Forum Computer, Internet und Fotos Computerhilfe (PC-Abteilung) Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?

Computerhilfe (PC-Abteilung) Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?

walter4
walter4
Mitglied

Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?
geschrieben von walter4
Schalte ich ihn ein, geht er nach 2 Sekunden sofort wieder aus.

Zunächst dachte ich, es wäre die SATA-Steckkarte, weil er nach Entfernung derselben noch einmal anging. War aber sicher nur Zufall.

Jetzt habe ich noch das Diskettenlaufwerk ausgesteckt, und wieder ging er an, wahrscheinlich auch wieder Zufall.

Jetzt traue ich mich den Computer nicht mehr auszumachen, weil ich glaube, daß er nicht mehr anspringt.

Was könnte ich jetzt tun, um den Fehler zu diagnostizieren ?

Gibt es Programme, die alle Komponenten durchchecken ?
digi
digi
Mitglied

Re: Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?
geschrieben von digi
als Antwort auf walter4 vom 06.12.2011, 22:42:37
Hast Du wieder daran rumgefummelt?
(siehe Seite 2, aber das andere ist auch sehr lesenwert)
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?
geschrieben von rolf †
als Antwort auf walter4 vom 06.12.2011, 22:42:37
Bei meinem ersten EDV-Kontakt vor knapp 40 Jahren mußte ich noch ein Computertagebuch führen, also alles aufschreiben, was gemacht wurde.
Das würde dir jetzt auch helfen, zu rekonstruieren, wodurch der Fehler ausgelöst wurde.

Anzeige

walter4
walter4
Mitglied

Re: Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?
geschrieben von walter4
als Antwort auf digi vom 06.12.2011, 23:20:58
Hast Du wieder daran rumgefummelt? (siehe Seite 2)


Null gefummelt. Lief alles prächtig. Aus heiterem Himmel will der Bock nicht mehr anspringen.

Ich hatte früher mal ein tolles Checkprogramm - hieß Checkit.exe - aber das ist veraltet und kann die modernen Bauteile nicht mehr testen. Es führte Tests mit allen Komponenten durch. So etwas in der Richtung suche ich.

Früher war es auch üblich, daß der Computer seine Schmerzen mit einem Piepston-Code äußerte. Gibt es das nicht mehr ?

Das Motherboard ist übrigens von Hewlett-Packard und heisst HP d530 SFF.
walter4
walter4
Mitglied

Re: Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?
geschrieben von walter4
als Antwort auf rolf † vom 06.12.2011, 23:25:59
Bei meinem ersten EDV-Kontakt vor knapp 40 Jahren mußte ich noch ein Computertagebuch führen, also alles aufschreiben, was gemacht wurde.
Das würde dir jetzt auch helfen, zu rekonstruieren, wodurch der Fehler ausgelöst wurde.
geschrieben von rolf


Das ist es aber nicht. Vor 14 Tagen habe ich einen Bluray-Brenner eingebaut, aber seitdem nichts mehr "gefummelt". Bis dato lief alles wie am Schnürchen. Der Bluray-Brenner kann teilweise DVDs lesen, die der DVD-Recorder nicht mehr akzeptiert hat. Daher habe ich viele alte DVDs, die keine Markenware waren, neu gebrannt.


Es muß wohl irgend ein Bauteil z.B. aus Alterschwäche oder anderen Gründen zeitweise aussetzen. Früher saß meistens ein Käfer auf der Leiterplatte, daher der Ausdruck "Bug". Ich habe vorsichtshalber mit der Taschenlampe reingeleuchtet, ob da nicht ein Marienkäfer sein Winterquartier aufgeschlagen hat. Die Staubflocken habe ich auch mal mit dem Föhn rausgepustet.

walter4
walter4
Mitglied

Re: Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?
geschrieben von walter4
Der Fehler ist jetzt so weit eingekreist, daß ....

.... der Computer zu 90% anspringt, wenn weder Floppy noch Brenner angeschlossen ist
.... der Computer nie anspringt, wenn eine der beiden angeschlossen ist.

Würden mir die Herren Nerds zustimmen, wenn ich die Vermutung äußere, daß der I/O-Controller einen Schlag hat ?

Gottseidank ist Matthä nicht am letzten, denn diese Computer wurden viel von Firmen gekauft und wenn die einen Modellwechsel machen, werden die Altgeräte in Myriaden bei Ebay für billiges Geld angeboten.

