Forum ST Internes Chatterforum Worüber ich mich sehr geärgert habe

Chatterforum Worüber ich mich sehr geärgert habe

anderl †
anderl †
Mitglied

Worüber ich mich sehr geärgert habe
geschrieben von anderl †
Da war eine Trauerfeier.Viele Menschen waren anwesend,um die zu Tode gekommenen zu betrauern.Traurigkeit,ist das alles,wo zu die Menschen fähig sind? Ist Traurigkeit nicht einfach nur eine Ohnmacht.Ich hätte mir gewünscht, das die Mütter und Väter der Toden aufgestanden wären und hätten die Mörder ihrer Kinder angeprangert. Die waren Mörder standen und stilisierten die Toten zu Helden. Es ist eine große Trauer in Deutschland. Unsere Kinder werden wieder in den Tot geschickt und alle lassen es geschehen.

http://www.tagesschau.de/inland/trauerfeier118.html
sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Worüber ich mich sehr geärgert habe
geschrieben von sonja47
als Antwort auf anderl † vom 12.04.2010, 23:00:54
@anderl

Was für Nutzen erhoffst Du Dir, wären Mütter und Väter ihrer in Afghanistan getöteten "Kinder" in der Abdankungs Kirche aufgestanden?

Sie, Ihre Jungen, sind erwachsene Männer und haben sich selber
für den Dienst entschieden!

Hätte denn ein Krawall in der Kirche, diese jungen Menschen wieder
lebendig gemacht?

Ich bin mir bewusst dass diese meine Worte bei Dir als herzlos
ankommen werden!

Auch ich bin Mutter und Grossmutter und weiss nur zu gut dass wir unseren "Kindern", einen guten Rat geben können, für was sie sich aber entscheiden, müssen wir Eltern doch akzeptieren, so sehr schmerzhaft dies doch meistens, für uns ist!

Manchmal weinen Mutter- und Vaterherzen, doch wem nützt das?
Niemandem!

Sei mir nicht böse, auch hier gibt es zwei Seiten, der Sichtweise!

Liebevolle Grüsse an Dich von
Sonja
Re: Worüber ich mich sehr geärgert habe
geschrieben von meli
als Antwort auf anderl † vom 12.04.2010, 23:00:54
Ja, so herzlos, wie dies auch klingen mag:
Sie haben sich - meines Wissens nach - freiwillig gemeldet für den Dienst an der Waffe und auch für den Einsatz in Afghanistan, der hochdotiert ist.

Die Trauer ist das, was den Eltern, den Frauen und Kindern bleibt, und sie muss gelebt werden.
Eine verdrängte Trauer schafft irgendwann andere psychische Probleme. Sie benötigt aber einen Platz.
Das ist bei vielen Menschen die Kirche und das Grab.

Der Einsatz in Afghanistan ist eine politische Entscheidung. Dem sind diese jungen Menschen gefolgt.
Aber das ist eine andere Diskussion.

Und so steht hier meine Frage im Raum:
Was soll dieser Diskussionsstrang, ein Schreiben über die Trauer oder über den Sinn dieses Einsatzes.
Für mich ist das nicht ganz klar.

Meli

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Worüber ich mich sehr geärgert habe
geschrieben von schorsch
als Antwort auf anderl † vom 12.04.2010, 23:00:54
Ich schätze, dass diese jungen Soldaten etwa folgende Gründe haben, im fremden Ländern zu kriegen:

- 30 % aus Abenteuerlust;

- 30 % weil der Sold hoch ist;

- 20 % weil sie sich eine gute Karriere erhoffen;

- 10 % weil sie denken, da könnte man hin und wieder jemanden abknallen;

- und der Rest aus anderen Gründen; z.B. die Meinung, dass sie damit dem eigenen Vaterland dienen können.
adam
adam
Mitglied

Re: Worüber ich mich sehr geärgert habe
geschrieben von adam
als Antwort auf meli vom 13.04.2010, 03:44:30
Was soll dieser Diskussionsstrang, ein Schreiben über die Trauer oder über den Sinn dieses Einsatzes.
Für mich ist das nicht ganz klar.

Meli
geschrieben von meli


Meli,

mir ist das auch nicht klar.

Über Trauer kann man nicht diskutieren, die hat man zu respektieren.

Da ich die Soldaten nicht kannte, gehen mir bei deren Tod ganz andere Überlegungen durch den Kopf und darüber wurde bereits ausführlich geschrieben.


@schorsch,

die schlimmsten Statistiken sind die selbst geschätzten. Und wenn dabei unter dem Strich die Erklärung für einen Todesfall rauskommt, sollte man noch mal drüber nachdenken.

