Computerhilfe (PC-Abteilung) Registry Booster

digi
digi
Mitglied

Re: Registry Booster
geschrieben von digi
Einem PC das Laufen beibringen (pdf) 1,5MB
Adoma
Adoma
Mitglied

Re: Registry Booster
geschrieben von Adoma
als Antwort auf digi vom 09.09.2010, 22:49:19
So mag ich das, Digi
Danke.
Morgen werde ich mir das in Ruhe anschauen.
LG
Adoma
Adoma
Adoma
Mitglied

Re: Registry Booster
geschrieben von Adoma
als Antwort auf digi vom 09.09.2010, 22:49:19
Hallo Digi
Bei Windows Vista und Windows 7
haben wir bei Dienste
- Event Log nicht gefunden.
Läufts hier unter anderem Begriff oder hat das nur noch XP?
(Nachtrag..habe auf meienm XP den Eintrag Ereignisprotokoll gefunden..
in Vista und w7 allerdings nicht)

LG
Adoma


Anzeige

nasti
nasti
Mitglied

Re: Registry Booster
geschrieben von nasti
als Antwort auf Adoma vom 09.09.2010, 23:31:59
Danke Digi,

habe ich gedruckt, vielleicht werde ich kapieren......


Nasti
digi
digi
Mitglied

Re: Registry Booster
geschrieben von digi
als Antwort auf Adoma vom 10.09.2010, 12:14:47
Ado, ich kenne nur XP noch,
weitergehendes Windows-System wird bei mir nicht mehr installiert werden. Ich verschwinde aus dem Geschäft. Habe jetzt kurz meine Finger mal in W-7 gehabt, und schon schwoll mir der Kamm, weil bekannte Funktionen zwar vorhanden sind, jedoch -wieder mal wie bei MS Mode- an anderer Stelle mit anderen Bezeichnungen liegen.
So kann ich das eben nicht sagen.

Vielleicht heißt es bei einer DEUTSCHEN Ausgabe anders,
aber der Sinn müsste schon zu finden sein.
'Ereignis..protokoll..' oder ähnlich?

Bei mir läuft die englische Prof-Entwicklerversion XP mit Deutscher Umschaltung.
Gruß -digi-
Adoma
Adoma
Mitglied

Re: Registry Booster
geschrieben von Adoma
als Antwort auf digi vom 10.09.2010, 12:25:00
Habe gesucht und gefunden...
nennt sich ab vista:
Windows-Ereignisprotokoll
)
ich bau mein Vista nicht mehr ab,
ist mir zu schwierig )

LG
Adoma

Anzeige

digi
digi
Mitglied

Re: Registry Booster
geschrieben von digi
als Antwort auf Adoma vom 10.09.2010, 12:30:05
Ado: ...Windows-Ereignisprotokoll
Ich habs nachgetragen. Danke für den Hinweis. -digi-
(Ein Grund für das externe PDF).

Einem PC das Laufen beibringen (pdf) 1,5MB (erweitert vom vorherigen)
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Registry Booster
geschrieben von rolf †
als Antwort auf digi vom 10.09.2010, 12:58:22
Auch in der deutschen Version von XP heißt es:

Ereignisprotokoll
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Registry Booster
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf digi vom 10.09.2010, 12:58:22
Lasst mich mal nicht dumm sterben. Ich lese durch Zufall den Thread mit, weil ich bei meinem Schwager den Schlepptop in Hochform bringe. Wollt ihr mich mit den 15 Sekunden bei Kaltstart verarschen? Nach Hibernation oder Standby vielleicht. Mir klingt das Ganze wie ein Tipp aus einer Bunten. PC-Welt publiziert solche Witze.[/url] Mein PC zuhause macht es in 20 Sekunden nach Hibernation. Hibernation ist aber etwas ganz anderes als Kaltstart!

Ich habe vorhin mal mit Autoruns den Tipp nachvollzogen und erhielt beim nächsten Start einen Bluescreen im Vista. Ich habe mich bei MS kundig gemacht und konnte dort ähnliches lesen. Wer den Tipp verwirklicht, sollte wirklich zuerst http://support.microsoft.com/kb/308427!!!!

Die Anzeige des Betriebssystems kann man reduzieren, das stimmt schon, aber meines Wissens hat das nichts mit der Startzeit zu tun. Denn während der Anzeige wird trotzdem das System weiter geladen. Es wird während der Startsequenz mit den Parametern eines Registryeintrages eine Grafik im Speicher der Grafikkarte gehalten. Es ist wurscht, ob die Grafik 3 oder 30 Sekunden im Grafikspeicher stehen bleibt. [u]Erst wenn der letzte Treiber geladen wurde, ist auch das System voll arbeitsfähig.