Anzeige

Re: Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf walter4 vom 07.12.2011, 01:17:53
Walter, möglicherweise schreit dein PC einfach nach Alters-Teilzeit oder Rente ?

Ich hatte dieses Problem auch an meinem alten Rechner (der ist aber auch mit 4 separaten/internen Festplatten im Wechselrahmen ausgestattet)
Der fing irgendwann aus heiterem Himmel an, mal die eine, mal die andere Festplatte nicht mehr zu booten, das BlueRay nicht zu erkennen oder das Tablett, manchmal blieb er beim Booten komplett hängen.

Ich habe ihn dann komplett "platt" gemacht, sprich formatiert, neu konfiguriert und schon läuft er wieder (inklusive BlueRay, Fax,Scanner,Tablett etc.). Zwar nutze ich ihn jetzt nur noch als Server, aber hochfahren muss er dafür ja schließlich auch korrekt.

Hast du mal deine Konfiguration und die Treiber gecheckt ? Evtl. mit der Wiederherstellung drübergegangen?
Möglichkeiten gibbet da halt ville , nä ...



walter4
walter4
Mitglied

Re: Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?
geschrieben von walter4
als Antwort auf vom 07.12.2011, 08:02:41
Formatieren, igitt igitt ........

Lieber grabe ich den ganzen Garten um...

Ich habe mir jetzt dieses schicke Computerchen (gleiches Modell wie ich bisher hatte) gekauft und hoffe einfach, daß einer der beiden dann funktioniert.



Ich bevorzuge im EDV-Bereich, mit dem mich allenfalls eine Haßliebe verbindet, KISS-Lösungen (keep it simple and stupid)
Re: Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf walter4 vom 07.12.2011, 08:39:07
Ich drücke dir die Daumen !

Das verstehe ich sehr gut, dass es dich schüttelt beim gedanken an "Formatierung" ... auch ich liebe es keineswegs ! Leider ist es gelegentlich doch unumgänglich *grrrr*

Na dann: toi toi toi walter !
Re: Was hat mein Computer jetzt schon wieder ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf walter4 vom 06.12.2011, 22:42:37
Schalte ich ihn ein, geht er nach 2 Sekunden sofort wieder aus.


Wenn das so ist, hast Du eher ein Powerproblem mit dem Schaltnetzteil.
Es kann ein Kontaktproblem sein.

In den ersten Sekunden schaltest Du mit dem Netztaster, das ist bei modernen Rechnern
kein Schalter mehr, über das Mainboard das Schaltnetzteil ein.

Der Weg verläuft über das zweipolige Kabel (meist grün und weiß) unten rechts zum Mainboard,
dort, wo auch Speaker, HDD-LED und Reset-Switch aufgesteckt sind.
Diese Bezeichnungen sind aufgedruckt, darum schreibe ich sie.

Über das Mainboard geht es dann zum 20- oder 24poligen Stecker weiter zum Schaltnetzteil.
Dieser Stecker verursacht gerne mal Powerfehler. Manchmal wird es einem durch die "Pieptöne"
signalisiert. Ich hatte selber gerade solchen Fall.

Also ziehe diese verriegelten Steckerleiste ab, Riegel eindrücken, damit Du ihn abnehmen kannst.
Stecke ihn drei bis viermal wieder auf, damit alle Kontakte wieder gut blank werden.
Dabei vorsichtig sein, Du drückst auf das Mainboard, welches sich etwas durchbiegen kann.
Da sind rohe Kräfte fehl am Platz.

Sollte irgendwo ein Schluß sein (Kurzschluß), geht der PC auch nicht an.
Das bekommt man nur heraus, wenn man außer der Steckerleiste und dem Powertaster nichts mehr aufgesteckt hat.

Soweit die Betrachtung, sollte es in den ersten 5 Sekunden sein.
Aber vorsicht. Arbeite diese Punkte nur ab, wenn das Netzkabel abgezogen und weit weg gelegt ist.

Es kann auch das Netzteil sein.
Zu schwach oder defekt.
Du hast ja nachgerüstet.
Ich kenne Deinen PC nicht so gut, obwohl Du inzwischen viel geschrieben hast.
Aber es würde sich lohnen, die Wattzahl zu wissen und die 12 Volt und die 5 Volt mit einem
Digitalmultimeter zu messen. Das geht aber aus der Ferne nicht mehr.

nordstern




Anzeige