Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf chris vom 27.11.2014, 11:51:48
hallo Chris aus Würzburg,
eure kleine Kneipe erfreut immer wieder
mein Herz, wie oft hab ich auch gelesen!
Sie ...Die Kleine Kneipe!!!- geht um die Welt, unsere
geliebte Wirtin Chris gibt viel Saft und
Power dazu.
Ich möchte dir von ganzem Herzen danken, Chris,
gelegentlich schreib ich auch mal.
Ihr habt die Qualität! Japp! In dieser Zitrone ist
noch so viel Saft, liebe Grüße,
Witta
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 27.11.2014, 11:51:48
So ein Plätzchen zum Kaffee käm mir jetzt ganz gelegen,
doch hab ich keines, dann ist es eben so.

Dafür habe ich etwas ganz anderes für die Speisekarte,
denn ich habe mir gestern Vulkanspargel aus dem Kaiserstuhl
mitgebracht.

Beim Bauernstand vor dem Laden des Metzgers meines Vertrauens
lag so ein runder Klops mit langen Blättern, die dem Löwenzahn
ähnlich sind.
Auf meine Nachfrage hörte ich, dies sei Vulkanspargel...

???? - Zubereitung ???? - Ich bekam ein Blatt mit Rezepten mit.

Man kann diesen Vulkanspargel als Salat oder auch warm zubereiten.

Die Badische Zeitung hatte einen Artikel darüber gebracht, den ich
hier verlinke.

Morgen wird der Spargel gekocht, Salat aus den äußeren langen
Blättern gibt es heute Abend.
Schön angemacht mit Schalotten und feinen Speckwürfelchen.
Vielleicht röste ich auch noch ein paar Brotwürfel dazu.

Da Lord Windel schon den 3. Abend nach mir plärrt, muss ich heute
dort zum Essen erscheinen. Das ist aber sehr früh, so dass ich
später wieder Hunger haben werde.
Da tut mir so ein nährstoffreicher Salat recht gut.

Badische Zeitung: Bauern am Kaiserstuhl...

Und den eigentlichen Vulkanspargel - die nicht nach Spargel aussehen - gibt es morgen mit feinen Schweizer Nüdeli

Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 27.11.2014, 15:29:01
Meli,

von dem Vulkanspargel hab ich noch nichts gehört. Muss mal
beim Gemüsehändler gucken, ob der sowas hat.

Witta,

danke für das Lob, ich allein bin nicht die Kleine Kneipe,
sondern sie lebt von den Beiträgen viele Besucher/innen.

Chris


Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 27.11.2014, 18:25:38
Chris,

momentan sind es 5 Bauern hier aus dem Kaiserstuhl, die
dieses völlig in Vergessenheit geratene Gemüse wieder
anbauen.
Die Italiener kennen und verwenden es auch, doch bei uns
was es völlig weg.
Die Kaiserstühler Erzeuger haben sich ja zusammengeschlossen
unter dem Begriff Kaiserstühler Naturgarten und es sollen
auch noch andere, vergessene Gemüse, wieder angebaut werden.

Ich finde das eine sehr gute Idee und kaufe nach Möglichkeit
immer Erzeuger nah. Das war natürlich mit eigenem Wagen sehr
viel leichter, doch es geht auch so, da mir der schöne
Münstermarkt zur Verfügung steht.

Meli

So, ich bin dann mal weg und werde mit Lord Windel und
seinen Eltern zu Abend essen.
liwo63
liwo63
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von liwo63
als Antwort auf meli vom 27.11.2014, 18:37:37
hi....das ist spannend....von Vulkanspargel habe ich noch nie was gehört.
Zauberwurzel oder faule Gretl...usw. wird sie auch genannt.(lt. googel)
Was man hier so alles lernt!!!!!(soll auch gegen Schmerzen helfen)
Ich werde mal hier auf dem Markt nachfragen und später dann auch mal im Mai selbst anflanzen.
So....bei mir ist heute .."Chor" angesagt....Kiss me Kate....ich komme!
LGLILO
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf liwo63 vom 27.11.2014, 19:22:16
Wie schön, dass Du wieder zum Chor gehst Lilo,
Singen ist großartig.
Es ist schlimm, dass in den Schulen diese
musischen Bereiche so gekürzt worden sind.

