Forum Blog-Kommentare 's war einst ... vielleicht sogar im Mai :-))

Blog-Kommentare 's war einst ... vielleicht sogar im Mai :-))

indeed
indeed
Mitglied

Na, ich kann es nicht einfach so daher lesen in deinem Dialekt,
geschrieben von indeed
aber ich las es halblaut vor mich hin und siehe da, von Zeile zu Zeile wurde es besser und habe auch alles verstanden. Ich meine, einen Dialekt in hochdeutsch zu übersetzen muss man immer gewisse Abstriche machen, gelle?
Ich finds einfach nur schön und wenn ich einmal gar nicht im Dialekt weiterkommen sollte, bitteschön: du hilfst ja gut weiter. Trotzdem merke ich doch in der Aussage den Unterschied.
Ich finde dein Computergedicht sehr schön gelungen und es hat Freude gemacht zu lesen.
Schmunzelnde Grüße und ein erfreuliches WE sendet/wünscht
indeed
Roxanna
Roxanna
Mitglied

Einfach herrlich, liebe debi,
geschrieben von Roxanna
dein Gedicht in dem Dialekt aus meinen Kindertagen zu lesen. Immer wieder gerne! Das ist so amüsant, ich mußte dauernd denken, dass könnte man auch gut als Büttenrede vortragen. Die Leute würden sich sehr amüsieren.

Liebe Grüße
Roxanna
Tulpenbluete13
Tulpenbluete13
Mitglied

Liebe Debi
geschrieben von Tulpenbluete13
wie gut, dass Du alles "übersetzt" hast, sonst hätte ich als Oberfränkin kein Wort verstanden.
Deswegen meine Hochachtung für ein Gedicht im Dialekt und dann auch noch im Hochdeutschen. Das ist einfach super.
Die Geschehnisse liegen aber schon eine Weile zurück- denke ich. Aber egal- die Geschichte ist köstlich- einfach aus dem "echten"Leben.
herzlichen Dank dafür.
LG Grüsse
Angelika

Anzeige

monika
monika
Mitglied

Liebe debi,
geschrieben von monika
ich habe Deine Zeilen mehrmals gelesen und mich
sehr gefreut, daß Du im Keller in der hintersten
Decke den Computer entdecken konntest
Wie schön, daß Du nun einen hast und wir viel
schöne Gedichte von Dir lesen können...das
wäre uns alles entgangen

Ein sonniges Wochenende wünscht Dir
Monika!
debi
debi
Mitglied

Ich bedanke mich bei Euch ...
geschrieben von debi
Vielen Dank für die netten Kommentare. Mir hat es damals großen Spaß gemacht, die Sache mit dem Kombiuderle erstmal ganz heimlich "anzuleiern".
Als das Familienoberhaupt mal wieder auf Reisen war und Mutter (ich) zuhause "die Stellung" zu halten hatte, war dies genau der richtige Zeitpunkt, mich für einen ersten Computerkurs (natürlich nur zur allg. Information ) bei der IHK anzumelden. So nahm die Geschichte ihren Lauf.
Genauso war es mit dem Kauf eines PC's. Nein, ich wollte wirklich n u r theoretisch herausfinden, was es mit so einem Ding auf sich hat. Aber dieses Versprechen konnte ich dann doch nicht halten. Wie, was und wo, das steht ja in den Reimen, wobei ich sagen muss, dass die zweite Version den Lauf der Dinge exakt beschreibt
Denn, liebe Monika, auch den PC hab ich damals heimlich erstanden und erstmal abgewartet ... (Asche auf mein Haupt)
Als dann jedoch alles perfekt funktionierte, waren alle happy und heute hocken wir Beiden am Schreibtisch vor unseren (inzwischen aus Platzgründen angeschafften) Laptops.
Nochmals danke und ein schönes, sonniges Wochenende
wünscht debi
uschipohl
uschipohl
Mitglied

