Forum Blog-Kommentare Krank geworden

Blog-Kommentare Krank geworden

ramires
ramires
Mitglied

Das passt gerade auf mich...
geschrieben von ramires
...da ich am Sonntag Abend meine Frau ins KH fahren musste,
wo sie immer noch behandelt wird.
Wäsche war noch nicht, Aufwaschen schon (der Geschirrspüler ist defekt), Blumen gießen, Staub wischen, Katzenklo besorgen, etc.
Um Himmels Willen, morgen MUSS sie wieder heimkommen, sonst lege ich mich samt Katze ins Nachbarbett!

P:S. Eben kam Anruf von ihr. Morgen noch nicht...*seufz*

Dass nicht noch mehr "Dinge ankommen", das wünscht Dir, Hades, und mir > *RamirO*
protes
protes
Mitglied

lieber Otmar
geschrieben von protes
da drück ich euch beiden doch mal ganz fest
die daumendass alles wieder ganz schnell gut wird.
naja ich slbst lebe seit über 20 jahren in so einer
situation. mal mehr mal weniger
aber das leben ist trotzdem schön
lg hade
monika
monika
Mitglied

Ach, Du tust mir wirklich leid, lieber hade.
geschrieben von monika
Dein Gedicht liest sich sehr lustig, aber Du schlägst
Dich doch gut durch
Nicht nur Frauen sind unentbehrlich, das spüre ich oft,
da mein Mann ja auch sehr viel im Krankenhaus ist.
Wer öffnet dann Dosen und Gläser, keiner meckert über
meinen Putzfimmel
Wir wünschen uns doch, daß beide Partner zu Hause
sind und dann ist doch der Alltag leichter und
erträglich

Lieber Gruß Monika


Anzeige

werderanerin
werderanerin
Mitglied

Staune immer wieder...
geschrieben von werderanerin
dass "das bischen Haushalt" im "Ernstfall zu einem Problem werden kann. War auch schon im Krankenhaus, aber mein Partner hatte das alles bestens im Griff und das ist beruhigend.

Wir sind halt eine andere Generation, sind mit Emanzipation, Waschmaschine u.a. aufgewachsen und wissen, was Haushalt bedeutet.
Wir machen alles zusammen, aber auch allein kommt keiner von uns Beiden unter die Räder, das ist halt so selbstverständlich, dass man garnicht nachdenken muss.

Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff...
Sonnige Grüße sendet allen Haushältlern
Kristine
protes
protes
Mitglied

ja liebe monika
geschrieben von protes
ich bin seit langen jahren gewohnt zu tun was getan werden muss und die arbeiten die ich nicht mag macht auch schon sehr lange eine raumpflegerin.
gedicht entstand durch einen nachbarn, der mir bei unserem
straßenfest von seinen kleinen problemen erzählte, die da so
entstanden
und durch den tod eines freundes, dessen frau
inzwischen auch all die dinge beherrscht die vorher eben ihr
mann gemacht hat.
danke fürs lesen und kommentar
lg hade
protes
protes
Mitglied

Hallo Kristine
geschrieben von protes
ja, so ist das halt überall anders
und ihr habt es euch
eben von vorn herein richtig eingerichtet.
danke fürs lesen und kommentar
hg hade

Anzeige

lillii
lillii
Mitglied

Gott lob..
geschrieben von lillii
so lernt ein Mann sein Schätzchen schätzen,
das tut ab und zu mal not..
dass auch er mal kommt ins Hetzen
und denkt "potzblitz und gottsapperlot".



gruß luzie
protes
protes
Mitglied

liebe Luzie
geschrieben von protes
ach ich denk das mußt nicht sein
ums schätzen von seim schätzelein.
denn wäre das der einzge grund
war das verhältnis nicht gesund
grüße zum abend
hade
uschipohl
uschipohl
Mitglied

Hallo hade
geschrieben von uschipohl
putzen, kochen, waschen, bügeln
so'n Mann der macht mir echt Vergnügen

wenn man plötzlich Dinge erledigen muß, mit welchen man sich vorher nie beschäftigt hatte, dann heißt es Ärmel hochkrempeln und Augen zu und durch...
ach nee, besser Augen auf , sonst ist die Weißwäsche hinterher rosa

herzliche Grüße
uschi
immergruen
immergruen
Mitglied

Wir Frauen machen einen großen Fehler
geschrieben von immergruen
Wir machen unsere Männer unselbständig, ndem wir ihnen die Dinge einfach aus der Hand nehmen, von denen sie behaupten sie könnten sie nicht leisten.
Und dann stehen sie verzweifelt vor dem Herd oder der Waschmaschine und wissen nicht, an welchem Knpf sie drehen sollen.
Dabei ist das alles nur T e c h n i k! Und die beherrschen sie doch besser als wir Frauen, oder?
Sehr amüsant, hade und sehr lebensnah!
das immergruen

Anzeige