Computerhilfe (PC-Abteilung) Parity check wird im Targa gemeldet

brixana
brixana
Mitglied

Parity check wird im Targa gemeldet
geschrieben von brixana
Targa Traveller TN 439/MS DOS

Es ist ein Laptop ohne Internet, der mit Disketten arbeitet.
Gibt es vielleicht eine Reinigungsmöglichkeit, da er Parity Check meldet?
Gruß brixana
digi
digi
Mitglied

Re: Parity check wird im Targa gemeldet
geschrieben von digi
als Antwort auf brixana vom 31.12.2010, 09:17:47
Brixana: ...Targa Traveller TN 439/MS DOS...

Realistisch gesehen hat der sein Leben beendet.
Einen Parity check kann man nicht einfach mal so bereinigen.
Das ist interne Hardware.
Ich vermute einen Hitzefehler.

Du kannst deswegen versuchen, den angesammelten Staub zu entfernen, auszusagen mit Staubsauger (und Pinsel).

Bei handwerklichem Geschick das Ding öffnen,
und dann da mal gründlich sauber machen.

Das es so Schätzchen überhaupt noch gibt...
Der ist doch so um 15---20 Jahre alt.

peter25
peter25
Mitglied

Re: Parity check wird im Targa gemeldet
geschrieben von peter25
als Antwort auf brixana vom 31.12.2010, 09:17:47
Vielleicht hilft das weiter.....oder auch nicht.

Anzeige

navallo
navallo
Mitglied

Re: Parity check wird im Targa gemeldet
geschrieben von navallo
als Antwort auf brixana vom 31.12.2010, 09:17:47
Vielleicht hilft dir das bei der Suche nach der Problemlösung:

Vor etwa 15 Jahren hatte ich an Häufigkeit zunehmende „Parity-Check“-Meldungen auf dem Monitor. Sie stellten sich als Virusbefall heraus. Betriebssysteme damals MS DOS 6.0 und DR DOS. Es wurde immer mehr Speicher verbraucht und der PC wurde zunehmend langsamer. Der Virus kam vom Boot-Sektor von 3,5“-Disketten und infizierte das Boot-System des Computers. Dadurch war er auch auf scheinbar leeren Disketten und unabhängig von Dateien fortpflanzungsfähig. Ich weiß nicht mehr, wie ich ihn wieder los wurde – wahrscheinlich mit einem Reparaturprogramm von McAfee (?????). Es könnte auch eine vollständige Neuinstallation des Betriebssystems notwendig geworden sein (?). Jedenfalls habe ich eine Menge Disketten weggeschmissen.
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Parity check wird im Targa gemeldet
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf brixana vom 31.12.2010, 09:17:47
Ich dachte der Virus Parity-B sei längst ausgestorben. So kann man sich irren. Mein Sohnemann brachte vor mehr als 15 Jahren fast wöchentlich einen angeschleppt.

Auf der Kommandozeile Fdisk/mbr eingeben und [Enter] drücken, sowie ein sofortiger Hardwarereset sollte das Problem für den Klapp-PC lösen.

Achtung: Der Virus Parity-B installiert sich unter DOS automatisch vom Bootsektor einer Disk auf den einer Festplatte (und umgedreht) nur durch Einlegen der Disk. In diesem Fall ist ein OnAccess-Scanner hilfreich. Das ist aber auch nur einer der ganz wenigen mir bekannten nützlichen Fälle für diesen Scannertyp. Festplatten, welche ein neueres Dateisystem besitzen (NTFS, HFS etc.) können nicht infiziert werden.

Danach sind die Inhalte alle Disketten auf die Festplatte zu kopieren, jede Disk vollständig formatieren und danach wieder mit ihren Inhalten zu beschreiben. Anschließend den mechanischen Schreibschutz (kleiner Schieber an Disk (Loch ist zu)) herstellen. Die Original-Systemdisketten können nicht betroffen sein, da sie nicht beschrieben werden können. Das komplette Neubeschreiben der Disketten beugt auch der drohenden Demagnetisierung vor. Damit halten sie noch ein paar Jahre länger.

Viele werden sich noch an VGA-Copy erinnern. Damit konnte man den Bootsektor der Disketten komplett ausfüllen, so das der Virus keinen Platz hatte und bot zusätzlich ein kleines Menü. Weiterhin wurden defekte Sektoren nicht gesperrt, sondern umschrieben. Das Teil gibt es noch bei http://www.pctipp.ch/downloads/betriebssystem/18830/vga_copy_386.html

Einfacher geht es in unserem Bürgermeisteramt. Dort steht am Eingang ein Container für Elektronikschrott und da wirft man das Dings einfach rein.

digi
digi
Mitglied

Re: Parity check wird im Targa gemeldet
geschrieben von digi
als Antwort auf hinterwaeldler vom 01.01.2011, 12:16:43
HW: ...Einfacher geht es in unserem Bürgermeisteramt. Dort steht am Eingang ein Container für Elektronikschrott und da wirft man das Dings einfach rein.
Lach mich schräg...
Da fällt mir doch glatt ein,
daß ich hier noch etwa 5 uralte Siemens C5 im Wege zu stehen habe.
Ich komm dann mal demnächst auf meinem Trip nach Timbuktu bei euch vorbei ...
Es tut so weh

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Parity check wird im Targa gemeldet
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf digi vom 01.01.2011, 12:27:27
Da fällt mir doch glatt ein, daß ich hier noch etwa 5 uralte Siemens C5 im Wege zu stehen habe.

