Forum Blog-Kommentare Die Rose - Leben und Tod

Blog-Kommentare Die Rose - Leben und Tod

Clematis
Clematis
Mitglied

Danke Elbwolf
geschrieben von Clematis
nein, man kann und muss nicht alles in dieser Romantik beschreiben, das wäre auch nicht gut.
Wobei ich selbst gar nicht an Romantik denke, ich schreibe, wie ich empfinde, was und wie die Dinge und Wesen wohl sind und sich selber aussprechen.

Ich schau halt ein wenig hinter die Dinge....

Hab Dank für Deine Worte, mit Deiner Hilfe, die ich immer gerne angenommen habe, hab ich mich nunmehr "bissle" freigeschaufelt.

Ingeborg
(nur ein Komma ist doch auf der Strecke geblieben...!)
immergruen
immergruen
Mitglied

Ich bin mehr als begeistert
geschrieben von immergruen
von Deiner Art, eine Kanzone zu schreiben. Sie ist nicht nur romantisch, sondern sie ist auch tiefsinnig, geschmeidig, fließend. Ich spüre ihre Leichtigkeit und weiß, dass gerade dieses Gefühl dafür spricht, dass Dir das Thema zugeflogen ist und dass es Dich im Herzen berührt. Ich spüre die Arbeit nicht, die dahintersteht, obwohl ich weiß, dass sie nicht unerheblich ist.
Ich kann nur meinen symbolischen Hut ziehen.
Danke von herzen sagt Dir
das immergruen
Clematis
Clematis
Mitglied

Liebes Immergrün
geschrieben von Clematis
Dein Besuch und Deine Zeilen freuen mich sehr.

Ja, die Rose, das Leben und der Tod, ein Thema
das zum schreiben anregt. Und dann noch die Form
eines Liedes.

übrigens: wann kommt von Dir eine Kanzone?

herzlichen Dank und Gruss
Clematis

Anzeige

Syrdal
Syrdal
Mitglied

Mich berührt
geschrieben von Syrdal
diese alles sehende, alles verstehende und alles empfangende feinstoffliche Kommunikation auf Seelenebene mit nachhaltig aufschwingender Sinnverbindung. - Anrührend... sehr schön!
Liebe Grüße
Syrdal

Clematis
Clematis
Mitglied

lieber Syrdal
geschrieben von Clematis
mir scheint, dass Du auch versuchst, die Dinge in ihrem Wesen zu verstehen.

Rilke schreibt: "Die Dinge singen hör ich so gern."

Das ist mein Bestreben seit der frühen Kindheit.

liebe Grüsse zu Dir
Clematis
Clematis
Clematis
Mitglied

ja, Elbwolf...
geschrieben von Clematis
...Du musstest es jetzt nochmal erwähnen, der Spass beim Shakespeare!
Hättest Du - nur mal kurz - mitgelacht bei meinem Ei-Gedichtle, ich wäre sofort wieder zur Sonette gewandert und hätte mich bemüht.

Aber - ich weiss - Humor ist eine der unsichersten Seelenregungen, manche können nicht mithalten.

Curt Götz sagt:
Es gibt wenig Dinge, über die man nicht spaßen darf, zum Beispiel der Spaß.

Ich kann ihn mal wieder nur bestätigen.

Sodele, dies noch dazu.
Clematis

Anzeige