Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
Morgenlied

Die Sterne sind erblichen
mit ihrem güldnen Schein;
bald ist die Nacht entwichen,
der Morgen dringt herein.

Noch waltet tiefes Schweigen
im Tal und überall;
auf frisch betauten Zweigen
singt nur die Nachtigall.

Sie singet Lob und Ehre
dem hohen Herrn der Welt,
der überm Land der Meere
die Hand des Segens hält.

Es hat die Nacht vertrieben;
ihr Kindlein fürchtet nichts!
Stets kommt zu seinem Leben
der Vater allen Lichts.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 - 1874), eigentlich A.H. Hoffmann, deutscher Schriftsteller, dichtete 1841 auf Helgoland »Das Lied der Deutschen«, dessen 3. Strophe die heutige Deutsche Nationalhymne ist.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo und guten Morgen Kleine Kneipe!

Anjeli, schöne Musik hast du gestern Nacht noch eingestellt.
Heute Morgen hab ich Arzttermin in Würzburg und Anjeli
übernimmt das Mittagessen. Dankeschön im voraus und heb mir
bitte was auf.

Wünsche allen einen schönen Mittwoch.

Chris





Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 23.07.2014, 06:33:10
Guten Morgen!

Chris, dann wünsche ich Dir viel Erfolg bei Deinem Arztbesuch und klar, ich halte mich zurück, damit Du auch noch etwas zum Beißen vorfindest...

Anjeli kocht immer so reichlich, die muss nie Wasser zur Suppe geben, damit es reicht, wenn überraschender Besuch kommt...

Und das erklärt sich ganz einfach, sie kocht nie Suppe... Im Gegensatz zu mir, die leidenschaftliche Suppenesserin ist...

Bei mir ist heute die Therma angesagt, aber ich habe noch nicht entschieden, zu welcher Tageszeit...

Jetzt genieße ich erst einmal meinen Morgenkaffee mit Dir und das gemeinsame Frühstück...

Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 23.07.2014, 07:02:16
Meli,

du erinerst mich an meinen Vater. Bei dem musste es auch
jeden Tag eine Suppe geben.

Na ja, ein Suppenkaspar war ich auch nicht, hab immer brav
meine Suppe aufgegessen.

Ich denke auch die Geschichte vom Suppenkaspar kennt ihr alle.

Chris

Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 23.07.2014, 07:19:44
Da schießt mir doch der Gedanke an eine ordentliche Minestrone durch den Kopf...

Woher der nur kommt?...

Meli
omaria
omaria
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von omaria
Guten Morgen!
Freut mich, das euch die nostalgische Rose gefällt!

>anjeli - einen Blog über Rosen gibt es doch schon:
*ROSEN* Blog von chris


> meli - fröhliche Entstpannung in der Therme!

> chris - lass dich nicht "piesacken"!

Allen KK-lern, Gästen und übern Zaunguckern wünsche ich einen "GUTEN TAG!"

omaria
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf omaria vom 23.07.2014, 09:19:35
Danke Mariechen, auch Dir und Deinem GÖGA einen wunderschönen Tag.

Aber ich will jetzt was berichten...

Es ist toll, dass Gritt für uns auch Brezeln gebacken und gebracht hat.
Gritt ist eine Künstlerin und ich will das hier doch einmal erwähnen.

Sie hat eine wundervoll HP und malt herrliche Porträts und vieles andere.

Und so lade ich Euch ein, mit mir diese HP zu besuchen und sich einmal anzuschauen, was sie alles geschaffen hat.

Also - Ausstellung in der KK!

Ich habe die ausdrücklich Erlaubnis von ihr, hier zu verlinken und darüber zu schreiben.

LG Meli

Margrit's Art

Ich habe nur gestaunt über diese Vielfalt...

Anzeige

anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf omaria vom 23.07.2014, 09:19:35
Guten Morgen in der Kleinen Kneipe...



Omaria... ich kenne den Rosenblog von Chris... ich habe auch nicht vor... einen neuen Blog zu eröffnen... ich schreibe in meinem Blog
"Giftige Schönheiten..."
über die Rose und beleuchtete sie von einer anderen Seite...

ja... meli... mit Suppe kannst du mich vertreiben... ich wurde dann den nächsten Bratwurststand oder die nächste Fritten-Ranch aufsuchen...

Frau O. bist du denn auch ein Suppenkaspar oder magst du Suppen für dein Leben gern... bald gibt es ja wieder Kürbisse... grrrrrrrrrr...
für mich dann nur als Deko...

anjeli
FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf anjeli vom 23.07.2014, 10:00:48
guten morgen

anji
, ich ich liebe suppen, aber nur kartoffelsuppe, linsensuppe und feine graupensuppe... der rest suppen kann mir gestohlen beleiben ach die gazpacho habe ich vergessen, die ist oberlecker

omaria die rose nostalgie hat mir göga als stämmchen zum hochzeitstag geschenkt... sie duftet ein wenig, nicht so stark wie meine gelbe edelrose, aber immerhin ein zarter duft das farbspiel hat es mir angetan, deshalb habe ich sie mir ausgesucht

chris, ich war heute auch schon beim doc, zum piesaken und das nüchtern

meli
, viel spaß im thermalbad, ich nehme gleich die wasserschüssel mit raus und stelle meine füße rein, denn die sonne brezelt erbarmungslos vom blauen himmel

ich war schön früh im garten und habe hibiskusblüten fotografiert, sogar mit hummel ich möchte gerne noch einen gelben hibiskus haben, nur wohin damit???



bis später

f.o.
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf FrauOberschlau vom 23.07.2014, 10:27:33
Schlaui,

schön sind Deine Hibisken... Ich liebe diese zarte Blüte sehr und die Vielfältigkeit der Farben...

Da würde ich auch gern draußen sitzen, die Füße im Wasser sind immer besser als die Füße im Feuer...

Und was ich anmerke, dass ich wohl die Suppe mit Chris allein auslöffeln muss, wenn ich sie koche... Oder erbarmt sich noch jemand und futtert mir???

Meine Rindfleisch-Nudel-Suppe oder gar meine frische grüne-Bohnensuppe ist unübertrefflich...

Meli
FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf meli vom 23.07.2014, 11:16:53
mit nudelsuppe kannste mich jagen, das ist gar nicht mein fall, noch nie nich gewesen

grüne bohnen sind auch langweilig

außerdem ist jetzt auch kein suppenwetter, zumindest nicht für warme suppen... da rinnt der schweiß ja noch mehr

eine schöne fruchtkaltschale oder kalter gries mit blaubeeren, das ist was leckeres bei dem wetter... nur göga isst das nicht

ich könnte auch milchreis mit zimt und zucker essen, das wäre mal wieder was

f.o.

Anzeige