Forum Computer, Internet und Fotos Computerhilfe (PC-Abteilung) Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.

Computerhilfe (PC-Abteilung) Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.
geschrieben von hinterwaeldler
Die Meisten von euch haben ganz supertolle und teure Sicherheitssoftware und glauben deshalb, das ihr System ins Internet keine Auskunft über eure Identität weiter gibt. Immerhin stand das auf der gelben Schachtel.

Weit gefehlt. Derartige Software dient lediglich dazu, den jeweiligen Programmierer nicht am Brotkasten Klimmzüge machen und total verarmen zu lassen. Bedauerlicherweise ist die Herstellung und der Verkauf solcher Software in Deutschland gestattet.

Welche Daten ihr permanent über euren PC, euer System und eure Person ausplaudert, das erfahrt ihr auf dieser Webseite: http://www.yourip.de/expert-raw.html und das ist wahrlich kein übler Scherz zu Halloween.

Das Einzige, womit diese Page sich bei mir verschätzte ist mein geographischer Standort. Der liegt etwa 15 km Luftlinie daneben. Nun braucht ihr euch nur noch fragen, weshalb Google alles über euch weiß und euch immer die "richtige" Werbung zeigt. Denkt aber um Himmels Willen nicht, das Google der einzige böse Bube ist. Es gibt mehr als euch lieb ist.

Nehmt jetzt aber eure Herztropfen und Anti-Depresiva, ja jetzt.
jette
jette
Mitglied

Re: Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.
geschrieben von jette
als Antwort auf hinterwaeldler vom 28.10.2010, 23:48:23
Herztropfen brauche ich nicht. Es gibt viele Seiten die dir genau sagen welchen Browser du benutzt und von welcher Seite du gerade kommst und welche IP du hast. Jeder der sich entschließt im Internet aktiv zu sein der gibt seine Anonymität auf. Wer eine Homepage betreibt- erst recht. Also Herztropfen hin oder her, wer viel von sich erzählt der bleibt nicht anonym und wer sich bedeckt hält wird auch nicht wirklich anonym bleiben. Wir kennen alle Google und co. Ich benutze Ixquick als Suchmaschine aber wirklich sicher ist Mann/Frau da auch nicht. Sobald man sich in eine Commu begibt bleibt man eh nicht anonym. Google findet Beiträge und verweist auf die Commu. User versuchen mehr von den anderen Usern zu erfahren und werden es auch. Also was solls. Wenn ich nicht will dass mich jemand, außer meinen Freunden und Bekannten kennt dann Stecker raus und Compi verschrotten.
karl
karl
Administrator

Re: Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.
geschrieben von karl
als Antwort auf hinterwaeldler vom 28.10.2010, 23:48:23
Nun braucht ihr euch nur noch fragen, weshalb Google alles über euch weiß und euch immer die "richtige" Werbung zeigt.
Sorry, aber deine Paranoia teile ich nicht. Es ist in meinem Interesse, wenn mir die Werbung gezeigt wird, die mich interessiert. Alles andere wäre doch nur ärgerlich, sowohl für die Werbetreibenden, die sich in der falschen Zielgruppe bewegen und nur Geld verpulvern würden, volkswirtschaftliche Vergeudung, ärgerlich aber auch für mich, denn Werbung, z. B. für Kosmetika interessiert mich persönlich nun wirklich nicht, aber auf technischen Schnickschack fahre ich ab und gucke mich da auch gern um.

Karl

P.S.: So langsam geht mir die Paranoia der so genannten Fachleute auf den Geist. Was ich auf der verlinkten Seite an Informationen finde, regt mich nicht auf. Ich finde auch überhaupt nicht, dass diese Seite "alles über mich weiß"! Mensch Hinterwaeldler, bin ich etwa mit meinem Computersystem identisch? Ich bin ein Mensch aus Fleisch und Blut und nicht einmal meine Blutgruppe konnte ich finden, nur meine Bildschirmgröße und eine statistische Erfassung der verwendeten Bildschirmgrößen ist z. B. für einen Webmaster absolut wichtig, wenn er sich überlegt, wie er seine Webseite dimensionieren soll.

