Forum Blog-Kommentare FRAGE NICHT . . .

Blog-Kommentare FRAGE NICHT . . .

Traute
Traute
Mitglied

An Indeed,
geschrieben von Traute
Das ist ein sportliches Vorhaben. Nicht nur die Augen auf Reisen schicken, den Körper und den Geist bewegen. Das ist ein
guter Rat.
Ja manches mal überschätzt man sich. es ist ja die junge Frau, das freche Mädchen die mutige Kämpferin noch in uns und will nicht aufgeben.
Alles was man kann sollte man sich auch gönnen, denn es gibt keinen Nachschlag.
Das Leben will gelebt und nicht betrachtet sein.

Das hat meine volle Zustimmung.
Mit freundlichen Grüßen,
Traute
Landliebe
Landliebe
Mitglied

An Indeed
geschrieben von Landliebe
Liebe Indeed, dem, was Traute schrieb, stimme ich voll zu.
Ich fand es toll, wie du mit deinen Fragen das rübergebracht hast...einfach und klar!
Hab Dank! Ein Gedicht für unsern Mut, der uns doch manchmal so schändlich verlässt, lächel!
LG Birgit
kleiber
kleiber
Mitglied

Liebe Ingrid...
geschrieben von kleiber
Laufen...Klettern...Schwimmen...
"JA"
Aber im Alter wird es mit jedem Tag schwieriger.

Wir müssen einfach am Ball bleiben!!!

Danke für deine so treffenden Zeilen
lieben Gruss ...Margit...

Anzeige

indeed
indeed
Mitglied

Liebe Traute und liebe Birgit,
geschrieben von indeed
es gibt immer wieder erneute Herausforderungen im Leben, die nicht immer einfach sind zu meistern. Ich muss dann immer daran denken, auch ein hoher Berg wird mit dem ersten Spatenstich abgetragen.
Schön, dass ihr es so sportlich sieht. Man kann nur nicht immer sportliche Höchstleistungen bringen, dann muss es langsamer gehen. Wesentlich ist, dass man sein Ziel erreicht, nicht?
Danke für euer feedback. Es freut mich, dass ihr es so positiv seht.
Mit lieben Gruß
Ingrid
indeed
indeed
Mitglied

Stimmt, liebe Margit.
geschrieben von indeed
Wir haben beide soeben zur gleichen Zeit geschrieben, lach und das Gleiche gesagt.
Am Ball bleiben - nur nicht stehen bleiben und wenn man fällt, wieder aufstehen. Das macht taff. Zugegeben, ist nicht immer leicht.
Dein Kommentar hat mich gefreut und ich danke dir.
Mit lieben Gruß
Ingrid
tilli
tilli
Mitglied

Fragen
geschrieben von tilli
Ein Gedicht - diese Fragen. Wie oft fragt man sich- erhält keine Antwort.Tapfer sein - geh wenn es dir auch schwer fällt.Alles bewältigen.
Es tut gut diese Zeilen zu lesen.
Danke und grüße Tilli

Anzeige

koala
koala
Mitglied

Hallo Ingrid
geschrieben von koala
Frage nicht....so zutreffend zur Zeit fuer mich.
Die Taeler sind tiefer geworden
Die Berge hoeher
Meer und Wellen haben fuer mich ihre Faszination behalten
Die Tiefe der See scheint mir immer noch unendlich.
Ich besinne mich wieder, dass ich laufen und klettern kann.
Schwimmen nur in stillen Wassern.
Ich mache Einschraenkungen, was ich noch bewaeltigen moechte und kann.
Der Geist ist willig, aber ...
Es tat mir gut, diese Zeilen zu lesen.
Mit liebem Gruss
Anita/Queensland
Pan
Pan
Mitglied

Diese Fragen
geschrieben von Pan
lassen Hoffnung aufblühen. In allem Grau des Tages schwebt in Deinen Zeilen ein Schimmer durch die Lüfte, überdeckt alle Schatten und lässt den Frühling ahnen.
Die Antwort kann nur sein: Es ist möglich, Kraft wächst im TUN ! Du weisst es genau wie ich ...
Liebe Grüße,
Horst~
Liebe Ingrid
geschrieben von ashara
Eigentlich frage ich nicht wie hoch oder wie tief
oder wie ruhig, ich schau es mir einfach an
und was ich sehe, gefällt mir sehr.

Auf die Berge mag ich auch nicht mehr klettern,
deshalb nehme ich die Bahn und schaue sie mir an.
Ins Tal hinunter laufen, mag ich noch, aber ich frage nicht
wie tief es ist, ich laufe einfach.

Das Wasser ist mein Element, da mag ich noch gut,
deshalb schwimme im im rauhen wie auch im ruhigen Meer
oder in unserem sehr tiefen See, egal wie tief er ist.

Deine Worte haben mich zum Nachdenken gebracht
und wenn einem dir Kraft fehlt, dann setzt man sich hin
schaut auf die Berge und aufs Wasser, das kann auch
sehr schön und beruhigend sein.

Danke für Deine Fragen in Deinem Gedicht,
es grüsst Dich lieb
Silvy
Bruno32
Bruno32
Mitglied

Kraft
geschrieben von Bruno32
Ich tue das wozu meine psychische und körperliche Kraft noch reicht und stelle mir dazu keine Fragen.

Deine Worte haben mich zum Nachdenken gebracht.
Grüße Bruno

Anzeige