Forum Blog-Kommentare herbstliches nicht ganz ernst zu nehmen

Blog-Kommentare herbstliches nicht ganz ernst zu nehmen

lillii
lillii
Mitglied

ha.. ha..
geschrieben von lillii
Der Bauer ist kein armer Tropf
packt jed' Gelegenheit beim Schopf...
ob Frühling, Sommer, jederzeit...
er wird an allem sich erfreun.

Ob Muttern jedoch steht der Sinn...
ich mir da nicht so sicher bin..
Schlitten fahren mit dem Mann..
wird sie wohl so dann und wann

///////////////////

Hast mich gerade dazu verleitet lieber Hade durch deine Zeilen, danke für den Schmunzler

Mit lieben Grüßen
Luzie
Traute
Traute
Mitglied

An Protes,
geschrieben von Traute
Von Deinem Gedicht so inspiriert
hab ich das Vers-lein fortgeführt

Wenn Schlitten fährt die Bauersfrau
dann gibts im Bauernhaus Radau
dann ist der Mann und auch der Sohn
schön still und leis, das kennt man schon
doch wenn es auch mal etwas kracht
das wird versönlich wettgemacht
dann herrscht die Liebe in dem Haus
und alles sieht zufrieden aus
und wenn man wartet seine Zeit
das ists mit einem Kind so weit
versöhnt wird Friedel sie genannt
nun gehn die viere Hand in Hand

Mit freundlichen Herbstgrüßen,
Traute
tilli †
tilli †
Mitglied

wenn der Winter
geschrieben von tilli †
dann schon schneit
ist er zum Kinder machen auch bereit.
denn es liegt an der Natur.
Zeit hat hat der Bauer im Winter nur.
Viele Grüße Tilli mit Bruno
EHEMALIGESMITGLIED63
EHEMALIGESMITGLIED63
Mitglied

und im September dann...
geschrieben von EHEMALIGESMITGLIED63
und im September dann
kommt das Weihnachtskind an
schmeckt den neuen Wein
den Bauer stört das Schrein.
nach Martini geht die Marei
Pfingsten hat der Bauer zwei.....

Sorry aber das war es doch in der Vergangenheit...oder ? Begine
immergruen
immergruen
Mitglied

Alle Kühe
geschrieben von immergruen
stehn im Stall,
Frieden ist nun überall,
doch auch in den kahlen Zeiten
hat der Bauersmann zu leiden.
Keinen Urlaub auf La Palma,
dafür spielt er mit den Kindern Halma.
melkt in aller Herrgottsfrühe
brav und redlich seine Kühe.
Hat er, was nur menschlich wäre,
seinem Wein getan die Ehre,
würde ihm sein Weib wohl grollen
und das wär wohl nicht zum Wollen!

Mir einem zwinkernden Gruß vom
immergruen

Anzeige