Computerhilfe (PC-Abteilung) Downgrade auf Windows 7

ehemaligesMitglied26
ehemaligesMitglied26
Mitglied

Downgrade auf Windows 7
geschrieben von ehemaligesMitglied26
Ich möchte mir bei Gelegenheit ein neues NB kaufen. Da fast alle Geräte inzwischen mit Windows 8 geliefert werden, möchte ich ein kostenloses "Downgrade" auf Windows 7 machen. Wie funktioniert das in der Praxis ? Ich habe gelesen, dass einige Hersteller eine Windows 7 Installations-DVD mitliefern. Hat jemand Erfahrung damit ?
Starthilfe50.de
Starthilfe50.de
Mitglied

Re: Downgrade auf Windows 7
geschrieben von Starthilfe50.de
als Antwort auf ehemaligesMitglied26 vom 28.02.2013, 21:58:08
Hallo!

Es gibt Laptops, die man komplett ohne installiertes Betriebssystem kaufen kann. Diese haben dann kein Windows dabei und es ist auch noch nicht eingerichtet. Wenn man sich dann dazu einfach extra eine Windows 7 DVD kauft, dann kann man erstens Geld sparen und zweitens seinen Computer so einrichten, wie man es will, nämlich beispielsweise mit Windows 7 anstatt einer anderen neueren Version von Windows.

Viele Grüße,
Andreas Dautermann von Starthilfe50.de (Kooperationspartner von Seniorentreff.de)
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Downgrade auf Windows 7
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf Starthilfe50.de vom 05.03.2013, 14:05:04
Haben Sie ein Problem mit dem Computer, einen Virus, etwas klappt nicht, wie es soll, oder Sie wollen in einer ganz bestimmten Sache einfach etwas dazu lernen?
Wir helfen Ihnen für nur 9,90 Euro.
geschrieben von starthilfe50.de - Indexpage

Wir tun es kostenlos und ziehen niemanden über den Tisch. Bei uns wird auch keine Software verkauft. Ich beziehe mich dabei auf http://www.starthilfe50.de/index.php/hier-koennen-sie-unsere-dvds-bestellen Wenn eines unserer Mitglieder eine Software benötigt sagen wir ihm, wo man sie kostenlos erhält. Rundum-Sorglospakete gibt es bei uns überhaupt nicht.

Wir geben überdies eine Anleitung, wie man ohne OnAccess-Scanner problemlos zurecht kommt. Ich finde ihren Auftritt einfach schamlos.

Anzeige

Starthilfe50.de
Starthilfe50.de
Mitglied

Re: Downgrade auf Windows 7
geschrieben von Starthilfe50.de
als Antwort auf hinterwaeldler vom 05.03.2013, 22:21:54
Wir tun es zu 70% ebenfalls kostenlos: 70% all unserer Videos sind im Internet frei verfügbar. Über unsere wöchentlich Rotation sogar in Monaten alle unsere Filme.

Wir ziehen ebenfalls niemanden über den Tisch: eine professionelle Hilfe eines Unternehmens für 9,90 finden Sie sonst nirgendwo, da bin ich mir sicher.

Wir finden Ihre Hilfe und die Hilfe anderer Freiwilliger in diesem und vielen anderen Foren prima und lobenswert. Und diesen Serivce wollen wir auch nicht ersetzen. Viele kommen aber gar nicht erst in dieses Forum beispielsweise. Der Seniorentreff ist durchaus bekannt und populär, viele Menschen wissen aber gar nicht erst, ein Forum zu bedienen. Für solche Menschen ist Ihre Hilfe, ist die Hilfe, wie Sie in Foren gegeben wird, schlichtweg unerreichbar.

