Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)
geschrieben von chris
als Antwort auf Linta † vom 13.12.2007, 17:56:01

Na, da will ich auch mal hier in Erinnerungen schwelgen!

Ich soll euch allen auch Grüße von Mea bestellen,
sie hat gesagt, dass sie ab samstag wieder hier bei uns sein wird.

Liebe Mea, du wirst viel nachlesen müssen.


--
chris
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 13.12.2007, 19:05:32

Also da kamen doch Beschwerden an, dass die Jungs alle nur von
hinten zu sehen sind.


Da haben es die Wdürzburger Damen besser, die können "Adam" von vorne
begucken!







--
chris
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 13.12.2007, 20:13:03


Noch besser haben es dann doch die Damen von Florenz!



--
chris

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 13.12.2007, 20:27:14
Die Legende von Santa Lucia

Die heilige Lucia in SiracusaLucia lebte in Syrakus ( Syracuse) zur Zeit der Christenverfolgungen unter Diokletian und war Christin. Sie hatte eine Erscheinung der Heiligen Agathe von Catania und ließ sich daraufhin taufen.
Anderen Christen brachte sie Nahrungsmittel in die Katakomben. Um beide Hände zum Tragen freizuhaben, ging sie mit einer Krone aus brennenden Kerzen auf den Kopf in die dunklen Gänge.
Sie wollte sogar dem weltlichen Leben entsagen und Nonne werden.
Als ihr Verlobter davon erfuhr, war er so enttäuscht, daß er sie anzeigte.
Christen wurden um diese Zeit hingerichtet.
Lucia sollte von Ochsen zu Tode geschleift werden, aber die Tiere weigerten sich, auch nur einen Schritt zu gehen, so sehr man sie auch quälte und antrieb.
Sie wurde dann erstochen. Sie starb für ihren Glauben.
Besonders in Italien gibt es viele Denkmäler und Heiligenfiguren, die Santa Lucia zeigen.
Der 13. Dezember ist der Tag von Santa Lucia. Da ihr Tag als Quartalsbeginn im Verwaltungswesen und als Jahresschluß in der Schule bedeutsam war, und außerdem mit dem kirchlichen Qatember zusammenfiel, hat der Tag viele Bräuche.
Bis ins 16. Jahrhundert galt die vorausgehende Nacht als die längste des Jahres,
mit Lucia begann die Zeit des Lichtes.
In Schweden wird der 13. Dezember besonders gefeiert. Ein weißgekleidetes Mädchen, die Lussibrud ( Lucienbraut) trägt einen Kranz mit brennenden Kerzen auf dem Kopf und weckt in der Familie die Schlafenden und bringt ihnen Gebäck. Auch in Deutschland gibt es heute, bevorzugt in katholischen Gegenden, den Brauch, daß ein weißgekleidetes Mädchen mit dem Lichterkranz in die dunkle Kirche kommt und einen Glanz verbreitet.

Text gefunden bei:

Weihnachtsstadt.de


--
chris
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 13.12.2007, 20:33:10

Auftrag für Albawil,

es wurde angeregt, unbedingt einen Mistelzweig über den Eingang zu
Kleinen Kneipe aufzuhängen und ausserdem eine Telefonzelle für Raucher,
da ja ab 1. Jan. in der Kleinen Kneipe nicht mehr geraucht werden darf.

Anregung für die Mistelzweige stehen unter:


Mistelzweig-Brauchtum
--
chris
florian
florian
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)
geschrieben von florian
als Antwort auf chris vom 13.12.2007, 20:44:58
Leisen Gruss da lasse
--
florianwilhelm18
trauernd um einen Schulkameraden...

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf chris vom 13.12.2007, 20:33:10
Danke für die Geschichte, Chris ... meinte Tante hat viele Jahre in Schweden gelebt und uns so einige Bräuche (und vor allem herrliche Kuchenrezepte) mitgebracht -

Hier eine kleine Lucia, wie Carl Larsson sie gemalt hat:



Dann wird gesungen:

"Natten går tunga fjät
runt gård och stuva.
Kring jord, som sol’n förlät,
skuggorna ruva.
Då i vårt mörka hus
stiger med tända ljus
Sankta Lucia, Sankta Lucia"


Dann gibts herrliche, frisch gebackene "Lussekatter", bei denen es vor allem auf die Form ankommt (Tezepte bei chefkoch.de



und für die Kleinen ein Glas heisse Milch und "
Pepparkakor" - am liebsten so kleine Männchen (Pfefferkuchen)



god jul!


--
angelottchen
felix
felix
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)
geschrieben von felix
als Antwort auf chris vom 13.12.2007, 20:13:03
Also Chris,

diese Beiden kenn ich ja aus eigener Anschauung. Lange Zeit waren sie ja während der Renovation hinter einem Gerüst verborgen ... und auch sonst verdeckt ein üppiges Gewächs die interessantesten Partien von Adam und Eva.
--
felix
felix
felix
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)
geschrieben von felix
als Antwort auf felix vom 14.12.2007, 01:05:39


Da sieht man(n)'s deutlicher ...!



Bei der Frau kommt die künstlerische Betrachtungsweise zuzm Zuge.
--
felix
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. LXXIII (Nr. 73)
geschrieben von chris
als Antwort auf felix vom 14.12.2007, 01:18:24

Hallo und guten Morgen!

Wünsche euch allen einen schönen Tag.

Heute ist ein besonderer Tag hier in der Kneipe.

Wir feiern heute den Geburtstag von Luchsi 35

Liebe Ute,

schon lange gehörst Du hier zu den Stammgästen, sowohl im
Chat, als auch in der Kleinen Kneipe. Viele lustige Stunden
haben wir schon zusammen erlebt.

Ich wünsche Dir alles Gute und uns allen, das Du noch recht
lange hier bei uns bist.

Ich stosse an auf Dein Wohl!

Ich hoffe, dass Fips49 noch die Geburtstagstorte bringt.






--
chris

Anzeige