Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)

old_go
old_go
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)
geschrieben von old_go
als Antwort auf luchs35 vom 05.09.2007, 08:00:21
Chrissi

Hölderlin schrieb auch:

Der Herbst

Das Glänzen der Natur ist höheres Erscheinen,
Wo sich der Tag mit vielen Freuden endet,
Es ist das Jahr, das sich mit Pracht vollendet,
Wo Früchte sich mit frohem Glanz vereinen.

Das Erdenrund ist so geschmückt, und selten lärmet
Der Schall durchs offne Feld, die Sonne wärmet
Den Tag des Herbstes mild, die Felder stehen
Als eine Aussicht weit, die Lüfte wehen

Die Zweig und Äste durch mit frohem Rauschen,
Wenn schon mit Leere sich die Felder dann vertauschen,
Der ganze Sinn des hellen Bildes lebet
Als wie ein Bild, das goldne Pracht umschwebet.
pucki
pucki
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)
geschrieben von pucki
als Antwort auf old_go vom 05.09.2007, 08:29:45
--Und weil wir gerade bei den Gedichten sind, noch eins
von Theodor Storm.

Oktoberlied
Von lebenpur, 03:08



Oktoberlied

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
Schenk ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
Vergolden, ja vergolden!

Und geht es draußen noch so toll,
Unchristlich oder christlich,
Ist doch die Welt, die schöne Welt,
So gänzlich unverwüstlich!

Und wimmert auch einmal das Herz, -
Stoß an und lass es klingen!
Wir wissen's doch, ein rechtes Herz
Ist gar nicht umzubringen.

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
Schenkt ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
Vergolden, ja vergolden!

Wohl ist es Herbst; doch warte nur,
Doch warte nur ein Weilchen!
Der Frühling kommt, der Himmel lacht,
Es steht die Welt in Veilchen.

Die blauen Tage brechen an,
Und ehe sie verfließen,
Wir wollen sie, mein wackrer Freund,
Genießen, ja genießen.

Theodor Storm


geschrieben von Theodor Storm



Luchsi: Warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt
auch das Glück zu Dir , mit dem frischen Zwiebelkuchen,
klopft es leis an Deine Tür))

So, das wars -Euch allen einen schönen Tag.

pucki
rosi
rosi
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)
geschrieben von rosi
als Antwort auf pucki vom 05.09.2007, 09:27:42
Hallo einen recht schönen guten Morgen

Danke für die schönen Herbstgedichte, dazu möchte ich Euch gerne den tollen Blick aus meinem Fenster zeigen. Es ist draußen herbstlich kühl, aber die letzten Rosen sind noch einmal aufgeblüht.




Da ist es doch schön, das Ganze aus der Wärme des schon geheizten Zimmers zu betrachten und zum Frühstück ein Stück Zwiebelkuchen zu genießen. Statt Bier nehme ich aber lieber eine Tasse Kaffee. Luchsi, Dein Wunsch war mir Befehl, hab uns einen Zwiebelkuchen gebacken.



Das Rezept dazu findet Ihr in meiner Rezeptsammlung.

Also genießt den schonen Sonnentag, überall wo er sich zeigt.

--
rosi

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)
geschrieben von luchs35
als Antwort auf rosi vom 05.09.2007, 10:08:43


Daaaanke, Rosi,

der sieht ja ganz lecker aus ,und fürs Erste reicht mir die Platte auch, schmunzel, aber....

@Pucki

denk nun nicht, ich hätte schon genug. Bis heute Abend knurrt das kleine Mägchen wieder.

Und wie ich unsere nimmersatte Virara kenne, schlägt die munter mit zu.

Also, ran an den Backofen, Nachschub muss rollen! Und ich mag nun mal die Kuchen nicht, die ich selber backen muss...grins
--
luchsi35
wilhelminchen
wilhelminchen
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)
geschrieben von wilhelminchen
als Antwort auf luchs35 vom 05.09.2007, 14:50:23
Hallo Rosi,wäre das Bild nicht auch was für den Fotowettbewerb???
Laßt euch den Zwiebelkuchen noch gut schmecken.
Wünsche noch einen schönen Tag.
--
wilhelminchen
mea
mea
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)
geschrieben von mea
als Antwort auf luchs35 vom 05.09.2007, 14:50:23
Hallo ....
auf dem Weg zum Einkaufen schau ich mal in die KK und was sehe ich ?