Hallo debi
geschrieben von uschipohl
Männer dürfen alles essen, aber sie müssen nicht alles wissen

auch ich bin dankbar für die Übersetzung ins fast Hochdeutsche
herzliche Grüße
uschi

Anzeige

Besser spät als nie!
geschrieben von marina
Liebe debi,
Deine Gedichte sind einfach immer wieder eine Quelle des Vergnügens dank Deines Humors, vielen Dank, es war mir wieder eine Freude.
Ich weiß, ich bin spät dran, wollte es aber trotzdem noch loswerden. Und verstehen tue ich alles, auch ohne Übersetzung, wär ja noch schöner, wenn nicht.
Aber ich hatte Deine Probleme nicht, weil ich allein entscheide, ob ich "a Kombiuderle" anschaff oder net.

Du weißt ja:
Genieße, was dir Gott beschieden,
entbehre gern, was du nicht hast,
Ein jeder Stand hat seinen Frieden,
ein jeder Stand hat seine Last.

(Christian Fürchtegott Gellert)

Und das Alleinleben beinhaltet eben bei allen Nachteilen auch den Vorteil, niemanden fragen zu müssen.
Aber schön, dass du jetzt alle überzeugen konntest. War aber auch zu erwarten bei so viel geschickten Überredungskünsten, wie Du sie hier an den Tag gelegt hast.

Wir haben hier im Lokalteil unserer Zeitung eine Redakteurin, die immer so Sachen in rheinischem Platt veröffentlicht, das kommt gut an. Wär das nix für dich? Aber vielleicht tust du es schon? Wenn nicht, keine falsche Scheu! Abschicken und abwarten, die nehmen das vielleicht gern.

Schönes Wochenende und gut gelaunte Grüße
Marina
debi
debi
Mitglied

Danke an uschipohl :-)
geschrieben von debi
Recht hast Du, liebe Uschi ... und noch etwas ...
Man sollte Männers besser nicht vor vollendete Tatsachen stellen, sondern sie gaaanz langsam in die gewünschte Richtung dirigieren, sodass sie am Ende davon überzeugt sind, dass es sich bei der Sache um ihre ureigenste Idee handelt
Liebe Grüßle
debi
debi
debi
Mitglied

Liebe Marina,
geschrieben von debi
Du schaffst es immer wieder, dass ich rote Ohren bekomme. So viele lobende Worte über meine erlebten Geschichtchen. Das ist doch wirklich des Guten zuviel. Meinsch ned ao
Zum klugen Vierzeiler von C.F. Gellert: Es hat eben alles so seine Vor- und Nachteile.
Und was die Überredungskünste anbelangt, da hab ich ja hier drüber schon (m)ein Geheimrezept ausgeplaudert was dann meistens beide Seiten zufriedenstellt.
Danke auch für die Idee mit der Zeitung. Werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Verschiedenes hab ich schon vor Jahren selbst gebunden und damit den Freundes- und Verwandtenkreis "beglückt"! Das sah dann so aus:



Nun wünsche ich einen schönen Sonntagabend und grüße herzlichst
debi
Liebe debi,
geschrieben von marina
meine lobenden Worte sind ganz ehrlich gemeint, ich mag deine Gedichte immer besonders gern. Und zwar deshalb, weil sie entweder mit einem Augenzwinkern oder mit Humor geschrieben sind. Und den Humor, den vermisse ich bei manchen Experten ganz besonders. *zwinker*
Tolle Idee, die Sachen mit Eule zu binden und zu verschenken.

Ich schicke Dir jetzt mal einen Link zu der Mundartredakteurin unserer Zeitung. Dann kannst du dir mal ein Bild machen, wie das ist. Solche Texte veröffentlicht sie auch in der Zeitung. Sie hat auch gerade den St.-Ex., "Der kleine Prinz" in Platt übersetzt.

Leider kann ich selber kein Platt außer einigen Redewendungen.
Hier also der Link, ich hoffe, das klappt.

Nochmal viele Grüße
Marina

Anzeige