Computerhilfe (PC-Abteilung) eMails verschlüsseln - ganz leicht

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

eMails verschlüsseln - ganz leicht
geschrieben von hinterwaeldler
Nichts ist wichtiger wie in diesen Tagen. Heute wollte ich mich diesem Thema widmen und eine Anleitung schreiben. Bedauerlicherweise kam mir der Blog Metronaut.de zuvor und musste mir eingestehen, selbst hätte ich es nicht besser machen können. Das Ganze lest ihr bei metronaut.de: Jetzt Mailverschlüsselung einrichten – eine Anleitung

Eine Anleitung speziell für den Thunderbird gibt es seit mehr als zwei Jahren hier: blog.ch-becker.de: PGP/GPG – unter Windows mit Thunderbird Emails verschlüsseln
digi
digi
Mitglied

Re: eMails verschlüsseln - ganz leicht
geschrieben von digi
als Antwort auf hinterwaeldler vom 28.06.2013, 13:45:35
GENAU SO machen das versierte Übeltäter.
Da fragt nan sich natürlich, warum ausgerechnet deren Nachrichten zwar gelesen werden müssten (Absicht der Internet- Überwachung), aber nicht können. Es sei denn, der Empfänger-PC wird ausgelesen, um an den Schlüssel zu gelangen.

Kaum ein Otto Normalo wird dagegen wissen, wie man so etwas verschlüsselt, und von rechts wegen müsste er es ja auch nicht.
Selbst bei Kenntnis ist immer noch die Frage, ob der dann auch wirklich wahrhaftig verschlüsseln würde.
Dessen Mails können aber frei abgefangen und gelesen werden.

Da fragt man sich dann doch, wozu bei Otto Normalo mitgelesen wird, was bei einem Übeltäter gar nicht mal möglich ist.

Fragen über Fragen...
Lässt logischerweise nur eine Absicht übrig, oder zwei.
Die zweite wäre Marktforschung;
und die erste? ...

Allerdings wäre der SPAM auch ein Riegel vorgeschoben,
wenn nämlich bei mir eine Mail eintreffen würde, die nicht nach meinem Schlüssel verpackt wäre. Die käme dann wohl eher nicht von einem Bekannnten, der ja meinen Schlüssel kennt. SPAM wäre damit am Ende. Basta.
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: eMails verschlüsseln - ganz leicht
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf digi vom 28.06.2013, 14:26:36
Ich bin ein "Otto-Normalo" mein lieber digi, aber ich werde meinen privaten mail-Verkehr nun auch verschlüsseln. Wenn die NSA unbedingt lesen möchte, wie ich die Gestaltung des Martins-Gans-Flyers an die Geflügelfleischerei XYZ schicke, so solln sie ihre Festplatten damit von mir aus zu müllen, aber private Gedanken unter Kumpels gehn die Schlapphüte nix an.

Man sollte nie vergessen, dass schon einmal ein politisches System gestürzt wurde, weil uns Bürgern die Überwachung auf den Keks ging.

p.s.: Ich bin sehr dankbar für die Tipps zur Verschlüsselung von Mails.
Ich bin Grafiker und arbeite täglich mit dem PC - also kenne ich mich leidlich gut damit aus. Jedoch hätte ich nie gedacht, dass ich wieder "Zettelchen falten" muss, damit die Behüter der Freiheit nicht mitlesen.

Aber wir sollten hier nicht in eine politische Diskussion abdriften, sondern lieber Jedem einfach und verständlich erklären, wie das geht und das man kein Terrorist ist oder gar kriminell, wenn man nicht möchte, dass die Obrigkeit mitliest.

Anzeige

gitti66
gitti66
Mitglied

Re: eMails verschlüsseln - ganz leicht
geschrieben von gitti66
als Antwort auf hinterwaeldler vom 28.06.2013, 13:45:35
Sorry, habe nicht gesehen das das Thema schon da ist.
Ich sah es heute Morgen im WDR.
Gitti
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: eMails verschlüsseln - ganz leicht
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf gitti66 vom 29.06.2013, 11:29:22
Sorry, habe nicht gesehen das das Thema schon da ist.

