Computerhilfe (PC-Abteilung) Roter Schirm

fragdenschwalm
fragdenschwalm
Mitglied

Re: Roter Schirm
geschrieben von fragdenschwalm
als Antwort auf Elko vom 10.08.2014, 17:50:06
Hallo,

du kannst Avira einfach drauf lassen und Malewarebytes gelegentlich ausführen.

Das macht so überhaupt kein Problem.

cu Chris
kolli †
kolli †
Mitglied

Re: Roter Schirm
geschrieben von kolli †
als Antwort auf fragdenschwalm vom 10.08.2014, 22:21:30
Meine Frage ist hier mit einem Satz schnörkellos beantwortet.
Sachen gibt's !
Danke kolli
det
det
Mitglied

Re: Roter Schirm
geschrieben von det
als Antwort auf kolli † vom 10.08.2014, 22:34:41
Meine Frage ist hier mit einem Satz schnörkellos beantwortet.
Sachen gibt's !
Nur daß diese Antwort bestens geeignet ist, dir Probleme zu bereiten. Digizar hat bereits geschrieben, daß Du Avira deaktivieren solltest, bevor Du Malwarebytes startest. Es wird schon seit ewigen Zeiten davon abgeraten, zwei oder mehr Scanner gleichzeitig aktiv zu haben

det

Anzeige

Elko
Elko
Mitglied

Re: Roter Schirm
geschrieben von Elko
als Antwort auf det vom 10.08.2014, 23:25:34
Hallo det!
Nur daß diese Antwort bestens geeignet ist, dir Probleme zu bereiten. Digizar hat bereits geschrieben, daß Du Avira deaktivieren solltest, bevor Du Malwarebytes startest. Es wird schon seit ewigen Zeiten davon abgeraten, zwei oder mehr Scanner gleichzeitig aktiv zu haben
geschrieben von det


Das kann zutreffen oder auch nicht! Nach meiner Erfahrung gibt es die häufigsten Friktionen bei Scannern der gleichen Kategorie. Ich kann nochmal versichern, dass meine bisher verwendeten Spy/Adware-Cleaner unbehindert vom Virenscanner bleiben, und umgekehrt. Wie ich schon sagte, die bereinigen sogar die Registry.

Vom Hörensagen ist mir bekannt, das Malwarebyte häufig Fehlermeldungen bei Windows 64 Bit erzeugt. Kann ich selbst nicht bestätigen.

Das muss man schon empirisch selbst versuchen!

Zeigt aber mal wieder, die schnörkellosen Antworten gibt es bei solchen Themen nicht.

Schöne Grüße
Peter
fragdenschwalm
fragdenschwalm
Mitglied

Re: Roter Schirm
geschrieben von fragdenschwalm
Ist mir teilweise zu hoch...

Avira ist ein Virenscanner, Malewarebytes nicht.
Zwei Virenscanner sollte man nicht gleichzeitig ausführen da sie sich gegenseitig behindern.

Zusammengefasst:

Ich muss Avira nicht deinstallieren um Malewarebytes zu benutzen. Fertig !
EhemaligesMitglied44
EhemaligesMitglied44
Mitglied

Re: Roter Schirm
geschrieben von EhemaligesMitglied44
als Antwort auf fragdenschwalm vom 11.08.2014, 05:24:22
Guten Morgen fragdenschwalm
Ich muss Avira nicht deinstallieren um Malewarebytes zu benutzen. Fertig !


Stimmt genau, es steht auch nirgends etwas von deinstallieren, deaktivieren wird aber bei der Installation vieler Programme empfohlen.
Gruß
Holger

Anzeige

Re: Roter Schirm
geschrieben von ehemaliges Mitglied_51dbc
Digi war per Teamviewer auf meinem PC.
Er hat Malewarebytes laufen lassen.
Es hat zwei schädliche Programme gefunden.
Bei der Bereinigung hat Avira verhindert,
dass die schädlichen Eintragungen aus der
Registry entfernt wurden. Eine entsprechende
Meldung erschien auf dem Monitor.
Erst nach der Deaktivierung (Nicht Deinstallation) konnten die
schädlichen Eintragungen entfernt werden.
Danach habe ich Avira wieder aktiviert.
In der Zwischenzeit habe ich den PC vom Internet getrennt.
Nun ist alles wieder in Butter, wie man so sagt.
Windows 8.1 64 Bit

Funker
digi
digi
Mitglied

Re: Roter Schirm
geschrieben von digi
Vielleicht sollte ich noch etwas zu Malwarebytes (MWB) sagen, obwohl nach diesem Thema nicht gefragt wurde.

Seit langer Zeit schon nutze ich MWB.
Der Avira- Test zwischendurch hat mir zu viel Schwierigkeiten bereitet und auf gezielt verseuchtem PC nichts! gefunden.
Damit war Avira für mich gestorben, so schön der aufgespannte Schirm auch aussehen mag.

