Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

omaria
omaria
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von omaria
als Antwort auf meli vom 04.12.2014, 09:40:25
Ein bisschen Adventsmusik gefällig?


Allen *BARBARA*s zum Namenstag alles Gute!

o Maria
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf omaria vom 04.12.2014, 10:40:05
Danke für die adventliche Musik, liebe Maria.

Ich habe die Legende der Hl. Barbara mal von Wikipedia rausgesucht und
stelle sie hier ein.

Wikipedia - Barbara von Nikomedien

Maria,

erinnerst Du Dich an das Schaubergwerk in Bochum?
Ich weiß, dass Du bei dem Treffen damals mit "unten" warst, denn wir gingen ziemlich weit hinten in der Gruppe, da ich noch sehr mit meinem Rücken zu kämpfen hatte nach der großen Operation.

Wir saßen zum Mittagessen im Restaurant des Schaubergwerks, ich glaube allerdings, nicht an einem Tisch.
Dort tranken wir "Barbara Bier", das uns sehr mundete.

Leider habe ich diese Bilder nicht mehr , sonst hätte ich ein großes Glas davon eingestellt.

Meli
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 04.12.2014, 11:10:50
Ach so,

und wer sich über das Barbara Bier wundert.

Die Hl. Barbara gehört zu den 14 Nothelfern und ist Schutzpatronin u.a. auch der Bergleute.

Meli

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
Guten Appetit:

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 04.12.2014, 11:40:07
Liebe Chris,

ich vergaß zu erwähnen, für mich heute kein Gedeck.
So spät zum Frühstück, da ist alles verschoben.

Und es fällt mir ein, haben wir nicht auch zusammen mit
dem Barbara-Bier der Bergleute angestoßen?

Ich meine, wir hätten auch zusammen an einem Tisch gesessen,
aber da kann ich auch - bei meinem ansonsten guten Gedächtnis -
etwas durcheinander bringen.

Conny war nicht mit im Bergwerk. Wir trafen uns erst am Nachmittag wieder. Sie mochte nicht "unter Tage" gehen, hat mich aber dann später wohl auf das Gelände einer stillgelegten Zeche geführt, so dass ich dort noch schöne Fotos machen konnte.

Morgen, also am 5.12. wird in Bochum am Schaubergwerk der "Knappentag" begangen.
Ich finde es sehr schön, dass das Brauchtum auf dieser Ebene weiterhin
gelebt wird, auch wenn die Zechen geschlossen sind.
Ebenso, dass ein ökumenischer Gottesdienst abgehalten wird.

Bereits seit 1998 findet der Bochumer Knappentag zur Pflege des bergmännischen Brauchtums regelmäßig am ersten Freitag nach dem alljährlichen Gedenktag zu Ehren der Heiligen Barbara (4. Dezember) statt.

Etwa 600 Knappen verschiedener Vereine finden sich in der für diesen Zweck eingerichteten Schichtmeisterei in unserem Museum ein. Auf dem Europaplatz vor dem Museum startet dann die alljährliche Bergparade durch die weihnachtlich geschmückte und illuminierte Bochumer Innenstadt.

In der Propsteikirche wird mit der Bevölkerung ein ökumenischer Gottesdienst mit gemeinsamem Singen, Beten und Sprechen von Fürbitten gehalten. Danach zieht die Parade wieder zurück zum Deutschen Bergbau-Museum, wo der Bochumer Knappentag bis etwa 22.00 Uhr mit einem geselligen Beisammensein ausklingt.
geschrieben von Schaubergwerk Bochum - Events


Bergbaumuseum Bochum - Events

Also, wer in Bochum oder der Nähe ist, kann ja teilnehmen.
Schade, dass ich so weit weg bin.