MeiJott, die Gemeinde verdient daran. Immerhin gibt es für die Abgabe bzw. den Recycling von Elektronikschrott Geld von den Verwertungsunternehmen. Dann wird das Gerümpel bei uns im Bauhof aufbewahrt bis sich die Abgabe (ein voller Kipper) lohnt. Das Deutschland den Schrott nach Afrika exportiert ist eher eine Legende, wie so viele andere auch, aus BILD und RTL.

Inhalt: Hochkonzentriertes Platin, Gold, Silber, Kupfer, Zink, Zinn und andere seltene Metalle etc.

Aktuelle Aufkaufspreise von zugelassenen Recyclingunternehmen: http://www.ersgmbh.com/index.php?option=com_content&task=view&id=26&Itemid=59
brixana
brixana
Mitglied

Re: Parity check wird im Targa gemeldet
geschrieben von brixana
als Antwort auf hinterwaeldler vom 01.01.2011, 13:01:23
@ digizar: Ja, er stammt "aus dem Jahre des Herrn," ca 15 Jahre. Vielleicht ist der Grund eine infizierte Diskette, Hitze fehler kann aber auch sein, also mit "handwerklichem Geschick" entstauben....
In die Tonne kommt er noch nicht.
Ich benutze den Targa immer noch gerne, auch wenn alle dieses belächeln, für mein Schreibprogramm. Sollte mein Laptop Win XP einmal zur Reparatur müssen, stünde ich dumm da.
Ich habe auch das ganze MS DOS einmal konvertiert nach Word. Die Arbeit war groß, das Ergebnis ungenügend.

@ Peter25,
Dein Linktipp gilt für Windows, leider.

@ navallo
6.22 ist mein MS DOS. Schade, dass Du das Reparaturprogramm nicht mehr weßt.
Defragmentierung und Scan Disk habe ich zunächst einmal durchgeführt.

@ hinterwaeldler,

Also in die Tonne kommt das Teil noch nicht.
"Fdisk/mbr" eingeben wurde nach Eingabe nicht gefunden.
Dein Link ist interessant, jedoch hat der Targa kein Internet. Ich könnte in meinem alten PC, der noch ein Diskettenfach hat, die Disketten einschieben, bearbeiten.

Zum Schluss ein großes Dankeschön für sämtliche antworten.
Geahnt habe ich schon, dass das ein heikles Thema ist und kaum lösbar zu sein scheint
Gruß brixana


hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Parity check wird im Targa gemeldet
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf brixana vom 01.01.2011, 19:10:23
Ich habe auch das ganze MS DOS einmal konvertiert nach Word. Die Arbeit war groß, das Ergebnis ungenügend.

Häähhh? Das ist doch nicht dein ernst? Auf eine solche Idee ist meines Wissens noch kein Mensch gekommen.

Also in die Tonne kommt das Teil noch nicht.
"Fdisk/mbr" eingeben wurde nach Eingabe nicht gefunden.
Dein Link ist interessant, jedoch hat der Targa kein Internet. Ich könnte in meinem alten PC, der noch ein Diskettenfach hat, die Disketten einschieben, bearbeiten.

Fdisk befindet sich im Systemverzeichnis!
Na gut, dann hebe ihn auf. Möglicherweise wird die Weltlage noch schlechter. Dann hast du wenigstens noch was.

Was willst du mit einem Uralt-Virenzoo anfangen, den du weder von der Festplatte noch von einer Diskette starten kannst? Er ist ein Muster ohne Wert, eine Reparatur kostet mehr als ein wesentlich jüngeres Gerät. Denkst du ernstlich, er hat Selbstheilungskräfte?



digi
digi
Mitglied

Re: Parity check wird im Targa gemeldet
geschrieben von digi
als Antwort auf hinterwaeldler vom 01.01.2011, 21:31:33
Brixana/HW: ...Ich habe auch das ganze MS DOS einmal konvertiert nach Word.
Die Arbeit war groß, das Ergebnis ungenügend.
HW: ...Häähhh? Das ist doch nicht dein ernst? Auf eine solche Idee ist meines Wissens noch kein Mensch gekommen.


Doch, HW, ich
Sie meint doch nur die Text-Dateien;
das andere geht natürlich gar nicht.



Brixana/HW: ..."Fdisk/mbr" eingeben wurde nach Eingabe nicht gefunden.
HW: ...Fdisk befindet sich im Systemverzeichnis!

Ja, und das muss nur mit Leerstelle geschrieben werden wo das ^ steht:
Fdisk ^ /mbr

Und, Brixana, mach den PC mal sauber, Du wirst staunen.

Anzeige