Du brauchst dich nicht entschuldigen. Wenn das Thema zweimal eröffnet wird, ist es der Beweis dafür, das es noch mehr Menschen interessiert.

@Digi: Unter ganz normalen Umständen und der menschlichen Logik folgend, hast du zweifellos recht. Bedauerlicherweise gibt es auch in unserem schönen Deutschland Menschen, die schon eine ernste Gefahr wittern, wenn sie im Datenstrom das Wort Bombe filtern und noch mehr Menschen, die nichts zu verbergen haben. Ich werde schon als gefährlich eingestuft, wenn in meinen Mails der Satz "Diese Frau ist eine Bombe" auftaucht, damit könnte ich schon ein Islamist sein, der einer Frau einen Gürtel umlegen will oder die Mails an mich, in deren Anhang sich ein Installationsprogramm befindet, von dem der sich um mich sorgende und beschützende Staat nicht weiß zu was es gut ist. Tatsache, drei solcher Mails an drei verschiedene Adressen fehlen mir! Das ich das Setup dann doch noch bekam ist allein unserer Intelligenz zu verdanken.

Ich könnte ja jetzt erzählen zu was es benötigt wird, aber dann würde ich einigen Leute die Illussion nehmen. Immerhin befinden sich im Kasten rechts neben dem Editorfeld 56 nicht angemeldete Leser des ST. Nachdem ich es schrieb reduziert sich ihre Anzahl stets auf die Hälfte. Übermorgen sind sie aber alle wieder da, sogar nachts gegen 4:00h.

Im Zusammenhang mit der These "Ich habe nichts zu verbergen" findet ihr seit gestern bei spiegel.de: PRISM und TEMPORA - Das Gefühl der Überwachung von Judith Horchert. Das sollte jeder Zweifler sich zum Gemüt nehmen. (Auch den Links folgen!)
digi
digi
Mitglied

Re: eMails verschlüsseln - ganz leicht
geschrieben von digi
als Antwort auf hinterwaeldler vom 29.06.2013, 12:08:42
Mehr als verschlüsseln -und zwar für JEDEN einfach automatisch zu erledigen- kann man wohl nicht machen.
Hat natürlich den Nachteil, dass dann jeder meiner Empfänger ebenfalls mitspielen muss.
Und genau das ist für Otto Normalo schon zu kompliziert.
Der weiss nicht mal wofür die verschiedenen Adressfelder[/url] gut sind.

Es kann sich bei den 'überzähligen Besuchern' nachts zB um Crawler handeln (aber nicht nur). Das sind Programme im Internet, die ständig ALLE Beiträge aller Leute am gesamten Internet weltweit durchsuchen. Und gerade hier im ST liest Google Adsense immer mit, davon lebt das Forum finanziell.
Anhand gezielter Beiträge hier im Forum (nachts wenn nichts lost ist) kannst Du, HW, feststellen, dass zu diesem Beitrag sofort passende Werbung erscheint. An sich nichts Übles, wird doch dadurch der ST finanziert.

Aber für Otto Normalo nochmal gesagt: so werden (fast) sämtliche Beiträge auf der Stelle automatisch mitgelesen. Das geht dermassen schnell, dass niemand etwas bemerkt *. Aber auch das ist bekannt, sollte bekannt sein in den AGBs - und aus allgemein zugänglichen Quellen.
Bei entsprechener Programmierung der WebSites kann man das aber unterbinden; hier im ST macht es keinen Sinn - eben wegen der Finanzierung.