Anzeige

langer
langer
Mitglied

Re: Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.
geschrieben von langer
als Antwort auf hinterwaeldler vom 28.10.2010, 23:48:23
Solange der in Geografie meine IP dem Bundesland Tirol zuweist,obwohl tatsächlich
Niederösterreich hätte ich jetzt eine Frage soll ich die von dir verordneten
Herztropfen und Anti-Depresiva jetzt nehmen oder doch nicht?
Re: Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.
geschrieben von ozimmi
... ich wollte das gar nicht über mich wissen.
Und Google ist auch wahrlich nicht mein bester Freund.

Also kann ich mir - wie bisher - Herztropfen und Antidepressiva "sparen".

ozimmi
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.
geschrieben von schorsch
als Antwort auf hinterwaeldler vom 28.10.2010, 23:48:23
Freudeschluchz: Jemand nimmt mich zur Kenntnis und akzeptiert mich so wie ich bin.......

......und wenn es nur der liebe google ist!

Anzeige

computerfee
computerfee
Mitglied

Re: Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.
geschrieben von computerfee
ein Service der den Standort meines Computers mal eben so um ca. 400 bis 600 km falsch "ermittelt" kann meines Erachtens nicht wirklich was taugen, wer weiß, was von dem Rest stimmt oder eben auch nicht stimmt. Ansonsten hab ich mich bisher noch nicht mal im Internet gefunden - meinen Namen gibt es mehrmals, aber das sind alles andere Personen, die nur so heißen wie ich! Meine kostenlose "Sicherheitssoftware" Verstand.exe scheint neben dem ebenfalls kostenlosen Computerschutz von Panda also noch immer gut zu funktionieren! puh, da bin ich also auch nochmal um Herztropfen und Antidepressiva herumgekommen!

Computerfee
Re: Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf computerfee vom 29.10.2010, 10:31:48
.. Meine kostenlose "Sicherheitssoftware" Verstand.exe scheint (...) also noch immer gut zu funktionieren! ...

Computerfee



Huch!

Neben der Do-what-I-mean-Taste gibts noch ein Wundermittel?



Sorella

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.
geschrieben von hinterwaeldler
Ihr habt ja alle mehr oder weniger Recht. Das diese Daten übermittelt werden ist völlig normal und Bestandteil des Internet. Googles Geschäftsmodell ist gewinnorientiert und durchschaubar. Seine anscheinend kostenlosen Dienste sind meist Eigenwerbung und müssen von etwas bezahlt werden. Darüber machen sich die wenigsten User Gedanken, nicht einmal eine bajuwarische Verbraucherministerin. Oder? Es ergibt auch keinen Sinn diese Dienste nicht zu nutzen. Das Unternehmen schadet ihr dadurch nicht.

Diese Daten, wie ihr sie bei www.yourip.de wiederfindet, werden nicht nur von Google sondern auch von zahlreichen Internetversandhäusern benutzt. Ich muß mich bsw. beim "Buchhändler" Amazon nicht zwingend anmelden, um zu erfahren, für welche Artikelgruppe ich mich beim letzten Besuch interessiert habe. Vor einigen Wochen habe ich mich bsw. für ein paar TV-Preise interessiert und schwupp wird mir beim nächsten Besuch diese Artikel-Gruppe auf Seite 1 präsentiert. Dies funktioniert nur, wenn diese Unternehmen euer (relativ anonymes) Profil mit den vorher gespeicherten Daten vergleichen. Und es klappt zu 99%.

Mir ging es eher darum euch zu vergegenwärtigen, wie wirkungslos die oft für viel Geld angebotenen und teilweise erworbenen Tools sind und deren Hersteller euch erzählen, sie könnten alle eure Spuren im Internet verwischen. Medikamente sollten darum die Leute nehmen, die ganz fest an die Wirksamkeit solcher Internetsecuritys glaubten und sich nun im Schockzustand befinden. (Einen hat es offenbar schon erwischt )
langer
langer
Mitglied

Re: Was ihr schon immer mal über euch und euern besten Freund Google wissen wolltet.
geschrieben von langer
als Antwort auf hinterwaeldler vom 29.10.2010, 11:17:30
Jetzt kommen wir der Sache schon etwas näher du bist also ein sogenannter Kekssammler
den wie sollten sie dir bei der nächsten Sitzung den sonst gleich den richtigen Artikel auf der ersten Seite anbieten?

Anzeige