Computerhilfe (PC-Abteilung) gesucht: PC-Spezi vor ort

tergea
tergea
Mitglied

gesucht: PC-Spezi vor ort
geschrieben von tergea

hi, ihr lieben,
mein PC (kiste, rechner) ist nun ca 10 jahre alt und wird lauter. in der zwischenzeit wurde auf win10 umgestellt, ein erweiterter arbeitsspeicher eingebaut.
nun wäre es an der der zeit, dass mal ein fachmann/fachfrau ihn sich anschaut. dafür hatte ich seit vielen vielen jahren einen PC-spezi im stadtteil, mit dem ich auch zufrieden war.
doch dummerweise haben die beiden geschäftsführer sich getrennt und seit ein paar jahren führen die deppen einen rosenkrieg mit gegenseitigen verleumdungen - besonders derjenige, der meinen pc wartete, ist da dermaßen unangenehm aktiv, dass ich ihn nicht mehr in anspruch nehmen möchte.

wie und wo finde ich einen neuen "PC-spezi"?
worauf muss ich achten, dass ich nicht an "blender" gerate?

für euere weiterführenden antworten habt lieben dank!

kommt gut durch den tag!
 

digi
digi
Mitglied

RE: gesucht: PC-Spezi vor ort
geschrieben von digi
als Antwort auf tergea vom 15.09.2021, 11:07:41
wie und wo finde ich einen neuen "PC-spezi"?
worauf muss ich achten, dass ich nicht an "blender" gerate?
geschrieben von tergea
Computer'Spezialisten' sind im allgemeinen unleidlich. Weil sie einfach eingebildet sind.
Wie Du an ein gutmütiges UND fähiges Exemplar gerätst?
Glück oder lokale Mundpropaganda.

Mit der Sache habe ich mich auch schon mal befasst, wie auch damals CM (Klabautermann, Nordstern).
Und eine Gruppe für dergleichen gegründet hätte. Oder eine Art Tauschring. Gute Idee.

Aber ich jedenfalls kam zu der Erkenntnis, dass daraus nichts werden kann, selbst wenn es zur Erbauung kostenlos wäre. Zu dieser Erkenntnis bin nicht nur ich gekommen.
Allein die Logistik dazu wird schwierig bis unmöglich.
Man müsste ja auch die Rübe dafür hinhalten, und ggf in ausichstlosen Fällen wieder überall selbst Hand anlegen.
Das schafft selbst ein kundiger Rentner nicht allein; das wird ihm über den Kopf wachsen.
Und wenn er es nicht mehr bringen kann, wird er öffentlich als unfähig abgestempelt. Hab ich alles schon gehabt, und ich brauche das wie einen zweiten Kropf.

Aber mal Butter bei die Fische:
Was meinst Du denn zu benörigen? Es gibt doch Mrd PCs, die ohne besondere Behandlung auskommen.
Was heisst *wird laut*?
'Laut' kriegt Mensch weg mit Staub ausblasen und leicht! ölen gewisser Stellen.
Per InjektionsNadel einen Hauch an erstklassigem Öl reinspieksen zB.
Ausblasen ginge zB an jeder Tanke - oder mit diesen LuftDruckDosen.
Ist doch gar nicht so schwierig, beherrscht selbst TanteOtilie.
Einen Lappi aufzuschrauben (und vor allem wieder zusammen zu schrauben) ist das Schwiergste an solcher Aktion.

Also zuehe den Sttecker aus der Steckdose.
Schraube das Ding auf.
Nimm ne Dose mit Druckluft und blase einfach überall hin. Besonders auf das Lüfter'Gewölbe'.
Vergiss die CoronaMaske nicht (vor dem Blasen). ;-)
Ein WENIG harzfreies Öl auf die Spritze ziehen (ein Tröpfchen ist schon zu viel).
In der Mitte des Lüfters ist gewöhnlich ein Schildchen aufgeklebt. Durchstechen und den Tropfen Öl ablagern.
Alles wieder zuschrauben.
Erst dann den Stecker in die Dose.
Und Du hörst nie wieder 'laut'.

