Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf ika1 vom 14.08.2014, 08:46:59
Liebe Ika,

ich hatte leider vergessen nachzufragen, ob das ok ist, wenn man den Nick mit einsetzt.
Ich werde mal bei Karl nachfragen, wie das so geht. Ich habe das bisher wegen des Datenschutzes nicht dazu geschrieben.

Aber Rosi hat ja auch noch ganz viele Bilder "im Kasten" und wird ihre Seite sicher wie gewohnt gestalten.

Meli
ika1
ika1
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von ika1
Hallo Meli ich kenne den Kummer,
Es ist jedes mal das gleiche,
Aber auch egal viele kannte ich ja,
IKa
Danke habe mich trotzdem gefreut
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
Piccolotime:


Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf ika1 vom 14.08.2014, 09:05:01
Ja Ika, es ist schade, aber es hatte ja wirklich auf der Ebene auch schon Auseinandersetzungen gegeben.
Schade, dass Du nicht dabei sein konntest. Es hätte Dir auch gefallen.

Schönen Tag und ab Mitte Oktober bin ich auch wieder häufiger im Chat... Dann sind die Nottinghammer zurück...

Meli
anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf meli vom 14.08.2014, 10:18:11
Hallo in der Kleinen Kneipe...

ich bin dann auch mal aufgestanden und endlich aus dem Quark gekommen...
heute brauchte ich einen gaaaaaanz langen Anlauf...



meine Fotos vom gestrigen Abend... Geburtstag und Abschied zu gleich...

es war ein toller Abend... und ich habe viel gelacht...

Danke Margit und Karl für den tollen Abend... es war der krönende Abschluss... des Treffens...

anjeli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
Guten Appetit:




Anzeige

omaria
omaria
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von omaria
als Antwort auf chris vom 14.08.2014, 11:49:59
Guten Tag!

Ereignisreiche Tage liegen hinter euch/uns...
Einige Stunden des heutigen Tages auch schon!
Ich fühle mich erschöpft und emotional durchgeschüttelt!
(Eigentlich) sollte ich jetzt mal entspannen?!
Das geht aber nicht, denn weitere Aktivitäten liegen an:
Proben für das Sommerfest des Heimatvereins:
Ich "darf" mal wieder Carl Laberfeld spielen...
[/indent]
[i]"Ich mach nur spontan!"
kann ich von mir nicht behaupten!
So ganz ohne Vorbereitung stürze ich mich ungern in "Abenteuer".
Also is nix mit ausruhn = wer rastet, der rostet!?

omaria labert schon...
anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf omaria vom 14.08.2014, 12:39:28
Omaria...

ruhe dich doch ein bisschen aus und dann hast du Kraft... für die Laberfeld-Herausforderung...

und probiere mal ein Stückchen Kuchen aus der Fips-Konditorei... Sahne selber mitbringen... nicht vergessen... oder vom Nebentisch ausleihen...



oder magst du lieber Maultaschen...? die durfte ich heute essen... erste mal in meinem Leben... und es war köstlich... die machen ja pappsatt...

Grüßle von der Freiburg-Front von anjeli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf omaria vom 14.08.2014, 12:39:28
Onaria,

den Leberfeld schaffst du doch mit links ))
Ich zweifel nicht an deinen Fpähigkeiten!!!

Anjeli, lecker, was würde ich jetzt für ein Stück von dem
Kuchen geben )

Schönen Nachmittag noch an alle.

Chris
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf anjeli vom 14.08.2014, 15:04:10
Also von der Dreisam-Küste Freiburg!!!!

Die Maultaschen waren köstlich, aber sie halten auch nicht länger vor, als jedes andere Essen auch...
Sie kommen von dem Metzger meines Vertrauens, der m.M.n. die beste Füllung macht!

Es hat mich gefreut, anjeli ein leckeres und nahrhaftes Mittagessen in Kürze zuzubereiten, da ich noch einen Arzttermin vorher hatte.

Und bevor sie hier abnimmt (was für die badische Küche eine Katastrophe wäre...) habe ich die Dinger in Scheiben geschnitten, in reichlich Butter kross angebraten und für jeden 2 Eier (also 4) gequirlt und darüber gegossen.
Das Ganze habe ich stocken lassen und erst ziemlich zum Schluß gedreht, damit das Ei auch wirklich ausgebraten ist...

Dazu einen frischen Salat - anschließend Espresso und Madeleine und den letzten Rest vom Zwetschgenkuchen...

Im übrigen gab es heute nur einen Schauer, ansonsten waren wir von der Sonne verwöhnt bei ca. 20° zum Mittag...

Meli

Ein Link zur Dreisam und den Freiburger Bächle...

Dreisam

Anzeige