Forum ST Internes Chatterforum gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...

Chatterforum gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...

pilli †
pilli †
Mitglied

gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...
geschrieben von pilli †
Nur ist es nur gegenseitig fair, Veranstaltungen abzusprechen, damit sie öffentlich am Chateingang gepinnt werden, denn nicht jeder Chatter liest hier.



im prinzip eine gute idee; aber was wäre, wenn es nur ausgesuchte chatter hätte, deren veranstaltungen die adminas für würdig genug halten könnten ?

ist es tatsächlich so, chris

dass du mit deiner veranstaltung abgewiesen wurdest, da nur die veranstaltungen der admins auf der startseite des chats verkündet werden oder ist das nur ein missverständnis meinerseits? heute habe ich z.bsp. eine einladung zu einer art oktoberfest gelesen auf der startseite des chat, veranstaltet von medi und meti oder gehören die beiden auch zu den admins? bitte habt nachsicht mit mir und meiner art zu fragen, aber mich interessieren weniger angenommene und unterstellte grabenkämpfe anderer, als vielmehr fakten.


--
pilli

p.s. otti, du gestattest mir aber dass ich alleine entscheide, wen...was oder wie lange ich frage? danke! hier darf mir, wenn du erlaubst, nur der webmaster und sein team einhalt gebieten und wenn chris tatsächlich eine ankündigung nicht von den admins erlaubt worden wäre, dann möchte ich das schon wissen; alleine um auch weiterhin goodwill erkennen zu können.
karl
karl
Administrator

Re: gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...
geschrieben von karl
als Antwort auf pilli † vom 27.09.2010, 22:42:04
Hallo Pilli,


gut, dass Du Chris direkt fragst, denn ich mag keine gefilterten Informationen über Dritte. Bei mir hat sich Chris über niemanden beschwert und sie hat die Clubradio-live Veranstaltungen mit Kleinesrainer im Chatterforum und auch am Schwarzen Brett ja sehr werbewirksam ankündigen können (wenn ich mich recht erinnere, hatte sie bei mir deswegen sogar nachgefragt).

Persönlich habe ich immer die Auffassung vertreten, dass im Chat sehr viel Platz für viele Interessen ist und gerade diese meine Meinung hatte in der Vergangenheit ja ab und zu zu Reibereien mit früheren Adminteams geführt. Wie ich im anderen Thread schrieb: Wenn sich gegenseitig abgesprochen wird, sind mehrere Veranstaltungen nur eine Bereicherung des Chats und werden von mir begrüßt.

Was ich einfach nicht mag, dass ist der Umgangston gewisser Leute und ich bekräftige, dass ich dem jetzigen Team jederzeit den Rücken stärken und unfairen Attacken entgegen treten werde.

Karl

P.S.: Ich suche noch Stellungnahmen von mir zum Chat (um den ich mich ja angeblich nie gekümmert haben soll) heraus, in denen ich meine Vorstellungen von den Chatlandschaften ausbreite, und werde diese hier verlinken.

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...
geschrieben von pilli †
als Antwort auf karl vom 27.09.2010, 23:03:40
danke für deine antwort karl

für mich ist es selbstverständlich, wenn öffentlich stellungnahme bezogen wird, dazu auch öffentliche fragen zu stellen; denn ein eventuell entstehendes gemauschel, sehe ich ähnlich schwierig. vielleicht ist es für die zukunft hilfreich, den versuch zu starten:

watt meint nun der oder die tatsächlich?

dann gemeinsam scherben kehren und auf ein "Neues"!


--
pilli








Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...
geschrieben von chris
als Antwort auf pilli † vom 27.09.2010, 22:42:04

Pilli,

du fragst und ich will Dir antworten:

Es ging um die Veranstaltung am Mi. 3. Febr. 16 - 18 h in der Würzburger Weinstube.
Wir hatten einen gemütlichen Kappenabend ausgedacht.


Ich hatte an das Adminteam Mail geschickt und um Veröffentlichung gebeten, das wurde
abgelehnt, da am gleichen Abend um 20 h eine andere Veranstaltung stattfand.