Ich freu mich immer, wenn ich die Bande in
Kaiserslautern singen höre - 4 Kids, die im
gleichen Chor sind, von 7 bis 14 Jahre.

Wie gut, dass Du den Reiseläpi hast, ich denke,
dass Dein GÖGA noch gut mit dem großen beschäftigt
ist.

Wie der Vulkanspargel geschmeckt hat, berichte ich
dann morgen.

Schön, wie die kommenden Tage dahin plätschern.
So gefällt mir das sehr.

Meli

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
Bei Nacht

Weit über Prag ist riesengroß
der Kelch der Nacht schon aufgegangen;
der Sonnenfalter barg sein Prangen
in ihrem kühlen Blütenschoß.

Hoch grinst der Mond, der schlaue Gnom,
und neckend streut er das Gesträhne
der weißen Silberhobelspäne
hernieder in den Moldaustrom.

Da plötzlich, wie beleidigt, hat
zurückgerufen er die Strahlen,
weil er gewahr ward des Rivalen:
der Turmuhr helles Stundenblatt.

Rainer Maria Rilke, 1895

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 27.11.2014, 21:52:37
Während ich diese wunderschöne Musik hörte, fielen
mir die Schloßkonzerte in Bad Krozingen wieder ein.
Dort ist immer ein wundervolles Programm.
Es wird nur auf sehr alten Instrumenten gespielt
und niemand darf mit seinen Schuhen diesen uralten
Parkettboden betreten.
Also huschen, rutschen alle so fein gemachten Menschen
mit diesen riesigen Schlappen zu ihren Plätzen.

Im Anschluss an die Konzerte gibt es noch einen
Mini-Imbiss und ein Glas wundervollen Markgräfler Wein.

Das ist immer ein schöner Ausklang eines Adventssonntags.

Meli

Schloßkonzert in Bad Krozingen
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
An Charlotte von Stein

Woher sind wir geboren?
Aus Lieb.
Wie wären wir verloren?
Ohn Lieb.
Was hilft uns überwinden?
Die Lieb.
Kann man auch Liebe finden?
Durch Lieb.
Was läßt nicht lange weinen?
Die Lieb.
Was soll uns stets vereinen?
Die Lieb.

Johann Wolfgang von Goethe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo und guten Morgen Kleine Kneipe!

Meli kann mir gut vorstellen, dass die Schlosskonzerte
in Bad Krozingen schon was besonderes sind.

Wünsche einen schönen Freitag an alle.

Chris









Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 28.11.2014, 07:03:00
Guten Morgähhhhn,

Chris, ich freue mich aufs Frühstück...
So fängt ein Tag gut an, mit einem prima Kaffee,
einer fipsschen Brezel und netter Unterhaltung.

Wie Recht hat doch der alte Goethe. Und wohl
dem Menschen, der aus Lieb entstanden ist,
in Lieb aufwachsen konnte.
Der kann sie auch wirklich weitergeben.

Wer erinnert sich nicht?

Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete,
und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönend
Erz oder eine klingende Schelle.

Doch haben wir heute keinen Sonntag, deshalb setze
ich zu diesem Thema für mich hier einen Punkt.

Heute muss ich einen Krankenhausbesuch machen.
Meine Nachbarin ist gestürzt, eine alte Dame von
85 Jahren.

Irgendjemand muss den Briefkasten versorgen und ich
war erreichbar - und bin es ja auch, da keine längeren
Reisen geplant sind.
Also klar, Hilfe ist immer gegenseitig und darf keine
Einbahnstraße sein.

Doch vorher ist die Therme angesagt.

Und die werde ich wieder in vollen Zügen genießen!

Meli, nimmt mal noch ein Brötchen

Anzeige