Computerhilfe (PC-Abteilung) von F-Secure zu Kaspersky wechseln?

xenia
xenia
Mitglied

RE: von F-Secure zu Kaspersky wechseln?
geschrieben von xenia
als Antwort auf astrid vom 14.11.2020, 15:21:46

Danke, liebe Monika.

Vom Defender wird eine Übersicht angezeigt. Da sind verschiedene
Dinge vorgegeben. Wie ich an Nikolaus schrieb, habe ich ihn unter
"Systemsteuerung" gefunden. Dort wird er als "Aktiv" angezeigt.
Dann müsste er doch vor sich hin werkeln.

Erst einmal passe ich. Ist alles ein bisschen viel für mich. Habe vor-
hin gerade die Umfrage (Tattoos) mitgemacht, was bei mir zu vielen
schwierigen Erinnerungen führte. 

Dir wünsche ich noch einen angenehmen Tag und grüße lieb
Karin

xenia
xenia
Mitglied

RE: von F-Secure zu Kaspersky wechseln?
geschrieben von xenia
als Antwort auf cego61 vom 14.11.2020, 16:27:39

Nein.

Ich habe unter F-Secure.de gesucht.

Den Link werde ich mir speichern.
Vielen Dank dafür.

Ich habe auf "Herunterladen" für Windows geklickt.
Muss ich unter "Downloads" suchen. 

So, jetzt muss ich passen. Die Teilnahme an der 
Umfrage hat mich doch mehr mitgenommen, als
ich dachte. Nun bin ich k.o.

Dir und den Deinen noch einen angenehmen Tag.
Und bleib/t schön gesund -soweit möglich.

Lieben Gruß, Karin

RE: von F-Secure zu Kaspersky wechseln?
geschrieben von cmos

Hier sind mal die Versionen von Kaspersky Security Cloud und ihre Unterschiede.
Ich habe die FREE und die läuft ein Jahr. Bitte nach unten scrollen.



K4.JPG

K5.JPG


Free (mindestens ein Jahr)


Test  (30 Tage)

Kaufversion

Link


Anzeige

RE: von F-Secure zu Kaspersky wechseln?
geschrieben von cmos

Eine Ergänzung zu den UNTERSUCHUNGEN von KSC.

Nicht alle laufen automatisch so wie die
UNTERSUCHUNG IM HINTERGRUND



K6.JPG

K7.JPG

K8.JPG

RE: von F-Secure zu Kaspersky wechseln?
geschrieben von cmos
als Antwort auf xenia vom 14.11.2020, 16:44:47
 Dort wird er als "Aktiv" angezeigt.
Dann müsste er doch vor sich hin werkeln.

 
Ich klicke immer
START > EINSTELLUNGEN (Zahnrad) > UPDATE UND SICHERHEIT > WINDOWS SICHERHEIT > WINDOWS SICHERHEIT ÖFFNEN

Dorthin kommst Du schneller, wenn Du in der Taskleiste rechts unten das weiße Wappen mit dem grünen Haken klickst. Ist der grün, ist alles ok, er werkelt.
Damit öffnest Du auch  "Sicherheit auf einen Blick".
Dort findest Du dann Hinweise, wenn etwas nicht in Ordnung ist und Du reagieren musst
Elko
Elko
Mitglied

RE: von F-Secure zu Kaspersky wechseln?
geschrieben von Elko

Hallo an euch!

zuerst an (@pschroed) Phil, meinst du das?
boost.png
Ich nehme an, du hast eine Flatrate für den Datenverbrauch!

Leute welche keine Flatrate für ihren Datenverbrauch haben, sollten eigentlich dankbar für diesen
Stopp sein. Sollen die noch Daten für Werbung und sonstige automatisch startende Videos spenden?

Das macht nicht generell McAfee, sondern das ist die Option "WebBoost". Einfach nur abschalten
und dann der Werbung und dem Datenverbrauch freien Lauf lassen. 😎

Auch das immer nach einem kostenpflichtigen Upgrade gefragt wird, ist doch sehr positiv zu
bewerten! Es führt ins vor Augen, dass ein kostenloses Antivirenprogramm zu WIN 10 wie ein
Reitsattel auf eine Kuh passt. Das gilt auch für schwächelnde, kostenpflichtige Antivirenprogramme,
ähnlich dem "Kaspersky Basis Schutz" für 49,95. Da schweigt des Sängers Höflichkeit.

Hallo Karin (@ xenia)
Eine ganz klare Aussage, die Windows Sicherheit bei WIN 10 ist ein hervorragender Malwareschutz.
Da braucht es keine kostenlose, zusätzliche Sicherheitslösung.

Im Gegenteil, kostenlose Antivirenprogramme verschlechtern die Sicherheit deines PCs!!

Zum Verständnis, wenn wir den Defender alter Art betrachten, müssen wir zwischen WIN 7/8
und dem heutigen WIN 10 eine scharfe Trennline ziehen.

Bei WIN 7 konnte man ohne Einschränkungen auch eine kostenlose Antivirenlösung empfehlen,
denn der alte Defender konnte eigentlich nichts, da war sogar eine "Free" ein richtiger
Sicherheitsgewinn. Die Zeiten sind vorbei!

Bei  WIN 10 kann das Sicherheitszentrum sogar durch eine kostenlose oder auch schwache
kostenpflichtige Antimalware sogar noch geschwächt werden.