Ich habe damals, dann selbst direkt unter Veranstaltungen angekündigt.

Als ich meinen Termin mit Omaria und Kleinesrainer vereinbarte, war mir der
Termin am Abend nicht bekannt.

Jeder, der Veranstaltungen anbietet, weiss, wieviel Arbeit dazu im Hintergrund
nötig ist, ich bin Omaria dankbar, dass sie mich dabei mit ihren Bildern und Plakaten tatkräftig unterstützt.

Dass man inzwischen auch Omaria angegangen ist, dass sie keine Plakate mehr
für die Musiksendungen von Kleinesrainer machen soll, sei nur am Rande erwähnt.

Jeder von uns hat Fehler und Schwächen, ich schreibe nichts von Mobbing, aber
soviel sei gesagt, es liegt mir fern, in der Würzburger Weinstube irgendwelche
Behauptungen aufzustellen.

Ich selbst weiss persönlich, wie verletzt man sein kann, wenn Unwahrheiten
verbreitet werden.

Jeder, der die Veranstaltungen im Chat besucht, der weiss, wieviel Arbeit dahinter
steht.

Als ich von der Rätselstude von Kleinesrainer erfuhr, habe ich ihn gebeten,
auf die Termine der Admins Rücksicht zu nehmen.

Meine Meinung ist noch immer, miteinander reden ist immer noch der bessere Weg.
Missverständnisse wird es immer geben und ich weiss selbst, dass man leicht
einen Satz in die falsche Kehle bekommt, warum auch immer.

In dem Sinn wünsche ich allen weiter viele schöne gemeinsame Stunden im
Chat.

Chris

seit 1999 hier im Seniorentreff





pilli †
pilli †
Mitglied

Re: gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...
geschrieben von pilli †
als Antwort auf chris vom 28.09.2010, 13:41:37
sehr herzlichen dank chris

für deine sachliche und mutige erklärung aus erster hand!

ich kenne dich in all' den jahren, die wir beide sicherlich nicht immer einer meinung waren, als eine ST'lerin, der ein friedliches miteinander zur wichtigen aufgabe geworden ist.

ich bin wie du der meinung, es gibt eine chance ohne knatsch und gejammer, miteinander das chatgeschehen zu gestalten und zwar ohne konkurrenz-denke. für mich gibt es...wenn schon...als ersatz für den begriff "Konkurrenz" das wort "Wettbewerb" und der kann sich durchaus friedlich gestalten.

vielleicht wäre ein erster, erfolgreicher schritt dazu, dass omaria wieder ohne schuldgefühle spüren zu müssen, die hinweisenden einladungskarten wie zuvor gestaltet und das würde von allen freudig akzeptiert?

selbst wenn denn nun eine seit jahren bestehende stammrunde eines chat-raumes mal andenkt, watt zu feiern aus einem aktuellen anlass; müsste das doch, nur meiner überlegung nach, auch funzen, wenn es zeitgleich andere events hätte, ohne dass gleich ein konkurrenz-denken entsteht?

eine gute chat-zeit für dich, chris!


--
pilli
maggy
maggy
Mitglied

Re: gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...
geschrieben von maggy
als Antwort auf karl vom 27.09.2010, 23:03:40
Hallo Pilli,

Karl

P.S.: Ich suche noch Stellungnahmen von mir zum Chat (um den ich mich ja angeblich nie gekümmert haben soll) heraus, in denen ich meine Vorstellungen von den Chatlandschaften ausbreite, und werde diese hier verlinken.

geschrieben von karl


Hallo Karl,

Du hast Dich auch um den Chat gekümmert,
wenn es Deine Zeit erlaubte.
Ich selbst habe Dich gebeten, hin und
wieder persönliche Angriffe im Chat-Forum
zu löschen. Darin warst Du dann sehr schnell.
Danke dafür - auch wenn es Schnee von gestern ist.
Das Chat-Forum gibt es nicht mehr und das ist gut so.

Außerdem warst Du auch hin und wieder in Chat-Räumen
und hast Dich mit Anwesenden unterhalten.
Außerdem.....
Für den Chat waren und sind ja vorwiegend die admins zuständig.
Wenn Du als webmaster mit denen zufrieden bist, ist
m.M.n. Deine Anwesenheit ja nicht zwingend erforderlich.

