Forum Blog-Kommentare Ich habe eine Entscheidung getroffen: "Ich gehe nie ins Altersheim!"

Blog-Kommentare Ich habe eine Entscheidung getroffen: "Ich gehe nie ins Altersheim!"

koala
koala
Mitglied

Hallo Du da mit dem komplizierten Nicknamen
geschrieben von koala
Man muss nicht unbedingt die AIDA sein, man kann auch auf dem Festland bleiben, als Dauergast in einem guten Hotel. Nicht jeder ist 'seetuechtig'. Nur das Handikap ist hier wie dort, man sollte als halbwegs gesunder Mensch einbuchen. Spaeter koennte es schwieriger werden. Ach, da faellt mir ein, auf See hat man, ausser den vielen Freizeitangeboten, eine guenstigere "Bestattung".
Koala
weserstern
weserstern
Mitglied

Keine schlechte Idee
geschrieben von weserstern
wenn die Rente oder Pension stimmt...
dann kanst DU Dich doch gleich einbuchen ..

so kannst Du noch an den Landgängen und Ausflügen teilnehmen..
und den Rundumservice später genießen

Gruß weserstern
tilli †
tilli †
Mitglied

Wenn die Rente stimmt
geschrieben von tilli †
da fahre ich mit.Leider nicht jeder hat pro Tag 125 Euro Rente.Wenn es so wäre ,würde ich mich gleich auf die Aida einschiffen.
Was zu den Arztkosten, da bin ich mir nicht sicher ob es kostenfrei ist? Meine Tochter musste beim Arztbesuch auf der Aida gleich Kesch bezahlen. Zuhause bekamm sie von ihrer priv.Reisekrankenversicherung den Betrag erstattet.

Schöne Träume hast du!
Viele Grüße Tilli

Anzeige

Ich auch nicht
geschrieben von ehemaliges Mitglied
Hallo Ferdinand, halte dir die Daumen das das alles so klappt. Sind ähnlich gestrickt, denn ein Altersheim bekommt mich auch nicht zu sehen. Lebe seit fast 20 Jahren in Griechenland. Hier ist das alles ein wenig einfacher und unkomplizierter. Hatte am 01.06.12 einen Herzinfarkt. Nachdem man mir hervorragend mit 2 Stent geholfen hat, haben die nach der Kasse gefragt. Wenn du in D sterben willst, sagen die erst mal stop und fragen nach der Krankenkasse. Erst danach darfst du dann.
Wünsche dir allzeit genügend Wasser unterm Kiel. Ahoi
calimero
calimero
Mitglied

wir kommen mit
geschrieben von calimero
Ilse und Harald
Niemals...
geschrieben von Elbstromerin
... würde ich - ohne Fluchtmöglichkeiten - mich mit Kreuzfahrtpassagieren auf einem Luxusschiff einsperren lassen. Alptraum pur!
Da möchte ich doch lieber das Leben in seiner ganzen Vielfalt auskosten bis zum Schluß!
Und für den spar ich nebenbei, um dann in die Schweiz zu gehen, für ein schmerzfreies Ende.
Aber jeder, wie er mag, jedenfalls eine originelle Idee, Ferdinand, ich wünsche Dir eine schöne Zeit mit den upper-class-Menschen
Gruß von Elbstromerin (ohne eigenes Boot, leider )
Ferdinand,
geschrieben von meli
schicke uns doch bitte regelmäßig Ansichtskarten, damit wir
wissen, welche Küste an Dir vorbei zieht.

Hast Du auch vor, Deine Wohnung aufzugeben? Das ist schließlich die 3. Haut und will gut überlegt sein.
Bücherschränke benötigst Du keinesfalls, ein gutes e-book reicht.
Berichte doch bitte, ob es auch Tanz- und Sprachkurse für die Senioren gibt.
Die gibt es im Altenheim nicht, dafür aber Singen alter Volkslieder, die in der Kindheit erlernt wurden.

Davon abgesehen ist es natürlich auch mein Ziel, niemals in einem Altenheim zu landen.
Mein Vater hat es bis zum 94. Lebensjahr ohne geschafft und ist dann verstorben. Allerdings im Krankenhaus, aber er hat nie einen Fuß in ein Altenheim gesetzt.

Wer weiß denn, wie lange es geht? Doch die innere Kampfbereitschaft ist viel wert.

Lieben Gruß
Meli

Meli
Dnanidref
Dnanidref
Mitglied

Herzlichen Dank, liebe "Elbstromerin, liebe "meli",
geschrieben von Dnanidref
für Eure sehr netten Kommentare zu diesem schon etwas älteren Beitrag eines unbekannten Verfassers, der mir so gut gefiel, dass ich ihn seinerzeit hereingestellt hatte!

Allerdings wäre es auch nicht mein Ding, ständig auf einem Kreuzfahrtschiff letztendlich eingegrenzt zu sein, zumal ich gerne mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehe. Ich bevozuge da lieber Gottes wunderschöne Natur, die mir soviel gibt und mich soviel lehrt.

Natürlich ist es wohl jedes Wunsch, bis zur "Abmeldung" selbstständig zu bleiben, doch das kann man sich nicht immer aussuchen. Bevor ich also jemandem zur Last falle, gehe ich in ein Altenheim meiner Wahl!

Ich denke, auch da kann man sich ganz gut unterhalten, wenn man es denn noch kann, fröhliche Volkslieder singen und den Laden mit "Hurra" ein wenig aufmischen,

meint noch bei brauchbarer Gesundheit und voller Lebensfreude
Ferdinand

Anzeige