Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 02.10.2014, 17:44:25
Gute Nacht

Im tiefsten Innern
Ein süß Erinnern
Und einen Gruß
Zum Tagesschluß.

Daß Gottes Güte
Mein Glück behüte,
Daß seine Treu'
Stets mit dir sei;

Daß deine Seele
Sich mir vermähle
Auf ewiglich:
Das bete ich.

Auf ihn nur zähl' ich,
Uns beid' empfehl' ich
Fromm seiner Macht -
Nun, gute Nacht!

Betty Paoli

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

paloma
paloma
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von paloma
als Antwort auf chris vom 02.10.2014, 21:25:15
Fast hätte ich es vergessen Dir zu gratulieren und Dir für das neue Lebensjahr Gesundheit, Glück und Wohlergehen zu wünschen.
Ich denke sehr oft an Dich und möchte auch gerne präsenter sein aber leider......
Ganz liebe Grüße paloma

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf paloma vom 02.10.2014, 21:47:14
Eh man auf diese Welt gekommen

Eh man auf diese Welt gekommen
Und noch so still vorlieb genommen,
Da hat man noch bei nichts was bei;
Man schwebt herum, ist schuldenfrei,
Hat keine Uhr und keine Eile
Und äußert selten Langeweile.
Allein, man nimmt sich nicht in acht,
Und schlupp! ist man zur Welt gebracht.

Wilhelm Busch

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo und guten Morgen Kleine Kneipe!

Ein ereignisreicher Tag liegt nun schon 25 J. zurück.
Viel hat sicher seitdem ereignet. Für mich ist es
schön, dass ich auch die Städte den neuen Bundesländern
besuchen darf. Einige Treffen in Berlin, Dresden, Erfurt,
Leipzig und Wernigerroden besuchen konnte. Durch den
Chat bin ich durch unsere Plaudereien mit vielen
Redewendungen und Bräuchen bekannt geworden.
Hier im Seniorentreff gibt es viele Besucher aus den
neuen Bundesländern und das ist gut so.

Meli ich hoffe, du hattest ein schönes Familienfest.

Wünsche allen einen schönen Feiertag.

Chris








Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 03.10.2014, 07:01:13
Guten Morgen,

Chris, schon 25 Jahre... Wo ist diese Zeit geblieben
frage ich mich manchmal...
Dann schaue ich mir die Fotos meiner Kinder und Enkelkinder
an und weiß, wo sie geblieben ist.

Chris, das Fest war wunderschön.
Alle rückten zusammen, auch die kleine Welpe meiner
Tochter hatte ihre Schlafecke...
Sie schläft noch viel und meine Tochter war
vorher noch mit ihr am Schömberg und ist eine große
Runde gelaufen... Die Kleine hat sich gefreut, ihre
Kaustange bekommen und dann hat sie geschlafen...

Aus Kaiserslautern drang der Familienchor durchs
Telefon zu uns. Sie haben wunderschön gesungen - kein
Wunder, sind ja alle im Gesangsverein.

In 3,5 Jahren ist Lady Schnatterli auch
dabei. Alle konnten mit 5 Jahren die Texte schon
lesen und dann war das kein Problem.

Die Nottinghammer waren auch über Skype da und
haben alle begrüßt. Lord Windel war ganz
verzückt, weil Baby Dog bei der Lieblingstante auf
dem Arm zu sehen war...
Er hat aber nicht verstanden, warum die Omma am
Geburtstag keine goldene Krone auf dem Kopp hatte....

Wir haben gegessen, getrunken und so viel gelacht,
dass uns die Tränen kamen.
Es war eine lange Nacht... und ich bin noch ganz
angefüllt von all dem Schönen.
Meine Freundinnen und meine Familie harmonierten
sehr gut miteinander.
Die Patentante meiner 2. Tochter musste leider wegen
einer heftigen grippalen
Infektion absagen...
Schade, wir sind seit 35 Jahren befreundet. Doch so
treffen wir uns dann, wenn sie wieder gesund ist.

Es war schön, da auch das Wetter prima mitspielte
und es abends für die Raucher auf dem Balkon
noch gemütlich war.

Es ist bereits fast alles wieder in den Schränken,
die Spülmaschine läuft jetzt noch ein letztes Mal.

Ich habe viele wunderschöne Post bekommen, über die
Gelbe, per Telefon, PNs und Skype und e-mails - da ich nicht
mehr in der Geburtstagsliste stehe,
trotzdem einige ins GB.

Für all die schönen und liebevoll gestalteten Grüße,
die wunderschönen Gedichte von Dir und Lilo sage ich
herzlich Danke schön!!!
Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Meine Leute haben sie auch gelesen und sich mitgefreut.

Conny schläft noch. Heute läuft alles ganz gemütlich.
Zu Essen ist noch genug da - Die Küche bleibt heute kalt.
Und abends geht es ins Planetarium - dann noch ein Schlöckchen
Schampus und morgen fährt sie leider schon wieder ab.