Ich habe jetzt keine Lust da die ganzen Optionen des WIN 10 Sicherheitszentrums zu
sezieren, aber ein prägnantes Beispiel muss schon sein.

Aktuell ist ja die Bedrohung durch -Krypto Trojanern- wieder sehr aktuell.

Beispiel:

Wenn ich ein zusätzliches Virenschutzprogramm installiere, sperrt das Sicherheitszentrum WIN 10
den Echtzeitschutz. Das ist das erste große Manko für die Sicherheit.

echtzeit.png

Den kann man nicht wieder einschalten, man muss das Zusatzprogramm deaktivieren/deinstallieren.


Viele User verwechseln diese Option mit den weiterhin möglichen Scanoptionen.def.png 
Das ist das aber nicht!

Sondern das hier, ein schwerer Eingriff in die Sicherheit durch ein kostenloses Larifari Programm.

ransom.png
Ich kann nur jedem User raten, lasst bei WIN 10 die Finger von kostenloser und auch
schwacher kostenpflichtiger Antimalware. Das war nur ein Beispiel.


Siehst du Karin, das Schönste dabei, du brauchst dir das alles nicht zu merken!
Benutze in Zukunft einfach nur die Sicherheit unter WIN 10. Das reicht voll und ganz



Ach ja, kleiner Tipp:

https://de.malwarebytes.com/adwcleaner/

Das kostenlose Programm kannst du downloaden und dann einfach nur durch anklicken,
ca. einmal die Woche laufen lassen. Dann ist deine Sicherheit zu 99% perfekt!👍

Schöne Grüße, auch gute Wünsche zur alsbaldigen Genesung deine Katers!
Peter



 


Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: von F-Secure zu Kaspersky wechseln?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Elko vom 14.11.2020, 18:18:55

Danke Elko,  Phil. 👍

RE: von F-Secure zu Kaspersky wechseln?
geschrieben von cmos

Ich habe das mal kurz getestet. KSC raus. Windows Defender  > Ransomware Schutz geht wieder einzustellen
Klasse. Also lasse ich den Mist weg und vertraue auf Defender ?

Ist das so ?
Ich weiß es auch nicht, aber es interessiert mich, was denn Kaspersky dazu meint
und noch wichtiger, was sagt die übrige Fachwelt dazu.
Dazu ein Zitat aus einem  Vergleich    Defender -  Kapersky Free Security Cloud.
Die Frage scheint nicht nur mich zu interessieren

Zitat aus dem Link unten.

Fazit:
Kasperskys Security Cloud Free bietet deutlich bessere Funktionen und insgesamt einen besseren Schutz als Windows Defender. Es ist schneller als der Malware-Scan von Windows Defender und bietet auch eine nahezu perfekte Malware-Erkennungsrate. Ich war enttäuscht, dass für einige Funktionen, wie PC Cleaner, ein Upgrade erforderlich war. Andere gratis Antivirus-Softwares, wie TotalAV bieten ähnliche PC-Optimierungsfunktionen. Das integrierte VPN und der Passwort-Manager — Tools, die der Windows Defender nicht bietet — machen die gratis Software von Kaspersky zu einer noch besseren Wahl.




Nun ist eine Meinung keine Meinung.
Mir als User ist es aber nicht schegal.
Ist nun Defender besser (und einfacher und billiger, weil schon da)
Ist Kaspersky besser (auch einfach, kostenlos ).

Dem User nützt es erstmal nichts, denn wenn Kaspersky in den Dingen besser ist, dann mag es ja nicht schlimm sein, wenn der Defender dort abgeschaltet bleibt.

Statements sind schön und gut, woher erfahre ich letztendlich die Wahrheit.

Und was sagt am Ende Linux. Wechseln ?

Ich hätte gerne die optimale Lösung für mich. Im Moment heißt es, zu recherchieren.
Wer ist denn nun besser ? Eventuell auch noch ein ganz Anderer.

Eine letzte Frage bleibt ungeklärt.
Bleibt es eigentlich bei dieser Leistungsstärke oder wird es wieder über den berühmten Haufen geworfen.
So wie ich finde, dass sich andere Windows Apps nicht verbessert haben, sondern anders wurden.



Linktipp

digi
digi
Mitglied

RE: von F-Secure zu Kaspersky wechseln?
geschrieben von digi
als Antwort auf cmos vom 14.11.2020, 19:35:27

Zum Windows-Defender hab ich aus Prinzip schon etwas schiefe Augen.
Von MS kam nie so etwas wie 'sicher Brauchbares'.
Und da soll ausgerechnet deren Defender sicher sein?
Wie das?

Deswegen dazu mal ne OT-Frage:
Wie oft wird der Defender denn updated?
Nachweislich, nicht geschätzt.


Ich möchte aber niemandem sein Win-10 vermiesen!
Das ist mir total egal.

RE: von F-Secure zu Kaspersky wechseln?
geschrieben von cmos
als Antwort auf digi vom 14.11.2020, 20:19:13

Deswegen dazu mal ne OT-Frage:
Wie oft wird der Defender denn updated?
Nachweislich, nicht geschätzt.


 
geschrieben von digi
Das habe ich zwar nicht notiert, aber öfter.
Täglich will ich nicht behaupten.
Aber wenn ich später nach einem Windows-Start noch mal Updates prüfe,
sah ich schon Defender Updates.
Das kann ich im Updateverlauf sehen, aber dann ist hier das Schreibfeld wieder leer.

Edit, fast täglich, aber es gibt Lücken.

Anzeige