In meiner Arbeit, beispielsweise der Problemlösung, läuft es auf einen Stundenlohn von unter 5 Euro hinaus. Ich wäre mit Hartz IV wahrscheinlich besser bedient, finanziell. Mir von Ihnen vorwerfen zu lassen, mein Projekt "Starthilfe50.de" sei schamlos, finde ich unfair und vorschnell. Ich wurde ausgezeichnet vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und vom Rheinland-Pfalz-Ministerium für Inneres. Alle Menschen, die Starthilfe50 kennen, sind begeistert und fühlen sich gut aufgehoben. Das ist mein Lohn: das Lob der Leute.

Worauf Sie sich mit dem "On-Access-Scanner" beziehen, das verstehe ich leider nicht. Wir verkaufen auch keine Software, da sind Sie falsch informiert. Im Gegenteil, wir weisen ganz speziell auf kostenfreie Programme hin und in unseren Videos stellen wir ausnahmslos solche kostenfreien Programme.

Ich würde Sie sehr gerne bitten, sich erneut und dieses Mal etwas ausgiebiger mit dem Projekt Starthilfe50 auseinander zu setzen. Wir kooperieren mit vielen Senioren-Seiten und haben es uns auf die Fahnen geschrieben, vor unseriösen Anbieter zu warnen. Nun selbst als ein solcher bezeichnet zu werden, geht mir natürlich sehr nahe.

Viele Grüße,
Andreas Dautermann von Starthilfe50
karl
karl
Administrator

Re: Downgrade auf Windows 7
geschrieben von karl
als Antwort auf Starthilfe50.de vom 05.03.2013, 22:30:40
Hallo Andreas,

Rentner haben oft ihr Auskommen und müssen kein Geld mehr verdienen. Manche haben eine Mentalität entwickelt, die jegliches Sich-Finanzieren-müssen als Abzocke definieren.

Ich bescheinige Ihnen gerne, ein seriöses Unternehmen zu sein, das eine faire Gegenleistung bietet. Sie sind bemüht, auf die Bedürfnisse der Senioren, unter denen es eben auch sehr viele blutige Computerlaien gibt, einzugehen. Sie versuchen sich stetig zu verbessern. Didaktisches Bemühen ist nicht bei allen Experten erkennbar.

Wir haben viele freiwillige Helfer im Seniorentreff, die bei Computerfragen sehr gute Tipps geben. Wir sind stolz auf die Bibliothek unserer AutorInnen bei YouTube mit Hilfsprogrammen. Das wird hoffentlich auch weiter ausgebaut. Ich sehe ihr Angebot als eine Ergänzung, nicht als Ersatz. Unsere Besucher sollen eine gute, umfassende und seriöse Beratung haben. Dazu können auch sie beitragen.

Karl

P.S.: ich sehe gerade, dass Sie Digizars Anregung schon umgesetzt und ihre Startseite überarbeitet haben. Gut so!
erwin
erwin
Mitglied

Re: Downgrade auf Windows 7
geschrieben von erwin
als Antwort auf Starthilfe50.de vom 05.03.2013, 14:05:04
Hallo Starthilfe, oder wer es sonst weiss und weil es gerade passt, eine Frage zu dieser Aussage:

"Es gibt Laptops, die man komplett ohne installiertes Betriebssystem kaufen kann."

Ein Bekannter fragte mich, ob ich wisse, in welchen modernen Laptop ohne Betriebssystem ein auf CD vorhandenes XP installiert werden kann, denn beim Fachhandel konnte ihm bisher niemand mehr ein solches Gerät anbieten.

Er selbst hat sich vor über drei Jahren den Laptop Fujitsu Esprimo Mobile V6535 ohne Betriebssystem gekauft und XP problemlos installiert. Nun sucht er ein Zweitgerät mit gleichen Eigenschaften. Das gleiche Gerät gibt es nicht mehr und er will bei XP bleiben so lange es geht, denn Windows 7 ist ihm nach Gegenüberstellung zu XP zu unübersichtlich und Windows 8 uninteressant.

Gruss Erwin.

