ganz "alltägliche" Geschichte, die mich zum Schmunzeln und zum Nachdenken gebracht hat.
Ganz vortrefflich und passend beschrieben und gereimt. Ich habe mich amüsiert...

Deswegen hier meine 2-Seiten-Geschichte dazu:

Liebes Immergrün sei doch nicht dumm-
dreh´den Spiess doch einfach um

bleib morgen einfach Du im Bett
und sag Deinem Mann- sei du so nett

bedien mich mal von vorn bis hinten-
Du wirst schon alles dazu finden-

heut kommst du mir mal nicht davon-
es gibt schliesslich Emanzipation.

Diese Variante geht nur zu zwein-
doch was ist- wenn man allein?

Denn das Bett neben Dir ist leer-
das ist manchmal ganz schön schwer,

jetzt stehst Du auf und bist allein-
es redet Dir zwar keiner drein-

Du plauderst mit dem Radio-
was solls- es ist halt so..

doch denkt man manchmal früh im Bett
was war es "vorher" doch ganz nett

als wir gefrühstückt noch gemeinsam-
denn "ohne" ist man nur noch einsam....

Ich hoffe, Du nimmst mir meine "Gedanken" nicht krumm.
Auch sie sind mit einem Augenzwinkern zu lesen.

Liebe Grüsse
Angelika
werderanerin
werderanerin
Mitglied

Emanzipation leben und das täglich !
geschrieben von werderanerin
Sicher kann es ganz schön sein, wenn man einen Morgen (oder auch mehrere) gemeinsam genießen kann, bloß ist es wirklich so...?
Ja, es kann so sein, aber es ist ganz komisch, ich kann einen Morgen auch gut allein genießen, kann ich doch aufstehen, wann ich möchte, kann mir das Frühstück herrichten oder auch erst später...das macht es doch auch schön. Alles andere ist auch immer Kompromiß !

Ich decke an den Wochenenden oder im Urlaub auch gerne den Frühstückstisch, um einen schönen Einstieg in den Tag zu haben, freue mich aber auch, wenn mein Partner das auch für uns Beide macht, er kann das nämlich auch sehr gut.

Das Zauberwort heißt ganz einfach "Emanzipation" und wird zumindest bei uns auch gelebt (!), denn darüber müssen wir nicht großartig sprechen, ist es doch ganz selbstverständlich.
Warscheinlich bin ich da schon eine andere, spätere Generation und das ist gut so !
Clematis
Clematis
Mitglied

Liebes Immergrün
geschrieben von Clematis
Mein Morgenspurt hört sich so an:
vom Garten her ein Maunzen kam
vom Kater Felix, der zur Nacht
die Katerwanderung gemacht.
Ich ruf: ja komm herein ins Stüble,
mein liebes, treues Katzenbüble!
Schäl mich, ich ach so altes Haus,
allmählich aus den Decken raus,
schlupf in die Schlappen vor dem Bett
und humple schnell, das ist doch nett,
ins Zimmer und ich seh ihn schon,
vorm Türle warten, und zum Lohn,
dass ich ihm öffne, schimpft er noch
so in dem Stil, es geht ja doch!
Zum Futternapf, der gottlob wartet -
so wird bei uns der Tag gestartet.

lieben Gruss
Clematis

Anzeige

pusteblume
pusteblume
Mitglied

Liebes Immergrün,
geschrieben von pusteblume
Dein Mann hat ja mit Dir das große Los gezogen

meint Pusteblume
indeed
indeed
Mitglied

Danke, liebes Immergrün,
geschrieben von indeed
für diesen frischen Tagesbeginn und auch ein Dank an die Kommentatoren. Es ist einfach schön hier zu lesen.
Jeder so, wie er gerne möchte. Kompromisse geht aber m.E. jeder ein, freiwillig oder gezwungener Maßen, sonst klappt es nicht in der Zweisamkeit, aber auch nicht, wenn man alleine lebt.
C'est la vie
meint Ingrid und wünscht allen jeden Morgen einen guten Tagesbeginn
immergruen
immergruen
Mitglied

Ihr Lieben!
geschrieben von immergruen
Danke für die witzigen Bemerkungen zu meiner "Betrachtung"!
Ihr habt sicher bemerkt, dass ich eine überspitzte Situation geschildert habe. Deshalb auch die Ähnlichkeit der Titel. Es ging mir nicht um Emanzipation, es ging mir um den Tagesbeginn einer Frau in meinem Alter.
Männer beginnen ihren Tag eben anders oder zumindest mit anderen Fantasien als zum Beispiel ich.
Ich lache über Angelikas Interpretation von Herzen.
Du, werderanerin bist, wenn Du eine Frau meiner Generation bist und wie ich, im Osten aufgewachsen, sicher mit der Emanzipation vertraut und Du lebst sie auch noch heute.
Clematis, Dein Kätzchen hätte ich gern morgens um mich zum Schmusen und Dein Humor ist köstlich.
Dir, meine liebe Freundin pusteblume brauche ich gar nicht erst etwas zu erzählen. Du kannst zwischen den Zeilen lesen.
Und zum Schluss indeed, auch Dir danke ich dafür, dass Du Freude hattest am Lesen. Einmal lachen am Tag hält gesund.
euer immergruen

Anzeige

immergruen
immergruen
Mitglied

Warum denn nicht "Utopia"?
geschrieben von immergruen
Es ist doch schön, träumen zu können, dass man all das, was man vermisst hat oder auch jetzt noch vermissen könnte, irgendwann einmal auf dem Silbertablett serviert bekommt. Mit einer Rose auf dem Tablett, das Frühstück ans Bett, auch wenn die Krümel pieken.
Ich hoffe auf das zweite Leben, in dem all das, was im ersten nicht erfüllbar war, erfüllt werden wird.
Mal sehen, sprach der Blinde.
Danke und lächelnde Grüße vom immergruen
lillii
lillii
Mitglied

jeder Tag beginnt mit dem Morgen
geschrieben von lillii
Ich mach die Augen auf und denkt:
" mein Gott, ich leb ja noch,"
dann ich mich hin und her verrenk
und kriech aus meinem Loch -
in dem ich schon seit Stunden schlief....
ein wenig schief...
in meinem Bette...
jetzt um die Wette
steh ich auf ...

ganz langsam... lillii.. du hast doch Zeit ...!

aber ja doch...

lieben Morgengruß

lillii
immergruen
immergruen
Mitglied

Danke für den Morgengruß
geschrieben von immergruen
liebe lillii!
So ganz ohne Klagen und Stöhnen kriege ich meinen Körper auch nicht mehr aus den Laken. Aber nach ein wenig Yoga bin ich wieder wie neu.
(Ebensolche Flunkerei wie mein ganzes Gereim )
Liebe Grüße vom immergruen
Basta
Basta
Mitglied

bin ich der enzige fruehstuecksmann ?
geschrieben von Basta
ich bin fruehaufsteher, 5 uhr morgens. mein maedle ist ein
morgen muffel, unausstehlich, meckerig und mehr.
also mache ich seit jahren frühstück. nach zwei tassen
kaffee und ein toast mit marmelnde
liebt mich dafür wie ihre schokolade.
lieben gruss
helmut/basta

Anzeige