Beste Grüße von
maggy

Anzeige

florian
florian
Mitglied

Re: gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...
geschrieben von florian
als Antwort auf pilli † vom 27.09.2010, 22:42:04
im prinzip eine gute idee; aber was wäre, wenn es nur ausgesuchte chatter hätte, deren veranstaltungen die adminas für würdig genug halten könnten ?


Nun, was Chris schildert vermag ich nicht zu beurteilen. Ich denke, Karl wird schon etwas dazu gesagt haben, was nun nicht unbedingt sofort ins Forum gekrakelt werden musste.

Die Würzburger Weinstube ist (soweit ich es von außen sehe) immer gut besucht und wie in fast jedem Raum hat es seine "Stammmannschaft". Drum tummelt sich jeder dort, wo er bzw. sie es gerne mag.

Und in diesem Fall wiederhole ich mich gern: Absprache ist der sinnvollste Weg, alle Interessen unter einem Hut zu bekommen.

Florian
Re: gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...
geschrieben von meli
als Antwort auf florian vom 28.09.2010, 18:31:03
Ich habe nichts davon gelesen, dass Omaria Schuldgefühle hätte, weil sie die Plakate für die Radiosendungen anfertigt.
Was wäre das für eine Unsinnigkeit? Schlimm allerdings ist es, wenn es diesbezüglich zu Vorwürflichkeiten gekommen ist!

Es muss für interessierte Chatter möglich sein, Sachen anzubieten. Und es ist sinnvoll sie abzusprechen, um Terminüberschneidungen zu verhindern.
Nur dann wird das Angebot reichlich und vielfältig.
Es gibt auch die Möglichkeit, das Radio zu hören und auch im Musikpavillion Feste zu feiern und Wunschkonzerte zu gestalten.

Und der Abend meiner Lesung hat gezeigt, dass es möglich ist, neue Wege zu betreten.
Auch ich habe nicht das Monopol auf Lesungen - das kann ein jeder gern machen und ich würde mich darüber freuen.

@ Karl,

vielleicht wäre ein kleiner Wegweiser durch das Dickicht möglich?

Bei manchen Schwierigkeiten hilft, ohne dass ich zwanghaft wäre, einfach eine klare Strukturvorgabe - mal von der praktischen Seite gesehen.

LG Meli
florian
florian
Mitglied

Re: gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...
geschrieben von florian
als Antwort auf meli vom 28.09.2010, 18:48:15
Es gibt auch die Möglichkeit, das Radio zu hören und auch im Musikpavillion Feste zu feiern und Wunschkonzerte zu gestalten.
geschrieben von meli


Da hab ich immer Angeboten, aber anscheinend bedingt meiner Person kam es nie zur gemeinsamen Nutzung.

Schade eigentlich.
karl
karl
Administrator

Re: gedanken zur vorab planung einer eventuellen chat-veranstaltung...
geschrieben von karl
als Antwort auf karl vom 27.09.2010, 23:03:40
P.S.: Ich suche noch Stellungnahmen von mir zum Chat (um den ich mich ja angeblich nie gekümmert haben soll) heraus, in denen ich meine Vorstellungen von den Chatlandschaften ausbreite, und werde diese hier verlinken.
geschrieben von Karl
Diese meine Absicht war jetzt gar nicht mehr zu verwirklichen, da durch die Löschung des Stammlokals auch der alte Meckerkasten mit seinen Texten zum Stammlokal und dem damals "neuen" Fidion-Chat nicht mehr zugänglich ist. Ich weiß aber wenigstens sinngemäß noch sehr gut, was ich damals geschrieben habe.

