Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 20.08.2014, 14:09:01
Zur Kaffeestunde:

omaria
omaria
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von omaria
Was ihr sicher alle schon mal wissen wolltet:
[/indent]

omaria [i]grinst still vor sich hin!
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf omaria vom 20.08.2014, 18:04:27
Omariechen....

was habe ich gelacht... das Leben kurz und bündig erklärt....!!!

Meli

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf omaria vom 20.08.2014, 18:04:27
Omaria,

sag mal, was habt ihr für "Verkehrszeichen" im Münsterland.
So ein Zeichen hab ich in Franken noch nie gesehen!!!

*gggg*

Chris
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 20.08.2014, 19:01:19
Gesehen habe ich diese "Verkehrszeichen" bei uns schon Chris, ich hatte nur völlig andere Deutungen...

Frau lernt nieeee aus....

Meli
Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 20.08.2014, 19:59:02
Wer mag, kann jetzt den 2. Teil des vergangenen Sonntags sehen, den anjeli und ich mit meiner Freundin Siegrid im Elsass verbracht haben.
Die Fahrt ging nach Bergheim, ein bezauberndes Weindorf im Elsass...

Die Fortsetzung steht am Ende des 1. Teils...., also einfach scrollen...

Meli

Kleine Fahrt durch das Elsass

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 20.08.2014, 21:02:19
Meli,

sehr schön, aber ich schau es mir erst Morgen an,
mir fallen nämlich schon die Augen zu.

Chris
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
Nachts

Hoch am Himmel, hell und hehr,
Doch in unermess'ner Ferne,
Leuchten uns im Äthermeer'
Gottes Sterne.

Manch ein Sehnen richtet leis',
Ruht des Lebens wirr Gewimmel,
Aus der Erde dunklem Kreis
Sich zum Himmel. –
Warum blicken wir so fern,
Hoffend, daß es besser werde?
Ist und bleibt nicht auch ein Stern
Uns're Erde?

Auch ein Stern in dunkler Nacht?
Tue recht und scheue keinen! –
Freue dich an seiner Pracht,
Laß das Weinen!

Keiner weiß, was dort für Leid;
Trag' getrost der Erde Schmerzen,
Und den Stern der Seligkeit
Such' im Herzen!

Johann Meyer
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
Mein liebes Gärtchen

Der Sommer hat alle Welt beglückt
Und jedem eine Freude gebracht;
Er hat mein liebes Gärtchen geschmückt
Noch schöner als ich je gedacht,
Mein liebes Gärtchen hinter'm Haus
Wo ich so gern geh' ein und aus.
Wie alles d'rin von Blumen prangt!
Wie alles d'rin von Früchten hangt!
Erdbeeren lächeln aus dunklem Grün,
Und daneben Rosen und Lilien blühn.

Doch hat uns auch keine Mühe verdrossen:
Wir haben gesäet, gepflanzt und begossen,
Und fleißig gejätet mit eigener Hand
Und die Wege bestreut mit frischem Sand.
Du liebes Gärtchen, für alle die Mühn
Da lässest du deine Blumen blühn
Und süße Früchte reichst du uns auch
Von manchem Baum und manchem Strauch.
Für all das Lieb' und Gut' empfang'
Nun unsern Dank in Sang und Klang!

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo und guten Morgen kleine Kneipe!

Die elsässische Weinstrasse habe ich schon mehrmals besucht
und war immer wieder von den vielen bunten Fachwerkhäusern begeistert.
Ähneln sie doch den fränkischen Fachwerkhäusern sehr.
Meli deinen Videoclip werd ich mir gleich anschauen.

Wünsche einen schönen Donenrstag an alle.

Chris





Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 21.08.2014, 06:54:10
Guten Morgen,

liebe Chris, schön, dass wir uns mal wieder am Frühstückstisch begegnen. Die Plauderei ist immer schön, das Planen des Tages und was so dazu gehört. Von den leiblichen Genüssen in Form von fips Brezeln ganz zu schweigen...

Ich habe ein wundervolles Pflaumenmus gekocht, allerdings ein klein wenig zu fest, doch der Geschmack ist göttlich.

Nun soll es durchziehen.
Mein Schwiegersohn hat sich über den Kuchen dazu gefreut.
Und Lord Windel läßt grüßen...

Er übt jetzt mit mir Himpelchen und Pimpelchen, doch die Koordination der Finger ist für den kleinen Wicht noch nicht so einfach, gilt es doch, die einzelnen Finger unabhängig voneinander bewußt zu bewegen...

Wir haben viel Spaß dabei gehabt...

Meli

Anzeige