Die Tastatur gehört bei der Gelegenheit auch mal 'entbrotet'.

Du schaffst das ganz sicher, es sei denn Du hättest dieses bekannte Paar Pfoten.

Gewöhnlich wird bei einer solchen Aktion auch erwartet, dass *alles updatet wird* - also das Ding wieder als neu gilt. Da wirds aber bei jedem Helfer schwierig bis unmöglich. Macht der/die auch nur einen klitzekleinen Fehler, dann endet das Elend für alle Zeiten nie. Also auch daher gar nicht zu empfehlen.

Vielleicht hat Elko noch einen Vorschlag...
tergea
tergea
Mitglied

RE: gesucht: PC-Spezi vor ort
geschrieben von tergea
als Antwort auf digi vom 15.09.2021, 15:11:26

danke, lieber digi, dass du dir die zeit genommen hast für mich, wo du doch wahrlich auch andere sorgen hast...
"laut" heisst, er brummt - gerne am anfang -  , was sich manchmal nach längerer aktivität  (oder auch mal einem leichten fußtritt) gibt. heute gab es sich nach einem neustart wg. updates.

wie gut, dass du mich erinnerst an das staubsaugen! das habe sonst immer regelmäßig gemacht: kiste aufschrauben und drin fuhrwerken. seit einiger zeit drücke ich mich aus gegebenem anlass davor, mich auf die knie und unter den schreibtisch zu begeben, um mit der kiste kontakt aufzunehmen. aber watt mutt, datt mutt! also, demnächst melde ich mich dann von unterm schreibtisch 😎 (und wer holt mich da wieder heraus??)

dennoch ist das problem nach einem zuverlässigen und versierten notfall-vor ort-PC-menschen nicht gelöst.
im wochenblatt wird da manchmal was angeboten.... ohne gewähr....
es soll auch eine IT-studenten-vermittlung geben... na, wenn die jungen hüpfer es nicht können, wer dann?
worauf müsste man achten, wenn man sich an irgend so einen laden wendet?
mein vergangener lag um die ecke und machte bei meiner kiste auch hausbesuche - das war schon gut. und ansonsten warteten die die computeranlagen in arztpraxen und so.

ok, für heute reichts... so lange die kiste noch "anspringt"....
 


Anzeige

digi
digi
Mitglied

RE: gesucht: PC-Spezi vor ort
geschrieben von digi
als Antwort auf tergea vom 15.09.2021, 15:25:36
worauf müsste man achten, wenn man sich an irgend so einen laden wendet?
geschrieben von tergea
Keine verbíndliche Empfehlung möglich.
Vielleicht, das ist aber wohl überrissen...
Eine olle total vergurkte Kiste hingeben, ein bissl Kohle zusagen.
Und dann sehen was lief - oder was nicht lief.
Dann mit dem besten Stück anrücken. Oder eben nicht.

Nur der Lüfter kann laut brummen - und tut das auch oft. Ganz typisch.
Aber das mit dem Brummen kriegst Du ganz sicher selber weg.
ÖlSpritzen - aktion.
Nur ja nicht zu viel Öl einfüllen, das würde dann im gesamten Gehäuse verteilt/verschleudert.
Ein Tropfen max reicht vollkommen.

Ich habe keine Sorgen wegen meiner aufgezwungenen Aktion. Die ist vorüber, und mit gehts wieder gut. Der Schrittmacher wird sich schon an mich gewöhnen müssen. Er hatte jedenfalls heute nichts einzuwenden gegen die Nürnberger Rostbratwürschtel kombiniert mit Püree und Sauerkraut in der Pinte.
Aber lustig war es beileibe nicht. Tango geht anders.
tergea
tergea
Mitglied

RE: gesucht: PC-Spezi vor ort
geschrieben von tergea
als Antwort auf digi vom 15.09.2021, 22:03:23

danke, digi, du bist ein schatz!
ich versuche es mal mit dem entstauben, hole morgen dieses luftspray.

darf ich noch mal was fragen:
das fotoprogramm von win 10 hakt ebenso wie das mailprogramm - nicht dramatisch, aber etwas. einfach mal runterreissen und neu drauf?