So lange wie ich zurück denken kann, menschelt es in dem Chat des Seniorentreffs. Der erste Chat war das "Stammlokal", ein urtümlicher Webchat, den ich aber gemeinsam mit Gifs, die von Chattern zur Verfügung gestellt worden waren, recht hübsch eingerichtet hatte. Es war aber schnell klar, dass die technische Basis dieses Chats keine Weiterentwicklung möglich machen würde, weshalb ich mich nach Alternativen umgesehen hatte. Ich entschied mich dann Anfang des Jahrhunderts für den Mietchat von Fidion. Es gab damals viel Unverständnis, warum ein zweiter Chat nötig sein sollte. Inzwischen ist der Fidionchat aber unser einziger, da das alte Stammlokal aus technischen Gründen endgültig abgeschaltet werden musste.

Der Mietchat von Fidion wurde während des Bestehens des VFKS Vereins von diesem finanziert. Seit der Vereinsauflösung habe ich das übernommen. Herbert (herb) war lange Zeit Admin, maggy ebenfalls. Aufgrund diverser Vorkommnisse, die aufzuwärmen sich wirklich nicht lohnt (alle zugehört? ), folgte eine so genannte "adminlose Zeit", in der ich versucht habe, den Chat dezentral zu organisieren. Mein Konzept war es, starke Raumbesitzer zu etablieren. Die einzelnen Räume bekamen Dekoration (so schön wie rena heute die Chaträumlichkeiten ausgeschmückt hat, habe ich das damals jedoch nicht geschafft) und jeweils eine Besitzerin oder einen Besitzer. Die Raumbesitzer waren ziemlich autonom und wurden von mir nicht belästigt. Es entwickelten sich damit auch mehrere starke regionale Zentren (Räume) mit durchaus sehr unterschiedlichen Chefs, Chefinnen und Gästen.

In dieser Zeit blühte der Chat auf und rund um die Uhr waren immer sehr viele Chatter online. Es gab aber auch viele Störer, deren Abwehr sehr zeitaufwendig war und Zeit ist das, von dem ich am wenigsten habe; deshalb legte ich den Chat nach etwa einem Jahr wieder in die Hände eines Chatadminteams. Leider (meine subjektive Sicht der Dinge) änderte sich dadurch die Politik im Chat, denn bis auf wenige Strongholds wurden die autonomen Raumbesitzer entmachtet und teilweise verjagt. Störer wurden effektiv bekämpft. Auch andere positive Entwicklungen waren zu beobachten, wie die Etablierung diverser Veranstaltungen (Rätselabende etc.).

Innerhalb des Adminteams entwickelte sich eine starke Hierarchie, in der die aufgebauten Spannungen etwa zum letzten Jahreswechsel zum Bruch führten, weshalb es einen Neuanfang gab. Ich sehe darin die Chance, die positiven Aspekte der Chat-Vergangenheit zu vereinen, die Veranstaltungskultur fortzuführen und gleichzeitig auch die dezentrale Raumkultur mit starken Raumbesitzern wieder zu beleben.

Ich betone hier, dass ich ohne Groll gegen irgendwen bin. Im Gegenteil, ich weiß um die Mühen, die es macht, Administrator zu sein und es wurde hervorragende Arbeit geleistet. Soziale Gruppendynamik ist so komplex, dass es auch müßig ist, Schuldige für Zerwürfnisse im Chat zu suchen. Anstatt nach zu harken, sollten wir nach vorne blicken.

Ich bin und war immer der Meinung, dass der virtuelle Raum unendlich groß ist. Es gibt kein Platzproblem im ST und im Chat, d.h. es muss Raum für vielfältige Aktivitäten geben, auch für völlig unterschiedliche Gruppen und Interessen. Dazu sollen die Räume dienen. Jeder geht in die Kneipe (Raum), die ihm am besten zusagt. Dort können sich regional organisierte Gruppen oder Freundeskreise treffen, wir sollten uns in die Selbstorganisation möglichst wenig einmischen. Admins haben eine Schutzfunktion vor Störern, sie sollten Freund und Helfer der Chatter sein und nicht gängeln. Ihre "Macht" zu kicken und zu sperren dürfen sie nicht missbrauchen, sollten sie aber einsetzen, wenn es darum geht, Chatter zu schützen.

Ich bedanke mich noch einmal bei allen ehemaligen und gegenwärtigen Admins für ihr außerordentliches Engagement für den Chat!

Karl


Anzeige