Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)

Re: Die Kleine Kniepe Nr. CXXXVI (Nr. 136)
geschrieben von meli
als Antwort auf omaria vom 17.02.2013, 10:42:18
meli - die Schneeglöckchen "läuten" jetzt unüberhörbar...
Und die münsterländischen Bauern - LANDWIRTE - *jauchzen* was der Tank hergibt!
(Von wegen der linden Lüfte!)


Schön, dass Du die Schneeglöckchen hören kannst, das hat Dir doch so gefehlt. Es ist der Anfang...

Und für die Nase gibt es die Bauern. Aber bist Du sicher, dass diese Winde nicht doch recht streng riechen????

Meli
Malinda
Malinda
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)
geschrieben von Malinda
als Antwort auf chris vom 17.02.2013, 11:39:54
Nordie, auf Dich ist einfach Verlass! Immer gleich den Finger in die Wunde legen...
Wennste Glück hast, kannste jetzt wenigstens mein Konterfei sehen

Chris, das kocht hier jeder anders. Ich mache das auch aus der `Lameng`, aber hier findest Du ein Grundrezept. Gehört in den Winter unbedingt auf den Speiseplan, genau wie Grünkohlmit Pinkel!!!
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf luchs35 vom 17.02.2013, 11:36:11

Und überhaupt? Ich flüstere euch mal was !

Mit mir könnt ihr es ja treiben, macht nur weiter so...Luchsi



Tigerle, Puschelchen,

Möchtest Du auf den Arm ?
Dann kannst Du mir watt flüstern, von der Sonne.
Hier isset alles grau.....

nordstern

Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Malinda vom 17.02.2013, 11:57:26
Nordie, auf Dich ist einfach Verlass! Immer gleich den Finger in die Wunde legen...
Wennste Glück hast, kannste jetzt wenigstens mein Konterfei sehen


Genau, Ma Linda,

sag´ ich ja auch immer...
Ich habe Glück...

nordstern
paloma
paloma
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)
geschrieben von paloma
als Antwort auf vom 17.02.2013, 12:38:04
Ich grüße euch an diesem bei uns sonnigen Sonntag. Nach einem bei uns späten Frühstück habe ich Zeit, hier zu lesen, wie immer amüsant.Zum schreiben bleibt auch noch Zeit denn das Mittagessen will noch gekocht werden. Wie ich meine bessere Hälfte kenne, dauert es nicht mehr lange bis ich höre: Frau wann jibbet et denn wat zu essen? Dann gibt es Zeit in die Küche zu spurten und die Pfannen zu schwenken.
Einen schönen Sonntag wünscht paloma.
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)
geschrieben von meli
als Antwort auf paloma vom 17.02.2013, 13:07:03
Pfanne schwenken?

Also Kurzgebratenes! Das ist immer lecker!

Guten Appetit Euch beiden!

Meli

Anzeige

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf meli vom 17.02.2013, 13:09:56
Vielleicht wird auch nur jemand aus der Küche gejagt.
Hausfrauen schlagen mit der Pfanne eine respektable Rückhand.
Da wird jeder Tennisspieler neidisch.

Nur die alten Lokführer nicht.
Die machen das mit der Kohlenschaufel.


nordstern
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)
geschrieben von meli
als Antwort auf vom 17.02.2013, 13:13:33
Du plauderst aus dem Nähkästchen -????

Ich habe gerade neue Pfannen gekauft - die alten stehen noch hier zur Entsorgung.

Sollte jemand Bedarf haben, bitte melden!!!!

Meli, lacht sich fast krumm
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf meli vom 17.02.2013, 13:15:51
Das ist ja Klasse.

Die KK wird Sportlerheim mit eigenem Tennisplatz.

Ich sehe die Kneipenmädelsz schon alle im kurzen weißen Tennisröckchen.

Jetzt wird mir auch der Begriff "Kurzgebratenes" sehr symphatisch.



nordstern
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXXXVI (Nr. 136)
geschrieben von meli
als Antwort auf vom 17.02.2013, 13:18:36
Ach Nordie, träum weiter,

wir holen uns doch bei dem Wetter auf dem Tennisplatz keinen Pips!!!

Glücklicherweise geht es uns einigermaßen, da werden wir uns nicht einer Sportart unterwerfen, die uns ins übermäßige Schwitzen bringt.

Statt dessen lade ich Euch ein, den Kerker, Weinkeller, Tresen, Mastkorb, Küche, Lazarettstübchen zu verlassen und schön gemütlich mit mir durch die Natur zu streifen, anschließend noch eine Schatzkammer besuchen.

Das ist doch nun wirklich ein gutes kulturelles Angebot.
Es soll nicht der Verdacht aufkommen, dass wir außer Trinken und Essen nix im Koppe hätte. Da gibt es noch sehr viel Vergnügliches.
Im übrigen hat die Burg auch eine Schenke!!!!!

Also auf und runter vom Sofa, ob mit oder ohne Schleife! Nur die Bratpfannen bleiben zu Hause!

Streifzug zur Burg Eltz

Meli verliebt in diese Burg

Allerdings müsst ihr scrollen, so ganz ohne Bewegung ist auch diese Burg nicht zu besichtigen!!!!

Anzeige