Forum Blog-Kommentare Falten im Herzen - Brei im Hirn

Blog-Kommentare Falten im Herzen - Brei im Hirn

nnamttor44
nnamttor44
Mitglied

Ich schaffe es immer noch nicht,
geschrieben von nnamttor44
meine Gedanken wieder in Reimereien zu fassen, zu tief saßen die persönlichen Verletzungen, die man mir hier zumutete! Ich achte durchaus die Ansichten und Meinungen anderer ST-User. Doch ich fürchte immer noch, wenn ich kommentierte, dass hämische oder böse Bemerkungen - bei wem auch immer - folgen. Es genügt nicht, andere zu achten ...

Es ist nicht klug, die Meinungen Anderer zu meiden. Aber gebranntes Kind scheut das Feuer! Nicht nur "alte gebrannte Kinder", um auf Deine letzte Strophe einzugehen.
nnamttor44
werderanerin
werderanerin
Mitglied

Achtung ist gefragt !!!
geschrieben von werderanerin
Ich finde es ganz toll im Übrigen, wenn man Gedichte verfassen kann und sie auch verständlich sind, egal ob ich das "gelernt" habe oder nicht.
Ich lese sie gerne oder auch nicht, das ist doch mir überlassen, aber ich respektiere alle "Dichter" und achte ihre Verse !

Ich kann "immergruen" nur aus vollstem Herzen zustimmen, denn ein Möchtegerndichter "elbwolf" ist es doch vor allem in diesem Forum, der sich aufführt, als wäre er ein "Dichterkönig" und genau das ist er nämlich nicht (!), sind genau seine Zeilen für mich persönlich überhaupt nichts. Das muss ich einfach mal loswerden !!!
Clematis
Clematis
Mitglied

liebe nnamttor44
geschrieben von Clematis
hab Dank für Deinen Besuch und Deinen Mut, zu schreiben.

Ich weiß heute, dass es sich nicht ändern wird. Es sind zu viele User und zu viele Meinungen und auch Neider, sofern jemand was schreibt, was für den andern ein "Buch mit Sieben Siegeln" ist. Selbst bei der großen, mittelalterlich-religiösen Kunst wird noch dreingehauen, was das Zeug (sprich: Dummheit) hergibt.

Es ist so!
nehmen wirs zur Kenntnis und machen weiter, wenn auch auf Sparflamme. Leider!

lieben Gruss
Clematis

Anzeige

ich vermute, dass...
geschrieben von vogelfrei
...so mancher hier im ST sehr negative Erfahrungen gemacht hat und das finde ich sehr schade, denn Meinungsfreiheit ist etwas wunderbares, aber sie sollte nicht beleidigen.

Ich schließe mich dem an, was immergruen geschrieben hat:
Immerhin wollen wir alle dasselbe. Schreiben und lesen, und das in Frieden und in konstruktiven Auseinandersetzungen mit den Themen und nicht mit den Menschen und deren anderen Ansichten


Einen lieben Gruß an alle die hier schreiben und das Schreiben anderer respektieren und achten
Karin
indeed
indeed
Mitglied

@ an alle Kommentatorinnen
geschrieben von indeed
Es ist ganz sicher so, dass die Meinungsfreiheit ein wertvolles Gut ist und sie durchaus nicht Beleidigungen u.a. persönliche Abwertungen oder gar Unterstellungen in sich beinhaltet. Das sind für mich zwei Paar verschiedene Schuhe, wie man so schön sagt.
Bei allem Respekt vor j e d e r Person weise ich darauf hin, dass ich nicht in Ordnung finde, die Dichtungen von elbwolf hier abzuwerten! Denn er kann wirklich etwas. Ich finde, das sollte man ihm nicht absprechen.

Es geht m.E. um etwas ganz anderes. Nämlich seine weit ausholenden Erklärungen fast als Lehrsätze zu verstehen, die zwar durchaus angebracht sind für die User, die gerne von ihm lernen möchten. Dann aber gehört dies nicht in diese Sparte hinein, sondern es wäre für alle sehr viel angenehmer, sich darüber in einer Gruppe (die es zu bilden gilt) auszutauschen.

Was ich allerdings bemängele, ist der Ton und der Umgang von elbwolf mit Andersdenkenden. Das ist für mich absolut nicht akzeptabel.
Ich hatte Karl versprochen, nicht mehr diesbez. zu reagieren und halte dies seit Monaten auch ein. Trotzdem ist es nicht ruhiger geworden. Das macht mich traurig und es ist schade.
Ebenso bemängele ich die Vokabel "ST-Verräter". Das ist hier Niemand!
Ich mag absolut keine Ungerechtigkeiten, ebenso wenig Lügen, Mobbing oder Unterstellungen.
Ich muss zugeben, dass ich nur noch eine geringe Hoffnung habe, dass sich elbwolf im Umgang mit anderen Usern ändern wird.
Deshalb bin ich so lange auf Sparflamme hier, bis sich das Klima wieder verbessert hat.

Grüße an alle von
Ingrid
Clematis
Clematis
Mitglied

liebe Ingrid
geschrieben von Clematis
Du hast grundsätzlich recht.
Es ist ja so, dass ich bei Elbwolf sehr wohl bei den Sonetten mitgearbeitet habe, UND DAS MIT FREUDE!
Und das hab ich immer betont. Es wurde auch als eigene Gruppe so gesehen, zumindest bei den Jahreszeite-Sonetten.
Das Können und Wissen von Elbwolf wird von mir absolut anerkannt.

Hier kommt aber nun ein dicker, fetter Punkt.
Denn, es geht um ein Miteinander, und da haperts gewaltig.

Denn: es ist wahr, dass ich hier im Forum von einigen Usern nicht mehr beachtet werde, meine Beiträge nicht beantwortet.
Und noch eine Teilnehmerin, deshalb fiel auch das Wort "ST-Verräter", denn so kann man sich schon vorkommen.

Sei bedankt und gegrüßt
Clematis

Anzeige

indeed
indeed
Mitglied

Liebe Clematis,
geschrieben von indeed
wenn es irgendwie geht, dann streife dieses negative Gefühl bitte wieder ab.
Es wird immer wieder Menschen geben, die mit dem Wort zu schnell dabei sind.
Hau den Lukas (kennst du doch sicherlich von der Kirmis?) brauchen wir nicht. Es kommt vielmehr auf die geistige Kraft an, nicht wahr? Die haben wir doch?
Sei lieb gegrüßt
Ingrid
Clematis
Clematis
Mitglied

ja klar
geschrieben von Clematis
mach ich, liebe Ingrid.

Da bin ich schon lange dabei,
anders wäre vieles nicht durchzustehen.

Bleibt alle gesund und froh!

Clematis
nnamttor44
nnamttor44
Mitglied

Auch wenn ich nicht perfekt reimen kann -
geschrieben von nnamttor44
mach's einfach nach, liebe Clematis:

Manch einer schaut des Morgens nicht
Im Spiegel in sein Angesicht
Weil er dort gar nicht sehen mag
Den Zeigefinger jeden Tag!
Ich lach mir lieber ins Gesicht
Seh MEINEN Zeigefinger nicht!
Werd' fröhlich meinen Tag, ganz klar
Beginnen – einfach wunderbar!!
nnamttor44
mygeneration38 †
mygeneration38 †
Mitglied

für alle setz ich uschis gedicht fort
geschrieben von mygeneration38 †
Und wisch Weh-wehchen einfach weg
Das Jammern hat doch keinen Zweck.
komme was da kommen mag
HEUT ist ein guter LEBENSTAG.

Anzeige