Forum Blog-Kommentare Weisheit - Alter - Torheit -Alter - Weisheit

Blog-Kommentare Weisheit - Alter - Torheit -Alter - Weisheit

protes
protes
Mitglied

am besten ists
geschrieben von protes
zur einsicht auch ein zweisicht
dann ists nicht so einsichtig lach
elge hade
lillii
lillii
Mitglied

die Empfehlung
geschrieben von lillii
ist gut , ich bedanke mich da mal herzlichst einsichtig .
LG luzie
Tulpenbluete13
Tulpenbluete13
Mitglied

"Freibrief" Alter?
geschrieben von Tulpenbluete13
Im Alter darf man Tor doch sein-
das reden ich wir uns gerne ein

für all die Fehler, die man jetzt noch macht-
wird man nun nicht mehr ausgelacht

drum leb´ich froh in den Tag hinein-
das Alter kann so schön noch sein.

das hält mich fit und auch in Schwung-
brauch nichts mehr zu beweisen- bin nicht mehr jung....

Liebe Luzie-
ein weises Gedicht- hat mir sehr gut gefallen. Ich hoffe,Du bist ncht böse,dass ich mir meine eigenen Gedanken dazu gemacht habe.
LG Angelika

Anzeige

immergruen
immergruen
Mitglied

Liebe lillii!
geschrieben von immergruen
Wie traurig ist es doch, dass man sich für seine Aussagen schon im Vorhinein entschuldigen muss, damit sie niemand in den fakschen Hals bekommt.
Wir sind zwar alt, aber auch das ist relativ. Wir sind nicht weise, höchstens altersweise. Aber wir sind noch in der Lage unser Tun kritisch zu betrachten und wir überschätzen unsere "Weisheit" nicht.
Du hast ein sehr kluges Gedicht geschrieben und der wunderschöne UHU
steht ihm als Symbol sehr gut zu Gesicht.
Danke für den Mut!
das immergruen
werderanerin
werderanerin
Mitglied

Alter macht nicht weise...
geschrieben von werderanerin
Das erlebt man hier im ST doch täglich auf unterschiedliche Arten, aber ich für mich sehe das alles eh nicht so eng. Vielleicht bin ich da schon anderes gewöhnt und auch eine andere Generation. Mache mir nicht soviele Gedanken um "ungelegte Eier".....lebe lieber und freue mich, auf Erden zu sein.
Wieoft macht man "der Jugend" Vorwürfe..., besser können es "die Alten" auch nicht, nur meckern sie mehr, denken weil sie alt sind, hätten sie Privilegien.
Irrtum, sage ich, auch im Alter sollte man gerade etwas Positives ausstrahlen, dann sagt die Jugend vielleicht... Mensch toll die Alten, Hut ab.
lillii
lillii
Mitglied

@ Angelika immergrün werderanerin....
geschrieben von lillii
danke für Eure Kommentare;
Im Alter darf man alles sein, tüddelich,schlechte Laune haben,
nur soll man den Mund halten ... bei den Jüngeren schon.. die wollen ihre eigenen Erfahrungen machen und das sollen sie auch, haben wir ja auch.
wenn man selber auch im Nachhinein denkt... na siehste!

Ganz wenig Alte würde ich als einen Tor bezeichnen, haben wir nicht alle unsere Eigenheiten ?
Ich habe noch nicht erlebt, dass jemand im Alter seine Gewohnheiten oder auch was immer es ist, ablegen kann. Was einmal sitzt, das sitzt.
Es ist fast so wie.. wenn einem plötzlich ein Gedicht oder Lied aus der Schulzeit in den Sinn kommt, man es automatisch in Gedanken aufsagt oder singt und denkt.. potz-blitz.

Ich versuche tolerant zu sein, den Jungen und uns Alten gegenüber.
Auch Kritik sehe ich nicht so eng, ich überprüfe... überlege..man sieht sich selber immer anders als andere,...
lillii

Anzeige

werderanerin
werderanerin
Mitglied

Wunderbarer...
geschrieben von werderanerin
Abschluß lillii...so sollte es sein.

In dem Sinne, "Alt & Jung - gemeinsam, das wärs doch und erfahrungsgemäß gehts auch gut, postive Kritik incl.!

Kristine
ramires
ramires
Mitglied

Mei, Lillii...
geschrieben von ramires
Du beherrschst ja tatsächlich das Sonetten!?! Ich bin so was von baff (lese im Forum nur sporadisch und nicht organisiert ).
In meinem Oberstübchen ist's scheint's schon oder noch zu neblig für. Versuchsanläufe hatte ich gemacht, aber "ach Gott!" *lach*

"Weiter so!" > hieß es unter Erich Honecker bei uns immer. Und ALLES war ja erwiesener Maßen nicht verkehrt, was dazumal verkündet wurde. Beste Grüße *Ramires*
lillii
lillii
Mitglied

ja mei *Ramires*
geschrieben von lillii
es ist die Frage, ob ich die Sonetten beherrsche oder die Sonetten mich, da bin ich mir noch nicht so ganz klar;
denn einmal damit angefangen, versucht man alles, was man eventuell schreiben oder ausdrücken möchte,dieser Form anzupassen und...
es geht.. wenn man will, es erfordert nur Zeit und Überlegung.

Beim "weiter so" wie beim Erich, kommt's auch ímmer auf das "Wie" an, ich versuche mein Bestes.

Grüße lillii

Anzeige