Eine Überlegung, daß die Soldaten eigentlich selber schuld an ihrem Tod sind (so lese ich Deine Statistik), kommt für mich nicht in Frage, weil die Verantwortung der Politik dabei unberücksichtigt bleibt.

--

adam

olga64
olga64
Mitglied

Re: Worüber ich mich sehr geärgert habe
geschrieben von olga64
als Antwort auf schorsch vom 13.04.2010, 07:59:08
Im Stern hat so ein junger Mann erklärt, es "sei geil, eine Uniform zu tragen" - gehört wohl zu den restlichen 10%.
Warum trägt er keine Polizei- oder Postler-Uniform? Insbesondere letztere ist ungefährlicher, bis auf die Hunde, denen er begegnen wird und die nicht angeleint auf ihn losgehen. Der Verdienst ist natürlich in den beiden anderen Berufsgruppen schlechter und Doc Morris Stiefel und Ray Ban-Brillen auch kostspieliger zu beschaffen. Olga

Anzeige

anderl †
anderl †
Mitglied

Re: Worüber ich mich sehr geärgert habe
geschrieben von anderl †
als Antwort auf sonja47 vom 13.04.2010, 01:02:00
Liebe Sonja.
Sicher muss ich Deinen Standpunkt akzeptieren.Allerdings wirst Du mir nachsehen,das ich meinen Sohn ohrfeigen würde, wenn er solche Ambitionen an den Tag legen würde. Selbstverständlich soll jeder für sich enscheiden,was für ihn richtig ist,aber manchmal sollten doch auch die erfahrerne Generation sich durchsetzen.Ganz besonders dann,wenn der Jugendliche nicht in der Lage ist die Ergebnisse seines Tun`s richtig zu beurteilen.Bei einer Regierung gehe ich allerdings davon aus,daß sie alt und reif genug ist um Schaden von den Bürgern ihres Staates abzuwenden.
Vielleicht liege ich ja auch total daneben,aber was haben deutsche Soldaten dort überhaubt zu suchen? Nur weil sie als normale Arbeiter in Deutschland keine Perspektive haben? Dann sollten wir mal darüber nachdenken,was wir in der Vergangenheit falsch gemacht haben. Ganz sicher würde uns das so manche Träne ersparen.

Ganz herzliche Grüsse

Andreas
astrid
astrid
Mitglied

Re: Worüber ich mich sehr geärgert habe
geschrieben von astrid
als Antwort auf anderl † vom 13.04.2010, 19:24:31
Ja Anderl,
wie Recht Du hast,
damit sprichst Du mir aus der Seele.
Kann Deinen Beitrag nur voll und dick
unterstreichen.

Lieben Gruß, Astrid
moldau
moldau
Mitglied

Re: Worüber ich mich sehr geärgert habe
geschrieben von moldau
als Antwort auf anderl † vom 12.04.2010, 23:00:54
Da war eine Trauerfeier.Viele Menschen waren anwesend,um die zu Tode gekommenen zu betrauern.Traurigkeit,ist das alles,wo zu die Menschen fähig sind? Ist Traurigkeit nicht einfach nur eine Ohnmacht.Ich hätte mir gewünscht, das die Mütter und Väter der Toden aufgestanden wären und hätten die Mörder ihrer Kinder angeprangert. Die waren Mörder standen und stilisierten die Toten zu Helden. Es ist eine große Trauer in Deutschland. Unsere Kinder werden wieder in den Tot geschickt und alle lassen es geschehen.

http://www.tagesschau.de/inland/trauerfeier118.html


Ich unterstreiche jeden Satz von Dir, sehe es ähnlich! Das wäre die Gelegenheit gewesen, diese Sprechblasenheuchler vor aller Welt bloß zu stellen!
peter25
peter25
Mitglied

Re: Worüber ich mich sehr geärgert habe
geschrieben von peter25
als Antwort auf anderl † vom 12.04.2010, 23:00:54
So traurig wie das ist mit den Soldaten. Sterben nicht auch täglich Menschen durch Berufsunfälle?
Jeder Beruf birgt Risiken und den Beruf sucht sich jeder selber aus.
Ein Berufssoldat bekommt ein Staatsbegräbnis(Kosten trägt der Staat/Steuerzahler) während ein Toter in Ausübung seines Berufes(kein Soldat)die Angehörigen die Kosten des Begräbnisses tragen.
Von dieser Seite sollte man das auch mal sehen.
Es gibt Mütter und Väter(Angehörige) die nicht nur um ihre Kinder die Soldaten waren trauern.........sondern auch durch Unfall,Verbrechen(Mörder) etc........fragt da einer?

Anzeige