Forum Blog-Kommentare Für einen Tag

Blog-Kommentare Für einen Tag

Traute
Traute
Mitglied

An Sensibelchen,
geschrieben von Traute
Es ist die Zeit des Abschiednehmens auch in meinem Alter gekommen.
Wie viele kannte ich die mir vorausgegangen sind.Es ist ein schmerzhafter Schnitt, besonders wenn es der geliebte Partner ist.
Aber das Leben geht weiter, sagt man und so ist es. Es muss weiter gelebt werden, solange bis wir diesen Schmerz den anderen verursachen.
So ist das Leben, wer dazu kommt muss eines Tages gehen.
Sehr schön hast Du Deinen Abschied und Deine Erinnerung beschrieben.
Mit freundlichen Grüßen,
Traute
sensibelchen13
sensibelchen13
Mitglied

Ja, liebe Traute,
geschrieben von sensibelchen13
in der Tat, es ist die Zeit des Abschiedsnehmen
-in unserem Alter- gekommen. Auch in meinem Umfeld
fehlen schon viele liebe Menschen.
Eigentlich wollte ich nie wieder darüber schreiben,
aber es lässt mich einfach nicht los.
Hab Dank für Deine Zeilen.

Adventliche Grüße
sensibelchen13
Traute
Traute
Mitglied

An Sensibelchen,
geschrieben von Traute
Am Freitag bin ich zu einem Arbeitskollegen gefahren, er wird bald 91 Jahre.Wie er mich empfangen hat! Und die Schuhe mit Papier ausgestopft und angewärmte Hausschuhe bereit gestellt und Kaffee in der Thermoskanne vor gekocht, damit wie uns die ganze Zeit unterhalten können.
Wir hatten eine in der Firma ungeliebte Arbeit den Rangierbahnhof für die defekten Straßenbahnen in Betrieb zu halten.
Das war schwere körperliche Arbeit und er wunderte sich immer wie eine Frau so schwer arbeiten kann.Der Vorteil war, ich hatte Normalschicht, mein Großer ging zur Schule.
Die Zeit vergesse ich nicht, ich hatte Muskeln wie ein Mann bekommen.
Auch als ich später ein Studium von der Firma bekam und einen Schreibtischarbeitsplatz hatte, habe ich immer daran gedacht, wie schwer man sein Brot verdienen muss.
Das nächste mal kommt er zu mir zu Besuch und freut sich heute schon darauf.In der Firma war ich fast mein ganzes Leben und wir kannten uns alle. Heute noch bekomme ich die Betriebszeitung und da stehen die drin, die uns vorausgegangen sind.
Auch über I Net habe ich noch Verbindung und war voriges Jahr in der Firma,. Es war ein Vergnügen, die die zu unserer Zeit Lehrlinge waren nun mit grauen Haaren zu sehen.
Wer viel Freunde hat, muss viel Abschied nehmen, fällt mir da ein. So ist das nun einmal.
Mit ganz freundlichen Adventsgrüßen,
Traute
2012 Traute(Traute)
Das ist der Heinz...
Basta
Basta
Mitglied

an sensibelchen
geschrieben von Basta
schön geschrieben,auch mir ging es im februar die ersten
jahre nach dem tot meiner frau so. es war immer sehr schwer
für mich auf den friedhof zu gehen. meistens liefen mir
die tränen. sie ist mit 49 jahren an krebs gestorben.
aber nach ein paar jahren konnte ich mit ihr im gedanken
sprechen, und das nicht nur auf den friehof, sondern auch
zB. beim einkaufen. das hat mir sehr geholfen,mit meiner
trauer fertig zu werden.
lg. Basta/helmut
sensibelchen13
sensibelchen13
Mitglied

Ja, Basta,
geschrieben von sensibelchen13
wir haben den Menschen verloren der unser Leben war.
Mit den Jahren begann die Wunde sich zu schließen,
doch auch Narben können schmerzen.
Danke für Deine Zeilen.
LG sensibelchen13

Anzeige