Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 23.07.2014, 17:10:57
Gudrun,

ich hoffe doch, dass Du hier lesen kannst und die Blessuren Deines Sturzes langsam zurück abheilen... ich wünschte, es ginge schneller - aber leider benötigt auch das die entsprechende Zeit.

Ich schicke Dir mal ein Blümchen für die Vase - frisch geschnitten...

Meli

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 23.07.2014, 17:10:57
Gudrun,

ich hoffe doch, dass Du hier lesen kannst und die Blessuren Deines Sturzes langsam abheilen... ich wünschte, es ginge schneller - aber leider benötigt auch das die entsprechende Zeit.

Ich schicke Dir mal ein Blümchen für die Vase - frisch geschnitten...

Meli

Gritt †
Gritt †
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von Gritt †
als Antwort auf meli vom 23.07.2014, 17:10:57
Mit meinem brandneuen Video welches
ich mit meinen Acrylbildern gestaltet habe
wünsche ich allen hier einen
wunderschönen Abend

Eine kleine Geschichte die
zum nachdenken anregt



Liebi Grüessli
Margrit

Anzeige

omaria
omaria
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von omaria
als Antwort auf Gritt † vom 23.07.2014, 18:20:29
Margrit - das ist wunderschön!
Danke, dass ich es hier noch einmal sehen kann!
Die Qualität ist bei youtube erheblich besser als beim FB!

Heute im Garten entdeckt:


Kennt ihr ihn??? Er ist noch nicht ausgestorben!
Als Fotomodell hab ich ihn auf eine Rose gesetzt...
Ein "süßer Käfer"?!

meli - ob das Kätzchen ein Nachkomme der schwarzen Hotelkatze ist,
weiß ich nicht; es könnte aber sein!
Ich habe es dort in der Nähe fotografiert.

omaria
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf omaria vom 23.07.2014, 18:39:51
Maria,

klar kenne ich den Käfer - es ist der August-Käfer, nachdem der Mai- und Junikäfer vorbei ist, einen Juli-Käfer habe ich nicht gesichtet - war wohl zu heiß oder zu kalt... ist jetzt der August dran.

Und die Rose passt dazu sehr gut...

Was die Präsentation von Gritts Bildern angeht, da stimme ich Dir doch absolut zu.
Es ist ein Genuss, diese Bilder zu sehen und ich weiß, wie viel Arbeit in jedem einzelnen steckt.

Meli
anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf omaria vom 23.07.2014, 18:39:51
Omaria...
ja ich kenne ihn... es ist der echte... meine Kinder hatten früher Angst vor ihm... wenn es ihn zu Ostern aus Schokolade gab... das war ihnen nicht geheuer... so ein dicker brauner Käfer... sie mochten lieber die Siebenpunktkäfer...

Jetzt habe ich mir der Königin der Blumen gewidmet... ich habe sie mal von einer anderen Seite betrachtet...
schon die ollen Griechen und Römer schätzen ihre Heilwirkung... da können wir doch froh sein... dass die Römer sie zu uns gebracht haben...
na ja... früher oder später hätten wir sie sowieso bekommen... die Kartoffel haben wir ja bekommen... (der Vergleich hinkt ein bisschen) aber hin und wieder hinke ich auch...

Giftige Schönheiten und andere Schätze der Natur

Chris... in deinem Rosenblog ist mein Beitrag auch zu lesen...

anjeli... erst mal verschnaufen...

Anzeige

anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf meli vom 23.07.2014, 18:50:57
meli... ich kenne den Käfer als Maikäfer... und zwar ist das der echte...

nicht der schöne rote mit den sieben Punkten... dazu sagten wir Marienkäfer... oder auch Maikäfer...



er kann auch mehr als sieben Punkte haben... dann ist es kein Siebenpunktkäfer...
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf anjeli vom 23.07.2014, 19:13:12
Liebe anjeli,

ich kenne den Käfer aus dem Kaiserstuhl. Von Zeit zu Zeit wurde er als Plage betrachtet und ebenfalls der Junikäfer... und dann?
Dann kamen die Helikopter zum Einsatz... Das fanden wir alle nicht gut.
Schließlich wurden durch den Wind diese Wolken ja auch dorthin verteilt, wo man sie eigentlich nicht haben wollte.

Ich denke da an meine Apfel-, Mirabellen- und Zwetschgenbaume, Gemüsegarten etc.

Da kam normalerweise kein Gift hin und einmal war der Ertrag spitze und einmal weniger...

Mein Vater erzählte dann immer, dass sie in den Jahren seiner Kindheit die Käfer eingesammelt und zu einer Sammelstelle brachten. Da gab es mal einen Pfennig oder so...

Das wiederum kenne ich ebenfalls aus dem Kaiserstuhl, aber mit den Weinbergschnecken.
Die Kinder bekamen einen Ring, mit dem sie die Größe der Schnecken abmessen konnten.
Alles, was da durch ging, durfte nicht eingesammelt werden.

Ob das heute aber auch noch so ist, weiß ich nicht. Ist ja schon viele Jahre her...

So, jetzt ein Bierchen noch am Tresen und dann mache ich erst mal mein Abendessen...

Meli



Prost...., das zischt...


Doch da wir gerade bei den Maikäfern sind, da gab es doch den Sumsemann...
Wer mag, kann sich den kompletten Film aus den Fünfziger Jahren ansehen...

Ich liebe ihn sehr...

kolli †
kolli †
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von kolli †
als Antwort auf omaria vom 23.07.2014, 18:39:51
Heute im Garten entdeckt:


Kennt ihr ihn??? Er ist noch nicht ausgestorben!
++
Wenn ich mich nicht irre ist das doch der kurz nach 'm Krieg so gefürchtete
Kartoffelkäfer!?
Gruß
kolli
anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf meli vom 23.07.2014, 19:21:02
Meli... das ist der Kartoffelkäfer... der war mal eine Plage... da mussten Schulkinder die Käfer und deren Larven einsammeln... viele Frauen in den Seniorenheimen können sich noch daran erinnern... und wie ekelig das teilweise war...

Auch Jacare hat in einem Bilderthread über die Kartoffelkäfer geschrieben... er musste sie auch einsammeln und zur Vernichtung abliefern...

Das mit den Schnecken im Kaiserstuhl kenne ich von meiner Freundin Hille-Theresa... die gebürtig aus dem Kaiserstuhl ist... sie haben als Kinder Schnecken gesammelt und nach Frankreich gebracht... und dort verkauft...

auch Blumen haben sie gepflückt und nach Frankreich gebracht... ich weiß nicht mehr welche... ich habe es irgendwo notiert... Schlüsselblumen???

anjeli

Anzeige