Der Zwiebelkuchen von Rosi ist weg !

... warst du das allein Luchsi ? ... oder waren noch andere Hungrige da ? und haben alles heimlich verdrückt ?

Wie gut , dass ich noch einen Schwäbischen Zwiebelkuchen gebacken hab ... a b e r den bring ich erst heut Abend mit ... nämlich den kann man nicht verstecken , so wie der duftet , den riecht man in jedem Versteck .....

Chris , da war doch mal die Rede von einem Fässchen Federweissen , der passt wunderbar zum Zwiebelkuchen .... ob noch was davon da ist ?

Das reinste Aprilwetter heute ... aber jetzt scheint die Sonne , so geh ich gleich nochmal raus , Sonne tanken .....

Bis später ....

mea

Anzeige

maggy
maggy
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)
geschrieben von maggy
als Antwort auf rosi vom 05.09.2007, 10:08:43
Hallo rosi,
auch in meinem Garten blühen noch
vereinzelnd ein paar Rosen. Durch
den vielen Regen sind die meisten
dahin - leider.

Nun wünsche ich mir einen wunderschönen
sonnigen Herbst. Das geht Euch allen
sicherlich auch so.

Den Zwiebelkuchen dürft Ihr alle gerne
essen, ich steh nicht so drauf
--
maggy

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)
geschrieben von chris
als Antwort auf luchs35 vom 05.09.2007, 08:00:21


Hallo und schönen Nachmittag für alle!

Rosi, deine Rosen blühen wirklich schön und danke für den guten
Zwiebelkuchen.

Luchsi,
viele Gedichte finde ich bei:

http://gutenberg.spiegel.de

oder auch über:


zur Freiburger Anthologie


Ich hab heute mit meiner Wanderfreundin deren Enkel besucht, der knapp 5 Wochen alt
ist. Welch schönes Gefühl, den kleinen Stammhalter auf dem Arm zu haben.
Leider war es nichts mit einem Spaziergang, da es im steigerwlad viel zu kalt war.

Das hat sich das Lied bewahrheitet: Im Steigerwald, da pfeifft der win so kalt.


Wünsche noch einen schönen Abend an Alle!


--
chris
florian
florian
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)
geschrieben von florian
als Antwort auf chris vom 05.09.2007, 17:35:54
Für unsere nautische schönheit, die Bartnixe

Ein kleines Ständchen bringen wir,
heut' dem Geburtstagskind.
Weil es so fröhlich ist wie wir
und wir ja Freunde sind.
Valleri, Vallera und wir ja Freunde sind.

Die Zukunft bring dir Sonnenschein,
viel Glück und viel Pläsier,
und jeden Tag ein Gläschen Wein,
das alles wünschen wir
valleri, vallera das alles wünschen wir.

Wir wollen auch noch manchesmal
im Kreis zusammen sein,
und Körnchen trinken ohne Zahl,
auch Kaffee, Bier und Wein
valleri, vallera auch Kaffee, Bier und Wein.

Auch frohr Lieder dann und wann
zu singen macht uns Freud,
und jeder hilft so gut er kann,
das wünschen wir uns heut'
valleri, vallera das ist doch wunderbar.

Nun heben wir die Gläser hoch,
und stehen dabei auf.
Hoch lebe das Geburtstagskind,
jetzt trinken wir darauf:

Ein Prosit, ein Prosit dem Geburtstagskind ...


Alles Liebe und gute wünscht
--
florianwilhelm18
mea
mea
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXV (Nr.65)
geschrieben von mea
als Antwort auf chris vom 05.09.2007, 17:35:54

Guten Abend allerseits

Nun wirds aber Zeit , dass ich meinen Zwiebelkuchen in die KK bringe , den ich heut Nachmittag versprochen hatte ....
Ich stelle ihn an die Theke , wer davon möchte , kann sich gern bedienen ......

Überraschend kam nach meinem Spaziergang am Nachmittag Besuch und wir sitzen immer noch beisammen , es wird wohl spät werden .....
so wünsch ich euch auch einen fröhlichen und gemütlichen Abend .

Tschüss und viel Spass noch .....
--
mea

Anzeige