Seinerzeit gab es für MWB die Möglichkeit, eine Lifetime- Lizenz zu erwerben. Diese beinhaltet auch einen Online- Scanner, der eingehenden Unrat schon abblockt. Das war mir 30 €uronen wert.

Bei der kostenlosen Testversion ist dieser ständige Online- Scanner nicht enthalten; das stimmt. Aber darum ging es auch nicht; es ging darum, evtl bereits eingeschleusten Unrat aufzuspüren. Unrat, den Avira nicht gefunden hatte.
In einem anderen Fall wurden dabei von MWB rund 970 (neunhundert-und-siebzig) individuelle Krücken gefunden - und bereinigt (von Avira nicht gefunden). Meistens handelt es sich dabei um Manipulationen der Suchmaschinen, sodass man auf bestimmte Seiten bevorzugt hingeführt wird.

Kein Scanner kann sämtlichen Unrat verhindern, weil dieser Unrat nur im Nachhinein nach Bekanntwerden erkannt werden kann. Da ist die Entscheidung schwierig welchen Scanner man nutzen mag. Da spielt auch die Hardware (PC- Geschwindigkeit zB) eine Rolle.

So mag jeder selber entscheiden, wie er verfährt, was er wählt:
- Einen Sanner kostenlos, der nicht alles findet, dabei aber online belastet weil ständig mitliest (Avira).
- Einen Scanner, der (nur) auf manuellen (oder zeitgesteuerten) Start sauber arbeitet, und das System online nicht belastet weil er nicht ständig mitliest (MWB kostenlos).
- Einen Fulltime Experten, der mal 30 € kostete (MWB), der auch beim Internet aufpasst. Mittlerweile gibt es jedoch nur noch eine Jahresversion zu ~20 €uronen.
- Irgend einen Krempel, der lediglich das System selber noch zumüllt.
- Oder gar keinen Antivir/Antimal.

Zu denken gibt mir allerdings, warum Avira sich sie Registry krallt; sodass andere da nicht dran können. Zu dem Zweck musste Avira vorübergehend deaktiviert, nicht entfernt, werden.

Generell:
Kein Virenscanner kann jedoch 'legal eingeschleusten Unrat' entdecken und verhindern.
Diesen Dreck zieht man sich rein bei kostenlosen Downloads - oder bei besonders günstigen Angeboten. Mittlerweile sind die Banditen so raffiniert, dass selbst bei renommierten Anbietern der Schmonzes untergeschoben wird. Ansonsten kann man das 'kostenlose Angebot' erst gar nicht mehr runterladen. Hierzu hat auch Hinterwaelder mal was gesagt, was mir geholfen hat.
Und man bemerkt die Falle schon gar nicht mehr. Ähnelt dem Verfahren eines 'Abos', das einem unbemerkt untergeschoben wird/wurde.

Der gröbste Fehler geht allerdings vom Benutzer vor dem PC aus.
Es wird einfach mal schnell geklickt - und schon ist es passiert.
Es steht in keinem Verhältnis, mal 10 Sekunden vor jedem Klick sorgfältig zu lesen und zu verstehen - und einer Reinigungskur über mehrere Stunden. Falsche Hatz kann 'tödlich' sein; besonders bei 'eifrigen' Menschen.
Deswegen IMMER GNADENLOS OHNE AUSNAHME sämtliche Bedingungen lesen VOR dem Klick. Es lohnt sich wirklich.


Zuletzt
kann ich immer wieder nur eine saubere Datensicherung (bspw Paragon) dringend empfehlen.
fragdenschwalm
fragdenschwalm
Mitglied

Re: Roter Schirm
geschrieben von fragdenschwalm
als Antwort auf digi vom 11.08.2014, 12:25:15
Danke!

Sehr schön geschrieben. Ich möchte nur noch eins hinzufügen ;)

Ein schlechter Virenscanner ist besser als kein Vierenscanner.

MWB macht was es soll. Bei den Usern die Avira nutzen, habe ich jedoch immer wieder dieses Bild welches du beschreibst.

Wer Avira oder selbst einen Virenscanner für 1000 Euro nutzt sollte gelegentlich MWB laufen lassen und ja, es macht keine Probleme.

cu FDS
det
det
Mitglied

Re: Roter Schirm
geschrieben von det
als Antwort auf fragdenschwalm vom 11.08.2014, 17:39:15
Wer Avira oder selbst einen Virenscanner für 1000 Euro nutzt sollte gelegentlich MWB laufen lassen und ja, es macht keine Probleme.
Auch das ist keine Universallösung. Solange das zu untersuchende Betriebssystem läuft kann sich Malware darin verstecken. Erst ein Programm, das "von außen" auf die Festplatten zugreift, also zum Bespiel von einer CD gestartet, kann die Verstecke aushebeln.

det

Anzeige