Heikle Nachrichten habe ich schon immer verschlüsselt, sowohl auf dem häuslichen Computer als auch in Internet beim Verschicken an die verschiedenen Firmen. Die würden sonst nicht ein einziges Wort mehr mit mir reden, wenn ich das nicht täte, und auch nur eine ganz vage Chance bestünde, dass deren Firmeninternas öffentlich bekannt würden.
Ein Mittelweg ist das GIT, was ich auch Dutchie empfehlen kann.

* Als Vergleich gedacht zwecks Vortellung der Geschwindigkeit:
Eine Nachricht nach und von Australien kann [u]7 bis 8 mal pro Sekunde
hin und her laufen, ohne dass diese eine Sekunde beim PC überhaupt auffällt (nahe Lichtgeschwindigkeit eben). Im gleichen Zeitraum wurde sie mitgelesen, ausgewertet und entsprechende Werbung geschaltet.
Das ist nicht für jeden vorstellbar.

Anzeige

digi
digi
Mitglied

Re: eMails verschlüsseln - ganz leicht
geschrieben von digi
als Antwort auf dutchweepee vom 29.06.2013, 03:12:17
Man sollte nie vergessen, dass schon einmal ein politisches System gestürzt wurde, weil uns Bürgern die Überwachung auf den Keks ging.
geschrieben von Dutch

Da hatten die Umstürzler aber auch Rückendeckung.
Bei der New Generation Version der Überwachung hast Du dagegen ALLEN Wind von VORN.

Mach Dich mal schlau über GIT, vielleicht hilfreich.

Natürlich geht das mit der Überwachung so nicht weiter.
Folge: Nachrichten werden verschlüsselt werden mit privaten Mitteln.
Folge: Diese Mittel werden verboten (Embargo).
Folge: ??..?? Diskussionswürdig mindestens.

Ich verstehe immer noch nicht wie dieses Ungetüm in der Pampa Englands umbemerkt entstehen konnte. Pullach/Berlin, Raisting und Hammelburg sind doch hier in DE bekannt wie ein Bunter Hund.
Hat Robbing Wood da was verpasst?
digi
digi
Mitglied

Re: eMails verschlüsseln - ganz leicht
geschrieben von digi
als Antwort auf hinterwaeldler vom 29.06.2013, 12:08:42
"Diese Frau ist eine Bombe"
geschrieben von HW

Das erinnert mich immer an den 'saublöden' aber nicht so ganz abwegigen Witz, als ein irakischer Terrorist der El-Quaida mit dem Bauchgürtel voller Überraschugen im jüdischen koscheren Restaurant aufschlägt, und der Wirt ihn fragt was er denn gern essen möchte, ob es denn Hackfleisch ala Mossad sein dürfe.
Antwort: Nichts; denn ich platze schon.

Mal sehen, ob jetzt oben Pizza- Werbung auftaucht.
Oder doch Flugwerbung 'Visit unser Himmelreich in Jaffa'.

Wenn DAS jetzt nicht den Jungs in die Augen sticht in Nevada 100 m unter der Erde, ... was denn dann.
heide †
heide †
Mitglied

Re: eMails verschlüsseln - ganz leicht
geschrieben von heide †
als Antwort auf digi vom 29.06.2013, 12:50:28
Digi, welcher Sinn hinter den verschiedenen Adressfeldern steckt, das nicht zu wissen, so dumm wird wohl kaum jemand sein. Aber was es mit der geheimnisvollen Verschlüsselung von e-Mails auf sich hat, ist mir wirklich noch ein Rätsel.
Ich als Normalo verschicke keine eM, die nicht jeder lesen darf - warum also dieser Aufwand .
Mich verunsichern Eure Warnsignale - tatsächlich nur mich?

Heide
Adoma
Adoma
Mitglied

Re: eMails verschlüsseln - ganz leicht
geschrieben von Adoma
als Antwort auf heide † vom 29.06.2013, 23:39:20
Ich als Normalo verschicke keine eM, die nicht jeder lesen darf - warum also dieser Aufwand .
Ich halte es genauso und werde mir diese Mehrarbeit nicht antun!
Adoma

Anzeige