Meli
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf meli vom 04.12.2014, 12:07:35
Meli, ich werde wahrscheinlich dabei sein,
wenn es meine knapp bemessene Zeit erlaubt.
Ich bedaure wimmer wieder, dass die Zeit so
knapp und "knäpper" wird, - alles hat seine Zeit -,
Du weißt ja, wieder mal ein Weihnachtsfest, immer
kürzer wird der Rest!!
und schön, dass ihr geschrieben habt über den
Barbaratag, der wird hier in DO sehr geehrt.
Ich hab die Barbara aus Kupfer an meinem Fenster
zum Garten, ... mit der Bergwerkslampe...
und "hi Chris", ich find dich wunderbar mit deiner
Kleinen Kneipe, bitte bleib uns noch lange erhalten,
eine "vergleichsweise" Kneipenwirtin gibt es überhaupt
nicht, DU bist einmalig,
Witta

Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 04.12.2014, 12:32:24
Witta,

das wäre wundervoll, wenn Du den Tag der Knappen auch begehen könntest.

Grüß sie dann von mir - mein Vater war Bergmann.
Er fuhr ein ganzes Jahr lang nach dem Krieg zur Nachtschicht ein - 6 Nächte in der Woche, damit wir, Mutter, Schwester und ich mehr Essen erhalten konnten.

Meine Schwester und ich waren damals sehr rachitisch und diese Arbeit
hat uns beiden mit Sicherheit sehr viel an Gesundheit geschenkt.

Toll, worüber man doch alles in Gespräch kommen kann.

Und wie sehr hat sich der Ruhrpott doch verändert.
Der Pütt
gewidmet: Meinem Kumpel romanus_k - ohne den ich meine Meli-Geschichten nicht hätte schreiben können. Er half mir, meinen Heimatdialekt wieder neu zu beleben, Vergessenes neu zu betrachten und ebnete mir damit den Weg. Danke romanus!

Stumm schauen Fördertürme übers Land
Gräser wachsen
zwischen den rostbedeckten Schienen -
unbefahren werden sie bleiben.

Stille klingt laut in der Kaue.
Kein Kumpel schrubbt hier noch
den schwarzen Körper weiß
und die Erschöpfung harter Arbeit herunter

Verschwunden die Schlackenhalden
auf denen Kinder Sommers rodelten -
"Glück auf" gesungen
wird jetzt im Denkmal Zollverein Essen

Es klingt noch gut das Lied,
hat seinen Zauber nicht verloren -
vom Steiger und dem Leder
vor dem Arsch bei der Nacht

Ist Hymne - bleibt Hymne
für alle gefluteten Zechen, Schweiß und Arbeit -
vorgetragen jetzt aus geschulten Stimmen
zu besonderen Anlässen.

Und doch - immer noch Pütt!
Mit Currywurst, Fritten rot weiß
Bandoneon und Grönemeyer
Sprache kurz und kraftvoll

Hier im Land der Flüsse, Häfen,
Kanäle, Kies, Kohle, Stahl und Seen
Heimat - wo ich auch bin -
nicht zu ändern!

© Meli Franzen
21.7.09
omaria
omaria
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von omaria
als Antwort auf meli vom 04.12.2014, 11:10:50
erinnerst Du Dich an das Schaubergwerk in Bochum?
Ich weiß, dass Du bei dem Treffen damals mit "unten" warst
geschrieben von meli

Und wie ich mich erinnere... Auch an das Bier!
Leider hab ich davon auch kein Bild,
obwohl ich grad lange nach den alten Fotos gesucht habe:


[/indent]

o Maria [i]geht heut auch noch ins Wasser > Gym!
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf omaria vom 04.12.2014, 13:37:02
Das ist aber jetzt wirklich zum Mäusemelken...

Ich erinnere mich, dass Du einen sehr schönen Clip über den
Besuch des Schaubergwerkes gemacht hast.

Findest Du diesen noch???

Ich renne jetzt los und winke Dir dann vom Becken aus zu.
Denn wenn ich mich jetzt nicht endlich aufmache, dann wird
das heute nix mehr.

Und ich brauch die Gym...

Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 04.12.2014, 12:07:35
Meli,

ich war damals in Bochum schon einen Tag früher nach Hause gefahren, war
also an der Grubenfahrt und auch beim Bier nicht dabei.

Omaria,

bitte nicht so tief tauchen!

Witta, danke für das Lob, aber es sthet mir alleine nicht zu.

Zur Kaffeestunde:






Anzeige