Computerhilfe (PC-Abteilung) Neue PC, neues Outlook?

schorsch
Mitglied
Profil

Neue PC, neues Outlook?
geschrieben von schorsch
Eine scheue Frage an unsere Experten:

Jedes Mal wenn ich einen neuen PC/Laptop kaufe, muss ich das Outlook auch neu kaufen.

Das gilt übrigens auch für andere Kaufprogramme.

Gibt's Alternativen?

Besten Dank für jeden Rat.
Oberwind
Mitglied
Profil

Re: Neue PC, neues Outlook?
geschrieben von Oberwind als Antwort auf schorsch vom 03.12.2016 15:05:07
Die 5 besten Outlook-Alternativen für Mac und Windows?
Gibt es!

http://praxistipps.chip.de/die-5-besten-outlook-alternativen-fuer-mac-und-windows_27521

Gruß

Oberwind
digizar
Mitglied
Profil

Re: Neue PC, neues Outlook?
geschrieben von digizar als Antwort auf schorsch vom 03.12.2016 15:05:07
Gibt's Alternativen?
Ja, DIE Alternative Version ist der vom Provider gelieferte Zugang zum Konto.
Von überall mit jedem beliebigen PC/Smarty jederzeit ohne etwas zu installieren zugänglich. Stets automatisch immer up-to-date. Eine mögliche Fehlerquelle weniger.

Lediglich ein Browser (FireFox, Opera, Chrome, ...) ist notwendig; ohne den ist ein sinnvoller Zugang zum Internet sowieso nicht möglich ist.

Notfalls würde ich den Thunderbird empfehlen.

Bemerkung: Solche freien Programm IMMER NUR vom Original- Hersteller beziehen; hier drohen nämlich viele Abzocker.
schorsch
Mitglied
Profil

Re: Neue PC, neues Outlook?
geschrieben von schorsch als Antwort auf digizar vom 03.12.2016 21:04:45
Herzlichen dank schon mal beiden Ratgebern.

Ich habe versucht, den Thunderbird zu installieren, scheitere aber beim Einrichten. Es wird gefragt: "Name, unter dem ..... Sie sehen...". Und da streikt die Annahme der von mir eingegebenen Wörter.
digizar
Mitglied
Profil

Re: Neue PC, neues Outlook?
geschrieben von digizar als Antwort auf schorsch vom 04.12.2016 11:08:15
Herzlichen dank schon mal beiden Ratgebern.
Ich habe versucht, den Thunderbird zu installieren, scheitere aber beim Einrichten. Es wird gefragt: "Name, unter dem ..... Sie sehen...". Und da streikt die Annahme der von mir eingegebenen Wörter.
Nimm einfach den vom Provider angebotenen Zugang. Da reicht Dein e-Mail- Name und Dein Passwort dazu (ohne Gedöhns).

PS: Ich habe noch nie so einen Mailer gebraucht. Die Kunden, bei denen ich zugange war, die hätten mich hochkantig rausgeschmissen, wenn ich bei ihnen den Thunderbird/Outloch/... aufgespielt hätte.

Natürlich habe ich den Thunderbird hier auf dem häusigen System zum Testen in Webseiten. Aber nutzen? Nein, ich nehme den meines Providers (one.com). Läuft sofort in jedem Browser, somit auch auf Smartphones. Ähnlich dem Thunderbird/Outloch- Layout. Nix einzurichten, einfach Zweck erfüllen, zuverlässig und fix.
hinterwaeldler
Mitglied
Profil

Re: Neue PC, neues Outlook?
geschrieben von hinterwaeldler als Antwort auf digizar vom 04.12.2016 13:31:45
Das was Digizar schreibt ist völlig richtig. Ich verwende den Thunderbird problemlos seit 15 Jahren und habe nie Ärger gehabt. Das einzige Argument gegen den TB war, das er keine PM (auch Zeitplaner genannt) hat. Ein Kalender war nur als Erweiterung zu haben. Nun hat sich das Team Thunderbird verselbstständigt und besitzt jetzt von Haus aus eine Zeitplanung. Es gibt auch eine permanente Beta und die nennt sich Earlybird. Informiert euch hier https://www.mozilla.org/de/thunderbird/channel/

Er kann nach wie vor bei https://www.mozilla.org/de/thunderbird/

Also immer die Software beim Hersteller/Programmierer herunter laden, auch wenn die Suche manchmal etwas Mühe macht, denn im Google-Ranking nehmen immer die finanzkräftigsten Unternehmen einen der vorderen Plätze ein.

Eine gute Adresse ist auch http://www.opensource-dvd.de/. Alle dortigen Angebote sind im Download kostenlos. Nur die fertig gebrannte DVD müsst ihr bezahlen. Aber das ist in 99,9% der Fälle überhaupt nicht notwendig.

Ich warne jeden User davor, auf die Werbung einiger Zeitschriften herein zu fallen. Der schwerste Fall wurde mir bei Chip bekannt. Auf deren Index-Webseite findet ihr jetzt unten ein mehrseitiges Angebot, um Mitglied eines Linux-Club zu werden. Alles was dort geschrieben steht ist erst einmal richtig, aber nehmt ihr das Angebot an, schließt ihr mit dem VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG einen Vertrag ab und die Club-Mitgliedschaft kostet monatlich 12,50 Eus.

Der Vertrag kann nur mit Jahresfrist gekündigt werden. Es gibt schon Fälle, bei denen User von Anwälten und Inkassobüros bedroht wurden. Damit wird ein kostenloses Ubuntu nach einem Jahr teurer als Windows und genau diese Information wird euch vorenthalten. Ihr seht also, das man auch aus Lau noch Geld machen kann. Den echten Linux-Club findet ihr hier: http://www.linux-club.de/ und der ist kostenlos.
Kollwi
Mitglied
Profil

Re: Neue PC, neues Outlook?
geschrieben von Kollwi
Hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin.
Aber evtl. kann mir jemand helfen. Ich habe einen neuen Laptop und möchte gerne das Adressbuch vom alten auf den neuen Laptop rüberholen und weiß nicht wie.............

LG Kollwi
Haene
Mitglied
Profil

Re: Neue PC, neues Outlook?
geschrieben von Haene als Antwort auf Kollwi vom 05.12.2016 10:45:38
Hallo

1. Exportieren gemäss dieser Anleitung. Am Besten speicherst du die .pst auf dem Desktop. Korrektur: Wenn du es auf anderem Notebook brauchst dann auf einen USB-Stick

2. Importieren gemäss dieser Anleitung

Ich hoffe du kommst so klar!
Viel Erfolg
Specht
Mitglied
Profil

Re: Neue PC, neues Outlook?
geschrieben von Specht als Antwort auf schorsch vom 04.12.2016 11:08:15
Schorsch
Hier der Link zum Einrichten von Thunderbird
https://support.mozilla.org/de/kb/konto-einrichten
schorsch
Mitglied
Profil

Re: Neue PC, neues Outlook?
geschrieben von schorsch als Antwort auf Specht vom 05.12.2016 11:34:49
Besten Dank.

Ich habs ausprobiert.

Aber immer kommt bei der Anmeldung wieder eine Fehlermeldung, weil:

"Geben Sie Ihren Namen ein, wie er anderen Personen gezeigt wird".

Und was ich da auch immer eingebe: Es friss es nicht!