Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf anjeli vom 20.07.2014, 23:02:19
Omaria...
so sehen glückliche Gänse aus... sie haben schneeweißes Gefieder... ein paar graue sind auch dazwischen....
sie sehen gesund aus... eine ganz muntere Gänseschar...

Gute Nacht... ich höre jetzt auf zu schnattern...

anjeli
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf anjeli vom 20.07.2014, 23:36:20
....dafür fange ich jetzt mit der Schnatterei wieder an.

Ein Donnerschlag hat mich bald aus dem Bett geworfen.... so konnte ich mich noch einmal in Ruhe mit Deinem Blog über Beethoven befassen.

Im übrigen habe ich eine schöne CD von Bach - mit dem Titel: Bach zum Baden... Ich lege sie aber mehr zum Einschlafen auf in einer Lautstärke, dass sie mich beim Einschlafen nicht hindert...

Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
Libellentanz

Wir Libellen
Hüpfen in die Kreuz und Quer,
Auf den Quellen
Und den Bächen hin und her.

Schwirrend schweben
Wir dahin im Sonnenglanz:
Unser Leben
Ist ein einz'ger Reigentanz.

Wir ernähren
Uns am Strahl des Sonnenlichts,
Und begehren,
Wünschen, hoffen weiter nichts

Mit dem Morgen
Traten wir ins Leben ein;
Ohne Sorgen
Schlafen wir am Abend ein.

Heute flirren
Wir in Freud' und Sonnenglanz;
Morgen schwirren
Andre hier im Reigentanz.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo und guten Morgen kleine Kneipe!

So nun hat es endlich auch bei uns in der Nacht geregnet.
Donner hab ich keinen gehört oder ich hab ihn verschlafen?
Omaria, Gäse mochte iuch alks Schulkind gar nicht, es gab
sehr viele im Ort und ich mochte es gar nicht, wenn der
der Gänserich mir zu nahe kam.

Heute fahre ich nach Staffelsteinb und Anjeli versorgt euch
mit Mittagessen. Ich hoffe Gitt66 gringt die B_rezeln.

Wünsche allen einen schönen Tag.

Chris




Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 21.07.2014, 07:02:32
Guten Morgen,

liebe Chris, Dein Gedicht - es erinnert mich an ein anderes Bänklein, auf dem wir saßen...

Und hier, passend zu Deinem schönen Gedicht, ein Foto...



Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 21.07.2014, 07:11:56
Meli,

ja an die Libellen im Forellenteich in der Karthause Grünau,
da dachte ich heute Morgen auch.

Chris
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 21.07.2014, 07:02:32
Chris,

auch die Brezeln von Gitti66 hoffe ich doch auch...

Sonst muss ich die angebissene aus dem Bilderrahmen nehmen ....

Meli, bangend

Anzeige

omaria
omaria
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von omaria


Hier war doch mal die Rede von "großmütterlichen" Gladiolen?!
Im Garten meines Bruders stehen einige...

Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich!


omaria
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf omaria vom 21.07.2014, 09:47:11
Ein Garten

Meine Seele ist ein Garten
Von ganz besondrer Art,
Drin blühen Gladiolen
Und samtne Nachviolen
Und Veilchen reich und zart.

Meine Seele hat viel Sänger,
Sie fliegen her und hin,
Rothänfling, Fink und Meisen
Umzwitschern und umkreisen
Die frohe Königin.

Meine Seele hat ihre Sonne,
Die brennt in hellem Schein,
Und Sänger und Blumen erglühen,
Wenn ihre Flammen sprühen —
Wer mag die Sonne sein?

Maria Stona

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Omaria,

in der Nachbarortschaft gibt es ein ganzes Feld mit Gladiolen
in allen Farben und sie werden gerne gepflückt.

Wie immer, hast du dein Bestes gegeben )))

Chris

Der Bus geht bald ab in Richtung Staffelstein.

Deshalb heute vorgezogens Piccolotime:

anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf chris vom 21.07.2014, 09:52:00
Guten Morgen in der Kleinen Kneipe...

Chris... Gedichte über Blumen... die mag ich auch sehr...
omaria... mir jetzt vorgestern ein altes Foto in die Hände gefallen... da ist eine Vase mit Gladiolen zu sehen...

o je... jetzt muss ich überlegen... wo ich das Foto hingelegt habe...



bei uns macht der Sommer eine Pause... ich hoffe nur eine kleine... es fisselt so vor sich her... und hat sich merklich abgekühlt...

chris... viel Spaß in Staffelstein...

meli... ich habe tief und fest geschlafen... nichts gehört... und gesehen...

anjeli
FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf anjeli vom 21.07.2014, 10:08:25
guten morgen

mönsch was bin ich früh hier das kommt wenn man schon um 7.30 uhr aufsteht die nacht war tageswarm mit 23 °, schlafen ging gar nicht

alles erledigt vom frühstück bis zum einkauf und zeitung ist auch schon durchgelesen

regen gibt´s hier nicht und es wird wieder bullig warm heute, drum habe ich meiner kundschaft gestern abend die termine für diese woche gestrichen, weil ich mich einfach noch nicht gut fühle... anfang der woche sah es gut aus, aber je heißer es wurde, desto mieser ging´s mir

chris dein gedicht ist wunderschön, ich habe es gleich zweimal gelesen viel spaß in staffelstein, dieser ort muss ja wunderschön sein, wenn alle (st)welt dort hinfährt

omaria, dein gänsevideo ist allerliebst

anji, schick mal den regen rüber, ich will es auch ein wenig kühler haben

göga rennt hier rum und kann es nicht fassen, dass es noch so früh ist jetzt hat er sich wieder umgezogen und düst nochmal zum baumarkt, er will einen zweiten wasseranschluss für´n garten besorgen und den wasserschlauch kunstvoll verlegen

früh aus den federn hat auch was gutes, das beschäftigt männer

ein männerwitz:

forscher fanden jetzt den beweis, dass männer doch multitaskfähig sind... wie? sie können auf dem klo lesen

f.o.

Anzeige