Blog-Kommentare Ostergedanken

lillii
Mitglied

Pietät
geschrieben von lillii
scheinst Du nicht zu kennen!

lillii
Ein Glaube von der Stange
geschrieben von kunvivanto
ist halt so bequem. Besonders wenn man gleich nach der Geburt Zwangsmitglied und anschließend indoktriniert wird.
Da muss man nicht selbst suchen, sich nicht selbst mit seinen Zweifel herumschlagen.
Ich weiß, was das heißt. Aber es hat sich gelohnt, mich selbst auf die Suche zu machen.
Pietät
geschrieben von kunvivanto
dient dazu, unbequeme Äußerungen zu unterdrücken.

Anzeige

Syrdal
Mitglied

-.-.-.-
geschrieben von Syrdal
Mit Unterdrückung unbequemer Äußerungen hat das nichts zu tun. Dieses Gedicht ist das offengelegte Psychogramm eines völlig verirrten Unreifen. Von einem solchen nichts achtenden Menschen kann man sich nur noch mit Bedauern abwenden...
-.-.-.-
geschrieben von kunvivanto
Wer Kritiker abqualifiziert, kann/braucht sich nicht mit deren Gedanken auseinanderzusetzen, kann aber dadurch nichts hinzulernen.
protes
Mitglied

ich bleibe dabei
geschrieben von protes
die kommentare sollten sich im grunde auf das gedicht beziehen und nicht auf die kommentare.

mach ich jetzt

mir gefällt es nicht
protes

Anzeige

damenwahl
Mitglied

@protes
geschrieben von damenwahl
...es handelt sich bei diesem machwerk NICHT um ein gedicht sondern um ein ebensolches- wahrscheinlich verursacht durch den jesus-film mit mel gibson, in dessen ende ich vorgestern abend wirklich zufällig reingeklickt habe, ein furchtbares machwerk, in dem nur noch donald trump als römischer kaiser gefehlt hat. Und das syrdal sich nun von mir abwendet - adelt mich irgendwie :)), so hat eben alles irgendwo sein gutes.
Clematis
Mitglied

ein furchtbares machwerk, schreibst Du, Damenwahl, zu dem Film
geschrieben von Clematis
mit mel Gibsen.

Na ja, dann sei Dir Dein furchtbares Machwerk auch verziehen.

Hast wohl gedacht: DAS kann ich auch. Nur - wozu Deinen Ärger veröffentlichen?

Ganz im Ernst: wir sollten (!) endlich mal Religion und Kirche unterscheiden. Meist sind es die Kirchen und diverse Religionsgemeinschaften, die uns enttäuschen. Doch ich wehre mich immer wieder, wenn die Religion verachtet wird.

Religiös handeln heisst ethisch handeln, heisst lieben und verzeihen, wenns auch schwer fällt.

So, jetzt könnt Ihr mich verrupfen und in den Mülleimer werfen, alle Ihr ach so klugen, nicht manipulierbaren Erdenbürger.

Eine frohe Auferstehung!
Clematis
"So, jetzt könnt Ihr mich verrupfen und in den Mülleimer werfen"
geschrieben von kunvivanto
Warum sollten wir den Fehler machen, den (Kirchen-)Gläubige jahrhundertelang gemacht haben?

"wozu Deinen Ärger veröffentlichen?"
Um eine Diskussion auszulösen, die zum Nachdenken anregt?
Aber ich fürchte, Glauben und Nachdenken sind nicht kompatibel.
APet
Mitglied

...
geschrieben von APet
auf jeden Fall regt Glauben zum Nachdenken an... Und das sollte eigentlich reichen, denke ich.

Anzeige