Forum Blog-Kommentare Schmerz und Seele

Blog-Kommentare Schmerz und Seele

Landliebe
Landliebe
Mitglied

An vogelfrei
geschrieben von Landliebe
Ist der Körper krank, ist es die Seele auch und umgekehrt.
"Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper" heißt es ja.
Aber beide sind bereit aufzufangen, da hast du recht.
Bin ich zutiefst traurig, kann ich durch Laufen, Atmen,Schauen,Riechen und Hören in der Natur den Schmerz der Seele (fast) vergessen.
Bin ich krank, hilft mir der Wille, diese Zeit gelassen zu sehn, mal auszuruhn, bis ich gesunde.
Das hast du wundervoll beschrieben und mich zum Nachdenken veranlasst. Hab Dank dafür. Herzliche Grüße Birgit
Hier vielleicht ein interessanter Beitrag:
Traute
Traute
Mitglied

An Vogelfrei,
geschrieben von Traute
Man kann nicht genug grübeln, wie das alles zusammen hängt. Dein Gedicht macht das Schwere bewusst.
Ich stelle mir Körper und Geist wie ein Orchester vor, wenn Instrumente ausfallen wird es schlimmer je mehr es sind, und wenn einige auch noch falsch spielen, dann kommt es zu schmerzhaften Ergebnissen.
So das unsere Seele gequält reagiert.
Mit freundlichen Grüßen
Traute
indeed
indeed
Mitglied

Oh, so muss der Kreislauf
geschrieben von indeed
nicht immer aussehen. Das wünsche ich dir zumindest. Wenn dem aber so ist, dann schätze dich glücklich, dass deine Seele fähig ist, den Schmerz gereinigt zurück zu geben.
So habe ich es verstanden, denn körperlicher Schmerz ist nicht unbedingt gleich Seelenschmerz, wobei der Seelenschmerz heftiger sein kann, nicht wahr?
Ich wünsche dir von ganzem Herzen ein schmerzfreies Dasein mit viel Freude und bereicherndes Er-leben.
Liebe Grüße von
Ingrid
monika
monika
Mitglied

Liebe Vogelfrei,
geschrieben von monika
haben wir einen Seelenschmerz...so ist es auch gleihzeitig
Körperschmerz. Wir können unsere Seele aber nicht
behandeln, wie körperlichen Schmerz. Sie ist so zart
und verwundbar... läßt sich auch nicht kleben, wie
eine kaputte Schüssel. Mit viel Liebe und Vertrauen,
kann man eine kaputte und gequälte Seele wieder in den
richtigen Kreislauf bringen.
Sehr tiefsinnige Zeilen von Dir, Danke.

Monika
an euch alle - danke danke danke
geschrieben von vogelfrei
Es hat mir sehr gut getan, dass ihr euch Gedanken über mein Gedicht "Schmerz und Seele" gemacht und diese Gedanken hier niedergeschrieben habt. Da gibt es jetzt für mich auch vieles über das ich nachdenken möchte.

Hier zitiere ich Birgit:
"Bin ich krank, hilft mir der Wille, diese Zeit gelassen zu sehn, mal auszuruhn, bis ich gesunde"


Genau diese Erfahrung habe ich gemacht. Es hilft nicht, vor dem Schmerz wegzulaufen, man muss auf ihn zugehen, ihn ergründen, damit man wieder frei atmen kann.

Ich gehöre zu denen die zwar von Zeit zu Zeit gesundheitlich auf dem Boden lagen, aber so gut wie ohne Schmerzen bis zum heutigen Tag leben durfte. Dafür bin ich Dankbar.

Birgit, dein Video habe ich mir fast bis zum Schluss angehört. Auch ich bin der Meinung, dass Krankheiten aus unserem Verhalten entstehen können. Immer wieder mache ich die Erfahrung, dass es wichtig ist, wenn man krank ist, das eigene Leben zu überdenken und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Ich empfinde das Leben als einen positiven Kreislauf, der allerdings manchmal ausbricht und man den Kreis wieder kitten muss. Ich kann nachvollziehen, wenn ganz alte Menschen irgendwann sagen: "Jetzt reicht es, ich kitte nicht mehr". Aber ich bin noch nicht so weit. Aber sicherlich irgendwann....
Euch allen einen lieben Gruß und Danke
Karin (vogelfrei)

Bald kommt ein @ zu den Kommentaren von Traute, Ingrid und Monika

Anzeige