Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Clematis
Clematis
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von Clematis
als Antwort auf chris vom 09.09.2014, 10:11:27
Vielen Dank, Chris, auch für "Die Uhr" mit dem ganzen
Text.

Das ist ja schön, mit den vertonten Gedichten, das freut mich.

lieben Gruß
Ingeborg-Clematis
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf Clematis vom 09.09.2014, 10:27:35
Ingeborg-Clematis,

die Suche nach den vertonten Gedichten hat mir
damals viel Freude gemacht und je länger ich
gesucht hab, um so mehr hab ich gefunden.

Leider sind in youtube einige Lieder gelöscht,
man müsste suchen, ob diese neu eingestellt sind???

Chris
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 09.09.2014, 10:37:38
Guten Appetit:





Chris

Anzeige

omaria
omaria
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von omaria
Mittag!!! Was schooooon???

Na ja - ich war beim


Frisch "onduliert, manikürt, pedikürt", damit die *KÜR* in Berlin gelingt...

Danke, dass ihr an albawil auch hier erinnert!

Musikhören entspannt, und das mache ich jetzt!

omaria
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 09.09.2014, 12:05:22
Das „Heidenröslein“ ist eines der bekanntesten und volkstümlichsten
Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe.
Es wird als Volkslied gesungen und wurde von vielen Komponisten,
darunter Franz Schubert, vertont

Sah ein Knab ein Röslein stehn,
Röslein auf der Heiden,
War so jung und morgenschön,
Lief er schnell, es nah zu sehn,
Sah's mit vielen Freuden.
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.

Knabe sprach: „Ich breche dich,
Röslein auf der Heiden!“
Röslein sprach: „Ich steche dich,
Dass du ewig denkst an mich,
Und ich will's nicht leiden.“
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.

Und der wilde Knabe brach
's Röslein auf der Heiden;
Röslein wehrte sich und stach,
Half ihm doch kein Weh und Ach,
Musst es eben leiden.
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.

Johann Wolfgang von Goethe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf omaria vom 09.09.2014, 12:09:38
Seit einiger Zeit will ich schon wieder zum Friseur und mich schön machen lassen...

Gut, dass Du mich erinnerst... Sonst wachsen die Haare noch bis nach unten und dann?

Ich hab keinen Turm und kann nicht Rapunzel spielen...

Schön Euch im Austausch zu lesen Chris und Clematis!

Meli, freut sich über Bärlauchflammenkuchen...

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf omaria vom 09.09.2014, 12:09:38
Omaria,

ich seh schon, du willst wieder Schneewittchen spielen
in Berlin ))))

Chris
Clematis
Clematis
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von Clematis
als Antwort auf chris vom 09.09.2014, 12:46:17
ach chris, danke, das Heideröslein ist doch
eines der tiefsten Liebesgedichte! Goethen wird oft vorgeworfen, dass er die Damen liebte - na ja, wie soll man soooo dichten können ohne Erfahrung...

Aber nichts gegen den Flammkuchen und das leckere Eis.

Ich muss mal wieder bissle abnehmen, deshalb mittags ohne Kohlehydrate:
gebackene Augerigen- und Zucchini-Scheiben mit Lachs, in feinem Senfsößle. Himmlisch!
Abends brauch ich Kohlehydrate, sonst kann ich nicht schlafen,das ist die Crux.

Hab den Geliebten aber mal veralbert:

Über allen Zipfeln ist Ruh,
All meine Kipfeln stopftest du
In deinen Bauch.
Vor Zorn ich beinah zerplatze;
Warte nur, balde
Platzest du auch.

Auch das darf man mal - wenn man verehrt.

Ingeborg-Clematis
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf Clematis vom 09.09.2014, 13:48:35
Clematis,

unser Altmeister Goethe dreht sich im Grab um,
aber da du es ja spassig gemeint hast, stell ich
zur Versöhnung ein Glas Wein her.

Goethe liebte den Frankenwein, das ist erwiesen.

Chris

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 09.09.2014, 14:02:00
Der Letzt Fussgänger???


Anzeige