So, und ich schaue mir jetzt noch einmal die schönen, liebevollen
Geschenke an... Ich staune nur...

Bei uns kommt die Sonne raus - wir machen dann noch etwas Nettes,
ohne uns riesig zu übernehmen.
Denn die Fart wird morgen für Conny doch wieder anstrengend sein.

Meli
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf paloma vom 02.10.2014, 21:47:14
Liebe Paloma,

schön, dass Du den Weg hergefunden hast. Das freut mich sehr.
Weiß ich doch,
wie schwierig es für Dich ist, Dir diese Zeit zu nehmen.
Die Zeit ist ein großer Faktor.
Die Dinge, wie wir alle erledigen wollen und müssen,
benötigen immer mehr davon.
So dass der Eindruck entsteht, zu wenig Zeit zu haben,
obwohl kein Arbeitsprozess mehr stattfindet.

Ich wünsche Dir alles Liebe.
Deine Leidenschaft für den Chorgesang teilt meine
Familie auch.
Meine 2. Tochter singt im Chor und die Enkel in Kaisers-
lautern alle vom 5. Lebensjahr an.

Ich habe hier einen wunderschönen Chor mit einem Lied,
das ich sehr liebe.



Meli
Clematis
Clematis
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von Clematis
als Antwort auf meli vom 03.10.2014, 09:08:11
Danke Meli für dieses Lied.

Jahreszeiten(Clematis)


Ingeborg-Clematis

Anzeige

anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf meli vom 03.10.2014, 09:08:11
Guten Morgen in der Kleinen Kneipe...

ja... ach... die Zeit wird immer knapper... und es ist doch noch so viel zu tun...
Paloma... wir in der Rheingruppe... wissen... dass du Prioritäten setzen muss... freuen uns jedesmal... wenn du schöne Fotos einsetzt... Fotos vom Niederrhein und wenn es dann noch eine Mühle ist... dann ist die Freude doppelt groß...

meine Zeit eilt... denn um 10.45 Uhr ist heute schon Startschuss zur Exkursion... die Sonne lachte schon als ich Brötchen holte... und sie lacht immer noch...



Und ich schmunzel auch... denn es geht zu unserem größten Volksfest... und da gibt es Mühlenbrot und Schmalz... denn die Mühle ist auch wieder geöffnet und der Müller mahlt das Korn... Korn wird auch ausgeschenkt... ein Kiepenkerl ist auch unterwegs...

Grüßle für einen schönen Tag... (schade... ich hatte eine Collage gemacht... aber nicht mehr gefunden)
omaria
omaria
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von omaria
als Antwort auf chris vom 03.10.2014, 07:01:13
Guten Morgen zum *Tag der Einheit*!

Einheit, Verbundenheit, Freundschaft, Verständnis... wunderbar!
Wenn es doch immer so (einfach) wäre!
Wir - Jo und ich - versuchen danach zu leben und zu streben
und fahren heute mit unserem Freund aus Ghana durchs Münsterland!
Also:


Einen schönen, friedvollen Einheitstag wünsche ich euch allen!

omaria
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf Clematis vom 03.10.2014, 09:33:09
Liebe Ingeborg-Clematis,

nachdenklich stimmt mich dieses Gedicht.
Ich liebe diese Gedichte, die zum Nachdenken
und auch Überprüfung des eigenen Verhaltens
zwingen.
Allerdings muss man sie dazu lesen und wer
nicht liest, verpasst viele Möglichkeiten.

Gestern habe ich erlebt, wie meine Kinder
liebe- und humorvoll mit meinen Schwächen
einhergehen, allerdings die Worte

"ich kann nicht..." gibt es bei uns nicht.

Bei uns geht es mehr um "kannst Du mir zeigen,
erklären, vormachen..." und dann stellt sich
wieder einmal heraus, dass sprechenden Menschen
geholfen werden kann.

Es geht immer um Hilfe zur Selbsthilfe.
So habe ich sie erzogen und muss sagen, dass
sie das gut angenommen haben...

So dachte ich mir beim Lesen des Gedichtes,
dass mir hoffentlich "die stumme Predigt im
Angesicht der Kinder" erspart bleibt.
Ich übersehe dabei natürlich nicht, dass Fontane
das Gedicht zu einer schrieb, wo es nicht möglich
war, seine Eltern mit Kritik zu bedenken.

Was das Lied angeht - ich mag diese Alpenrocker
sehr und das Lied ist eines der schönsten Liebeslieder.
Und ich kenne viele...

Meli
anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf omaria vom 03.10.2014, 09:42:47
Omaria... viel Spaß mit deinem Besuch... durch das Münsterland... wir denken dann mal heute schon mal ein Ziel für das Münsterland aus...

Für alle Freunde des Jugendstils gibt es einen Blog von Jacare4... er hat Jugendstil-Häuser in Erfurt fotografiert...
auch Helga49 war schon aktiv... und hat Fotos von Darmstadt gezeigt... in Darmstadt soll die schönste Anlage Deutschlands sein...

Jugendstil in Erfurt

anjeli

Anzeige