Anzeige

Re: Downgrade auf Windows 7
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf erwin vom 06.03.2013, 09:09:41

Er selbst hat sich vor über drei Jahren den Laptop Fujitsu Esprimo Mobile V6535 ohne Betriebssystem gekauft und XP problemlos installiert. Nun sucht er ein Zweitgerät mit gleichen Eigenschaften. Das gleiche Gerät gibt es nicht mehr und er will bei XP bleiben so lange es geht, denn Windows 7 ist ihm nach Gegenüberstellung zu XP zu unübersichtlich und Windows 8 uninteressant.
Gruss Erwin.


Es wird vermutlich an Hardware-Treibern für XP scheitern.
Ich kann also kein Gerät nennen, stoße selber bei Desktops an diese Grenze.

Was ich allerdings nicht verstehe, diese Hemmung gegenüber W7 und W8.
Einmal abgesehen davon, es gäbe ja auch noch die breite Palette von Linux.

Aber zurück zu Windows.
Natürlich kann ich XP und W7/W8 nicht eins zu eins vergleichen.
Etwas wird man schon dazulernen müssen.
Aber ich stelle mir W7 und jetzt auch W8 "weitestgehend" so ein,
dass ich praktikabel wie unter XP arbeiten kann.

Besonders bei W8 sträuben sich mir über die Horror-Geschichten die verbliebenen Haare.
Ich persönlich finde es sehr ordentlich.
Nun, nachdem ich auch noch eine Treibermacke entschärfen konnte (bei meiner Hardware),
sogar ausgesprochen gut, weil schneller.
Ich arbeite ausgesprochen gerne damit.

Ich werde noch im Freundeskreis diese Woche einen direkten Übergang
von XP auf W8 erleben. Ich glaube, dass geht einfacher, als zunächst gedacht.

Diese immer wieder weiter erzählten Vorbehalte kann ich nicht teilen.
Die gab es auch von W95 nach Win98 nach W2K und nach XP.
Ich erinnere mich gut daran, ich war mal genauso.
Inzwischen mit etwas gewonnener Erfahrung sehe ich es viel gelassener.

nordstern
Starthilfe50.de
Starthilfe50.de
Mitglied

Re: Downgrade auf Windows 7
geschrieben von Starthilfe50.de
als Antwort auf erwin vom 06.03.2013, 09:09:41
Hallo Erwin,

ich habe mal kurz recherchiert. Dafür nutze ich gerne guenstiger.de. Aber auch biliger.de und idealo.de sind hilfreiche Seiten, um ein passendes Produkt zu finden. Amazon.de ist wegen der jüngsten Vorfälle in der Kritik, daher nenne ich diese Seite aktuell nicht, da ich dieses Fass nicht an dieser Stelle aufmachen möchte.

Gefunden habe ich folgendes Modell von Fujitsu:
http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Fujitsu/Lifebook_AH530_VFY_AH530MP501DE.html

Es ist recht ordentlich, die Preisklasse ist das mittlere Segment. Der Laptop ist sicher keine Geschwindigkeitsgranate. Aber sehr solide, Standard-Eigenschaften zu einem sehr vernünftigen Preis (399), ausserdem gute Bewertungen. Kein Betriebssystem installiert, sodass man Windows XP nachkaufen kann (Kostenpunkt circa 30 Euro) und selbst installieren kann.

Ich habe Fujitsu gesucht, da ich davon ausgehe, dass Dein Bekannter bei der Marke bleiben möchte. Es gibt selbstverständlich andere Anbieter in dieser Preisklasse, die ähnliche gute Modelle vorweisen können.

Viele Grüße,
Andreas Dautermann von Starthilfe50
erwin
erwin
Mitglied

Re: Downgrade auf Windows 7
geschrieben von erwin
als Antwort auf Starthilfe50.de vom 06.03.2013, 11:06:14
Herzlichen Dank für die Informationen, ich werde sie unter Hinweis auf die Quellen weitergeben.

Gruss Erwin.

Anzeige