Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 22.10.2014, 15:07:51
Ich komme gerade vom Kaffeetisch. Es gab allerdings
Kekse und keinen so feinen Käsekuchen. Wenn ich das
gewußt hätte, dann hätte ich mir einige Stücke gemopst.

Meine Tochter kam überraschend, hatte lecker gekocht
und brachte mir davon, so kann ich morgen die Küche
kalt lassen.
Lord Windel war bei einem Freund und wollte dort
auch Mittagschlaf halten, so dass meine Tochter
ganz unvermutet kinderfreie Zeit hatte.

Und was passiert? Der Kaffee war noch nicht in den
Tassen, da rief die andere Tochter an, so dass wir
uns zu dritt austauschen konnten.

Kaum war das Gespräch beendet, rief die Schwiegertochter
an und jetzt kommt gleich mein Schwiegersohn, allerdings
in die Hütte, da am Rollo im Bad was zu richten ist.

Da sag einer, es könnte einem langweilig werden...

Also, mal sehen, was heute noch so alles passiert,
ich bin dann erst wieder mal wech...

Meli
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 22.10.2014, 16:53:32
Nachdem Ruhe eingekehrt war, habe ich mich mal
wieder mit dem Movie Maker befasst, und der
erste - winzig kleine Clip - ist geschafft.

Weiß der Geier, warum das so lange nicht ging.
Doch nun schaue ich diesbezüglich sehr hoffnungsvoll
aus der Wäsche...

Den kleinen Kerl, den ihr da seht, sah meine
Freundin im Vorgarten von Nachbarn.
Sie fuhr dann ganz langsam heran und ich
habe durch die geschlossene Scheibe fotographiert.

Es gelangen einige Fotos - und ... , ach , schaut
selbst...

Meli

Stieglitz beim Frühstück
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 22.10.2014, 21:37:24
Meli,

den hast du aber gut erwischt. Warst du da auf dem Fussboden
gelegen??

Danke für den Clip.

Chris

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
In der Nacht

Das Leben draußen ist verrauschet,
Die Lichter löschen aus,
Schauernd mein Herz am Fenster lauschet
Still in die Nacht hinaus.

Da nun der laute Tag zerronnen
Mit seiner Not und bunten Lust,
Was hast du in dem Spiel gewonnen,
Was blieb der müden Brust? –

Der Mond ist trostreich aufgegangen,
Da unterging die Welt,
Der Sterne heil'ge Bilder prangen
So einsam hoch gestellt!

O Herr! auf dunkelschwankem Meere
Fahr ich im schwachen Boot,
Treu folgend deinem goldnen Heere
Zum ew'gen Morgenrot.

Joseph Freiherr von Eichendorff
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 22.10.2014, 22:20:09
den hast du aber gut erwischt. Warst du da auf dem Fussboden
gelegen??


Liebe Chris,

ich saß auf dem Beifahrersitz im Wagen meiner Freundin.

Sie hatte ihn während der Fahrt gesehen - sie muss
Adleraugen haben!!!!
Und ich brauchte einige Zeit, bis ich ihn in dem
Blätterwald der Sonnenblumen ausmachen konnte, denn
da bewegte er sich nicht mehr so groß.
Er saß ja direkt am gedeckten Tisch.

Dieser Nachbar läßt immer seine Sonnenblumen für die
Vögel stehen. So kann er sie vom Fenster aus betrachten
und sich daran freuen, wie sie alle kommen und sich ihr
Futter holen.

Danke sage ich Dir für die schöne Nachtmusik.

Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 22.10.2014, 23:11:28
Wenn du stets beim Blühenden

Gedicht von Friedrich Rückert

Wenn du stets beim Blühenden
Denkest ans Verblühte,
Wird nie frei vom mühenden
Kummer dein Gemüthe.

Oder wenn es dein Gemüth
Nimmer kann vergessen,
Denke doch: es hat geblüht,
Und ich hab's besessen.

Friedrich Rückert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo und guten Morgen Kleine Kneipe

Meli, da hatte deine Freundin wirklich Adleraugen,
das vom Auto aus zu entdecken, das ist schon Glück.
Ich muss heute zum Zahnarzt, wer geht für mich hin??
Der Rätselabend gestern Abend mit Rosi hat Spass gemacht.
Im Vorteil waren natürlich alle die, die am Treffen
teilgenommen hatten. Aber ich war mit dem, was ich gewusst
habe auch zufrieden. Danke an Rosi für ihre Arbeit.

Wünsche allen einen schönen Tag.

Chris










Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 23.10.2014, 06:18:40
Guten Morgen!!!