 

digi
digi
Mitglied

RE: gesucht: PC-Spezi vor ort
geschrieben von digi
als Antwort auf tergea vom 15.09.2021, 22:12:37
danke, digi, du bist ein schatz!
ich versuche es mal mit dem entstauben, hole morgen dieses luftspray.

darf ich noch mal was fragen:
das fotoprogramm von win 10 hakt ebenso wie das mailprogramm - nicht dramatisch, aber etwas. einfach mal runterreissen und neu drauf
geschrieben von tergea
Bei Win-10 habe ich doch keine Karten (mehr) im Spiel.
Das muss ich Elko überlassen. Oder es findet sich noch jemand?
Sowas könnte aber an der Festplatte liegen.

Evtl läuft auch gerade ein Update?

Es wäre besser, wenn Du sagtest, welches Fotoprogramm es ist.
Oder ist das Teil des Systems?
Und welches e-mail Programm?

Falls beide online aktiv sind -und hakeln-, ist es eher die InternetVerbindung.
Oder/und das Update.

Aber das ist von mir geschätzt und geraten, weil ich bei Win-10 blind bin. Und es auch bleiben werde.
Ich schwenkte um auf Linux. Wenn ich Windows unbedingt bräuchte, startete ich WIn-7.
 

Anzeige

Elko
Elko
Mitglied

RE: gesucht: PC-Spezi vor ort
geschrieben von Elko
als Antwort auf digi vom 16.09.2021, 00:29:01

Hallo an euch,
ich lese gerade eure Beiträge.

Im Hinblick auf mögliche Pflege und Wartung hat ja @digi bereits das Wesentliche gesagt.

Also gehe ich sofort zu den von @tergea genannten Fehlersymptomen.

Also ich kenne als Windows Fotoprogramm nur das Paint.net. Ist das gemeint?

Ist das Mailprogramm evtl. die *Hotmail ?

Das müsste man erstmal wissen. Dann, sind das ältere Programme welche schon zu WIN 7
vorhanden waren?

Dann mal eine weitere, schon tückische Frage. Ist der "PC-Lärm" wirklich nur vom Lüfter,
oder könnte vielleicht auch die Festplatte ein wenig rattern?

Erbitte Antwort.

Schöne Grüße
Peter 

tergea
tergea
Mitglied

RE: gesucht: PC-Spezi vor ort
geschrieben von tergea
als Antwort auf Elko vom 16.09.2021, 01:45:30

danke, lieber peter-elko, für deien antwort!

ich komme grade aus dem baumarkt, habe, wie digi "angeordnet" hatte, das puste-spray besorgt (und noch so´n spiral-ding zum haare-aus-dem-waschbecken ziehen - aber das gehört nicht hierher - sorry!).

wundersamerwesie scheint allein die androhung, dass ich die kiste auseinandernehme, dazu geführt zu haben, dass sie gaaanz leise (schon beängstigend leise.... echt tonlos! )
oder lag das an erfolgreichem win-update?

zum mail- und fotoprogramm. die waren bei win 10 dabei, heißen einfach "mail" und "foto".
und: nein, die kamen erst mit win10, als der damalige pc-spezi mich von win7 auf win10 wechselte.

hab ich alle fragen ordentlich beantwortet? ich hoffe es.

bleibt momentan eigentlich nur die frage: woran erkennt man einen zuverlässigen PC-laden?
(ich war mit dem früheren ja recht zufrieden, finde es aber höchst unprofessionell, die kunden in den rosenkrieg zwischen den geschäftsführern einzubinden)

lieber peter, habe nochmals dank!
lg, tergea

p.s. paint und hotmail kenne ich zwar, benutze ich aber nciht.

digi
digi
Mitglied

RE: gesucht: PC-Spezi vor ort
geschrieben von digi
als Antwort auf tergea vom 16.09.2021, 11:32:19
bleibt momentan eigentlich nur die frage: woran erkennt man einen zuverlässigen PC-laden?
(ich war mit dem früheren ja recht zufrieden, finde es aber höchst unprofessionell, die kunden in den rosenkrieg zwischen den geschäftsführern einzubinden)
geschrieben von tergea
Einfach raushalten, nicht anspringen auf zweifelhafte Anspielungen. Machen lassen.