Möglicherweise kann man mit der Startreihenfolge etwas machen. Ich erinnere mich dabei an BootVis und dessen Debakel . MS hat es kommentarlos aus seinem Downloadarchiv entfernt. Nur in einigen Bunten gibt es das Dings hin und wieder. Regeln in der Startfolge festzulegen würde ich einem Laien nicht empfehlen. Das ist auch nicht notwendig, denn die ermittelt Windows aus dem Prefetch. Zudem ermittelt Win aus dem Prefetch die optimale Positition der jeweiligen Datei auf der Festplatte und legt sie beim systemeigenen Defrag dort ab. http://www.knowledgesutra.com/forums/topic/64322-clean-your-prefetch-to-improve-performance/

RegistryBooster etc. ist eh Dummfug und kann mehr Ärger bereiten als man vorher hatte.

Folgende Regel unterstütze ich vorbehaltlos:
Je kleiner eine Startpartition ist, desto einfacher hat es Windows mit dem Defrag und desto schneller wird auch ein System, da das System sich in den äußeren Zylindern der HDD befindet. Werden Daten grundsätzlich auf andere, weiter innen liegende Partitionen der HDD abgelegt, gibt es auch kaum eine Defragmentierung der Startpartition. Windows defragmentiert automatisch, sobald das System seine relative Ruhe feststellt und die Funktion durch kluge Tools nicht deaktiviert wurde. Das können systemfremde Tools nicht.

der hinterwäldler
ist kein Erbe von BG.

Am Montag bin ich wieder selbst Online
digi
digi
Mitglied

Re: Registry Booster
geschrieben von digi
als Antwort auf hinterwaeldler vom 10.09.2010, 18:01:31
HW: ...Die Anzeige des Betriebssystems kann man reduzieren, das stimmt schon, aber meines Wissens hat das nichts mit der Startzeit zu tun. Denn während der Anzeige wird trotzdem das System weiter geladen...

Falsch; denn es wird ja die Eingabe erwartet, WELCHES SYSTEM VON WO.... GESTARTET WERDEN SOLL.
Das ist ja gerade der Sinn dieser 30 (3) Sekunden.
So lange kann logischerweise gar nichts geladen werden.
Außer daß vllt der interne Festplattenspeicher schon gelöscht und geprüft wird - und das ist zeitlos.


HW: ...und desto schneller wird auch ein System, da das System sich in den äußeren Zylindern der HDD befindet...

Das spielt bei den heutigen schnellen Festplatten keine wesentliche Rolle beim Starten von Windows, da gehts legiglich um ein paar 1000stel Sekunden, für den Startvorgang unwesentlich.
Selbst ein (automatischer) Defrag macht für Otto Normalo nicht wirklich eine spürbare Geschwindigkeitsänderung im Betrieb aus.

HW: ...Ich habe mich bei MS kundig gemacht und konnte dort ähnliches lesen. Wer den Tipp verwirklicht, sollte wirklich zuerst http://support.microsoft.com/kb/308427!!!!

Lies richtig; denn dort steht, daß die Ereignisse dazu dienen KÖNNEN, etwas über (Fehler-) Ereignisse herauszufinden. Das KANN Otto Normal gar nicht. Dazu müsste ein ein paar Monate bei MS die Schulbank drücken, um zu verstehen was die Einträge bedeuten UND wie er damit evtl Unpässlichkeiten beseitigen kann.
Seit einer Handvoll Jahren arbeite ich schon ohne die Log/Protokolle, und nur im Ausnahmenfall habe ich die mal gelesen. Kurze Zeit aktiviert, ausgewertet, und dann wieder abgeschaltet.
Genau um Zeit zu sparen wurde die Funktion nämlich eingeführt. Für Otto Normalo unbrauchbar, also abschalten.



Was etwas ausmacht,
das sind diese achso vorteilhaften Schnulliprogranne CCleaner, TuneUp, RegBooster....
Wer's braucht... solls nehmen, ich rede mir mein 'Maul darüber nicht mehr fusselig'.
Ich denke aber daran, mal wie versprochen zu beschreiben, was eigentlich eine Registry ist -
und welchen Unfug man damit anstellen kann.


Zu den beschriebenen Änderungen in der PDF:
Bei Win-7 geht es ähnlich, natürlich finden sich die Einstellungen wie üblich 'nur' an anderen Stellen.
Bei Bedarf kann ich auch das grafisch zeigen; denn es fand sich ein Benutzer mit W-7 bereit, das zu erstellen.

Solong -digi-

Anzeige