Liebe Chris, den schönen Tag wünsche ich Dir auch.

Heute ist Donnerstag...
Donnerstag…

Donnerstag – benannt nach dem
germanischen Donnergott Donar oder Thor
bei den nordischen Völkern.

Seine Aufgabe in der Edda war die
Beschützeraufgabe der Welt der Menschen.
Den Seefahrern war er Wetter- und Gewittergott,
bei den bäuerlichen Volksgemeinschaften
Gottheit der Vegetation.

Im Schweizer Raum war der Donnerstag der Frontag.

Der Donnerstag hat auch im Brauchtum, sowie bei
den christlichen Feiertagen eine wichtige Stelle inne,

so der schmotzige Dunschtich – schmutziger Donnerstag, Altweiberfasnacht, der im rheinland
auch Fettdonnerstag genannt wird,

nicht zu vergessen,

Gründonnerstag,

Christi Himmelfahrt

Und Fronleichnam,

Tage, die immer auf einen Donnerstag fallen.

Auch die Wirtschaft ist betroffen.

1929 gab es den Schwarzen Donnerstag, an dem
der große Börsencrash in Großbritannien stattfand.
Damals versuchte alle Aktionäre ihre Aktien
an diesem Tag zu verkaufen.

Dieses Geschehen kam erst einen Tag später
in den USA zum Tragen (Zeitverschiebung),
so dass dort vom Schwarzen Freitag ist Rede ist.
Beides hängt also ursächlich zusammen.

Die ersten verlängerten Öffnungszeiten der
Geschäfte fielen 1989 auf den Donnerstag,
der im Volksmund damals auch als „Schlado“ (Scheiß langer Donnerstag) bezeichnet wurde.

Dies geschah wohl kaum aus der Reihe der Käufer…

Seit 2003 ist die Ladenschlusszeit auf 20.00 Uhr
festgelegt – eine Kann- keine Mussbestimmung.


Pfinztag Sm "Donnerstag" per. Wortschatz
oobd. (12. Jh.), mhd. pfinztac Entlehnung.
Aus gr. pémptē hēmérā "der fünfte Tag".
Eine sekundäre Nebenform ist österr. Pfingsttag
mit Anlehnung an Pfingsten. Gehört mit Ergetag
und dem nur ahd. belegten pferintag "Freitag"
zu den ostgermanischen Einflüssen auf das Bairische. Vgl. Donnerstag
geschrieben von etymologisches Wörterbuch
.

Pfinztag

Der Donnerstag, bairisch auch
Pfinztag, ist der vierte (und damit mittlere)
Wochentag des bürgerlichen Kalenders nach
international standardisierter Zählung (ISO 8601),
die Montag als Wochenbeginn festlegt.
Nach christlicher, jüdischer und islamischer Zählung,
die den Wochenanfang auf Sonntag legt,
ist er der fünfte Tag.[1] Der erste Donnerstag im Jahr legt die erste Kalenderwoche fest.
geschrieben von Wikipedia


Wikipedia - Donnerstag

Und so wünsche ich allen einen schönen Donnerstag - und das in
jeder Woche...

Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 23.10.2014, 06:44:30
Meli,

danke für die Erklärungen zum Donnerstag.

Hier im Fränkischen hab ich das Wort Pfinztag noch nie gehört.

Chris
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 23.10.2014, 07:40:06
Von der Erschaffung der Dialekte

Am achten Tag erschuf Gott die Dialekte, und fast alle waren glücklich.
Der Berliner sagte: „Ick hab nen wahnsinns-knorke Dialekt, det kannste mir gloobn, wa“
Der Hanseate sagte: „Hummel, Hummel, mors mors, an der Waterkant snackt man an besten!“
Der Kölner sagte: „Kölle alaaf, du Jeck, mit Kölsch feiert man Karneval“!
Der Hesse sagte: „Babbel net, du Aschebeschä, an die Hesse kommt keiner ran!”
Der Sachse sagte: „Gensefleisch mol Ruhe geem, nur äs Säxsch is glosse!”

Allein für den Franken war leider kein Dialekt mehr übrig. Da ging er fort und war sehr traurig.

Schließlich sagte Gott: „Etz dou di hald ned oh, nou reddst hald wäi iiech!”

Text gefunden bei:
http://www.franken-wiki.de/index.php/Kategorie:Fr%C3%A4nkisch
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 23.10.2014, 07:50:12
Chris,

da bleibt nur eines...

s'hädd gewese sei gekönnt....

Ich hoffe, ich habs noch richtig im Hirn, nicht dass
mich der Nachtwächter heimsucht...

Meli

Anzeige