Merke: Was von selber verschwindet, kommt auch von selber wieder. Nur dann garantiert genau in dem Moment, wenn es überhaupt nicht gebraucht wird. Immer.

Ein Lüfter hat gewöhnlich ein auf Lebenszeit mit 'Schimiere/Öl' getränktes Sinterlager. So spricht der Verkräufer. Der Lüfter ist anderer Meinung.  Und dann fängt er an, unrund und langsamer zu laufen.
Kühlt nicht mehr. Der schleichende Tod jeden PCs.

Eine rumorende Festplatte wäre tot; und dann liefe eher gar nix mehr.
Es sei denn, es liefe ein 'Defrag' oder ein Update.
Könnte das Ruckeln erkären.
Elko
Elko
Mitglied

RE: gesucht: PC-Spezi vor ort
geschrieben von Elko
als Antwort auf tergea vom 16.09.2021, 11:32:19


@tergea schrieb:
wundersamerwesie scheint allein die androhung, dass ich die kiste auseinandernehme
, dazu geführt zu haben, dass sie gaaanz leise (schon beängstigend leise.... echt tonlos! )
oder lag das an erfolgreichem win-update?
Hallo tergea,
ich kenne dieses Verhalten als Vorführeffekt. 😄

Gehen wir mal zur Festplatte.

Es kommt tatsächlich vor das von HDD-Festplatten starke brummende Geräusche ausgehen.
Ein tiefer Brummton, der allerdings in sich auf- und abschwellend klingt. Sowas nennt man
Frequenz - Schwebung.

Ursachen dieses Brummens sind meist Fehlkonfigurationen des BS.
Da geschieht, wenn die Festplatte "gequält" wird.

Beispiele:

Die Auslagerungsdatei, zu oft in Aktion oder keinen verwendbaren Speicherplatz mehr.

Durch suboptimale Installation von Programmen, dadurch Wärmeentwicklung, aber evtl.
auch durch mangelnde Lüftung (also Reinigung fällig) 

WIN 10 soll zwar das Defragmentieren automatisch machen, aber ich würde mich nicht
darauf verlassen. Selber mal -Defragmentieren- macht Spaß!

Natürlich könnte dieser Fehler durch ein optimierendes Update  jetzt beseitigt worden sein. 👍
Aber eben "könnte"

Dann gibt es aber auch noch einen  weiteren Klang der Festplatte,  es sind ratternde
Geräusche. Das handelt ich dann um einen  angeschlagenen Schreib-Lesekopf!
Da kann man nur hoffen, dass er noch lange durch durchhält. 

@tergea
woran erkennt man einen zuverlässigen PC-laden?

Das wird dir wohl aus der Ferne keiner seriös beantworten können.

Ich weiß nur in etwa:

Erfahrene PC- Fachleute nehmen Stundensätze an die 50 Euro, zusätzlich Anfahrt.
Nach einkreisender Fehlersuche wird dann der PC-Kasten mitgenommen, Ersatzteile
bestellt und  die Reparatur durchgeführt. Zurückgebracht, oder so ähnlich.

Die Höhe des Rechnungsbetrages für einen ~ 10 Jahre alten PC überlasse der Fantasie
der hiesigen Leser.

Ich habe gestern auf der Webseite eines bekannten "Medialen Marktes" geblättert.
Zum Kauf stand da ein PC (untere Leistungsgrenze) einer bekannten Marke.
Angeboten für round about  270 Euro.

Ein Software -Händler(seriös) bietet zu Download WIN 10 PRO für nicht mal 16 Euro an.

Sagt das aber nicht dem PC-Laden, dann macht der nämlich auch noch zu. 😱

Schöner Gruß
Peter

 

Anzeige