Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
Wenn einer eine Reise tut,
dann kann er was erzählen.
Drum nähme ich den Stock und Hut und tät das Reisen wählen.

Matthias Claudius (1740 - 1815)

Nur wo du zu Fuß warst,
bist du auch wirklich gewesen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Erst die Fremde lehrt uns,
was wir an der Heimat haben.

Theodor Fontane (1819 - 1898)

Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!

Wilhelm Busch (1832-1908)
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 02.08.2014, 14:36:29
Chris,

wie Recht hat doch der gute Wilhelm Busch...

Und die Möglichkeiten, auch im vorgerückten Alter noch Neues zu entdecken sind in unserer Zeit doch wirklich riesig...
Auch wenn das Begreifen nach und nach einsetzt, dass manches nicht mehr möglich sein wird..., doch wenn man schaut, geht die nächste Türe auf...
Bei mir war es nach dem schweren Unfall der Fernbus... , das Baden-Württemberg-Ticket, dazu kam der Flieger nach GB... mit Nottingham, das mir ebenfalls sehr ans Herz gewachsen ist.

Meine Tochter und ich überlegen schon, wie und wann wir das nächste Mal fliegen werden, klappt allerdings nicht mehr in diesem Jahr... Doch gibt es da ein hübsches kleines Park-Hotel, während meine Tochter mehr von einem Hostel schwärmt...

Kommt Zeit, kommt Reise...

Dir kann ich immer nur wieder sagen, dass Du mir Deine Heimatstadt so etwas von wunderschön gezeigt und erklärt hast.

Ich denke gern an "unser" Bänkle, das vom ersten Treffen an schon "unser" Bänkle war..., die Ruhe und Beschaulichkeit des Flusses, der vorbeiziehenden Schiffe, die flanierenden Menschen, die Ruhe suchend auf den Bänken saßen oder - wie ich mich erinnere - zwischen den Zehen selbstvergessen puhlten...

Grüß mir Adam und Eva und Walther von der Vogelweide, wenn Du das nächste Mal wieder im Städtle bist...

Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 02.08.2014, 15:06:49
Meli,

*schmunzel* ganz egal, wo ich das Auto parke, mein Weg führt
mich immer bei Adam und Eva vorbei und wenn ich dann noch
an die Nachtwächter-Geschichtli denke und wie er uns

Am-Ohr ... erklärt hat, da war doch die Führung einfach
Klasse.

Gell, du denkst auch, shädd, so gewese sei gekönnt?

Chris

Ich werde den Gruss ausrichten.

Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 02.08.2014, 15:12:26
Chris,

ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es anders hädd gewese sei gekönnt...
Es ging nur so!!!!

Meli, lach mich scheckig...
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
Erst die Fremde lehrt uns,
was wir an der Heimat haben.

Theodor Fontane (1819 - 1898)

Mir gefällt der Spruch von Fontane auch. Wenn du in der Fremde gewesen bist
und kehrst wieder heim, dann werden dir die Schönheiten deiner Heimat
immer wieder bewusst und man sieht vieles mit anderen Augen.

Chris

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 02.08.2014, 15:15:13
So und jetzt geht es wieder in die Küche, da wartet noch Gemüse aufs Einfrieren...

Meli

Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 02.08.2014, 15:15:50
Stimmt Chris,

wer nie weg geht, kann auch nicht nach Hause kommen...

Es gibt aber auch Tagesunternehmungen, die so viel beinhalten, dass man das Gefühl von Urlaub hat - so wie es mir am Freitag in der Therme ging...

Oder einen ganzen Tag im Schwarzwald, Kaiserstuhl, Elsass oder Markgräfler Land rumstromern...

Dann ist es schön, die Wohnungstür aufzuschließen und sich am "eigenen Herd" zu erfreuen...

Meli
FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf meli vom 02.08.2014, 15:19:35
ich plane schon für nächsten sommer den urlaubstrip, denn dieses jahr fiel ja alles aus wegen meiner op

aber nächstes jahr wird wieder geurlaubt und die katzen werden in einer pension untergebracht und dann geht´s los

gestern abend kam auf n3 eine reportage über urlaub auf der müritz und den seen drumrum... das hat uns inspiriert

so nun wird noch ein wenig relaxt draußen, noch ist kein gewitter in sicht

f.o.
omaria
omaria
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von omaria
als Antwort auf FrauOberschlau vom 02.08.2014, 17:42:49
ich plane schon für nächsten sommer den urlaubstrip

Grins - las ich doch grad ganz oberflächlich: Urlaub-strip...
Nanu??? Und dann ging meine Phantasie mit mir durch...

Ich krieg das Grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht,
bei der Vorstellung von FrauO's Sondervorstellung!!!
Wo sie doch jetzt so schlank geworden ist,
dass sie sich hinter jedem Baum verstecken kann!
Gell, FrauO???

ooooo Maria
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
Guten Appetit:



Chris

Anzeige