Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)

mea
mea
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von mea
als Antwort auf chris vom 17.07.2007, 18:44:24
Ich muss morgen ganz früh raus .....aber den Rotwein von Chris geniesse ich noch als Absacker ....trinke auf Euer Wohl und wünsche noch einen vergnüglichen Abend ...

...für später sag ich ....

Gute Nacht , schlaft gut und schöne Träume .
--
mea
felix
felix
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von felix
als Antwort auf mea vom 17.07.2007, 23:21:00
Für mich ist die richtige Zeit für einen Absacker eingetroffen.
Ich kann mir wohl vorstellen, dass dies nicht für alle Teilnehmer/innen im ST zutrifft.
Es ist auch wichtig ... mit den Jahren immer besser herauszufinden, was einem besonders behagt .... und was nicht!
Für alle, die noch mitmachen, ein herzliches Prost!
Gute Nacht und schlaft schön ... morgen ist auch wieder ein Tag!
--
felix
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von chris
als Antwort auf felix vom 18.07.2007, 02:00:21


Es kommt nicht nur darauf an, was wir äußerlich in der Welt leisten,
sondern was wir menschlich geben.
geschrieben von Albert Schweitzer


Hallo und guten Morgen!

Heute Morgen hat sich die Sonne versteckt. Es wird zweckmässig sein,
einen Schirm mitzunehmen, wenn man das Haus verlässt.



Chris

Anzeige

pucki
pucki
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von pucki
als Antwort auf chris vom 18.07.2007, 06:30:35
Guten Morgen!

Bei uns sieht es bisher sehr gut aus und wenn meine
Bilder die passenden Endungen hätten, würde ich ja gern
ein Foto bringen -naja, was soll´s.

Heute gibt es in Niedersachsen Ferien. Gerade im Radio
gehört. Der Sohn eines Mannes kommt nach Hause, sagt:

"Papa, ich habe zwei Einsen!"

Toll, sagt der Vater. Nimmt das Zeugnis und liest:
Rechnen --3, Deutsch 3 - - nur eine 1 sieht er nicht.

"Doch", sagt der Sohn, "guck hierhin". Der Vater liest
1 mal entschuldigt gefehlt, 1mal unentschuldigt))))))))

Darauf fiel meinem Mann folgender Witz ein:

Ein Schüler kommt nach Hause, zeigt seinem Vater das
Zeugnis, lauter Einsen. "Das kann ja wohl nicht Dein
Zeugnis sein"! meint er. "Nein", erwidert der Sohn, "das
hat mein Freund mit nach Hause genommen. Er möchte
seinen Eltern einen Schock einjagen!"

Euch noch einen schönen Tag)))))))

pucki
--
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von Linta †
als Antwort auf chris vom 18.07.2007, 06:30:35


Moin aus dem Norden,

auch hier muss man einen Schirm mitnehmen so man das Haus
verläßt, allerdings einen Sonnenschirm..........

Die Sonne sticht schon ordentlich. Puh!

ninna
mea
mea
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von mea
als Antwort auf Linta † vom 18.07.2007, 09:13:24

Guten Abend allerseits

Nach dem Regen heut früh wurde es doch noch ein schöner Tag mit viel Sonne und netten Leuten ....

Komme heut Abend auch früher in die KK , denn morgen heisst es wieder früh raus , mit der Caritas-Gruppe machen wir eine Tagesfahrt zum Ammersee und natürlich Kloster Andechs , dort wo es das bekannte Bier gibt ....
Ich werd es mir aber verkneifen davon zu trinken , denn aus Erfahrung weiss ich (schmunzel ) wie bald ich davon einen Schwips hatte .... muss nicht sein ....

Besichtigung des Anwesens , gut essen und hoffentlich eine Schiff-fahrt auf dem See ....darauf freue ich mich .

Gibt es hier , ich sag mal neben der KK auch einen Garten ? mit schattenspendenden Bäumen ? das wäre doch jetzt bei den Temperaturen angenehm ? da würde ich gern noch eine Weile sitzen und ein Gläschen trinken ....vielleicht in netter Gesellschaft mit Gästen , die auch noch kommen .....

Wo ist der kleine ..ähh , ich meine der jetzt grosse Floh ? ist er noch mit der roten Zora unterwegs ? das wird ihm gefallen dass er eine Spielgefährtin hat ....

Es ist so angenehm draussen , ich bleib noch .....



--
mea

Anzeige

mea
mea
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von mea
als Antwort auf mea vom 18.07.2007, 21:43:31

Am Horizont ist's noch leicht rötlich .....die schmale Mondsichel ist zu seh'n .... es wär schön hier noch zu träumen ......aber mein " Viertele " Roten hab ich getrunken ...und morgwen will ich fit sein ....

Gute Nacht .....

mea
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von Linta †
als Antwort auf mea vom 18.07.2007, 22:23:48

Schade Mea,
da war ich etwas zu spät. Es ist noch sehr angenehm und so
sitze ich noch ein Weilchen draussen neben dem Rosenbogen und lasse den Tag bei einem Schoppen Roten ausklingen......

Huch !!! was war das?? Herrschaftszeiten, da hat mir doch dieser Floh ne Maus vor die Füsse gelegt.....
Nu beutelt´s mich aber, ich ekel mich doch so vor Mäusen.

ninna
felix
felix
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von felix
als Antwort auf Linta † vom 18.07.2007, 22:33:03
Also ninna,

das ist nun etwas, das ich nicht nachvollziehen kann. Ekel vor einem Mäuschen? Ich frage dich ganz artig: "Hast du je einmal in deinem Leben ein solch niedliches Felltierchen in Ruhe betrachten können?"
So etwas Undeutliches weghuschen und in einem Loch verschwinden sehen ... da kann ich mir noch vorstellen, dass nicht Liebe auf den ersten Blick aufkommen kann!
Ich habe während meines Studiums im Labor des zoologischen Institutes an der Uni Basel mein Praktikum mit diversen Nagern gemacht. Es ging vorallem um Orientierungs- und Intelligenztests.
Ich war erstaunt, wie lernfägig und tüchtig diese kleinen Tierchen sind.
Auch als Haustiere lernte ich Ratten und Mäuse schnätzhen.
SYchade ... am liebsten möchte ich dir ein so putziges Wesen aus der Hand fressen lassen!

Hier wenigstens ein Bild einer Maus:


--
felix
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von eleonore
als Antwort auf Linta † vom 18.07.2007, 22:33:03
oh ninna,

mäuse sind sehr possierliche tierchen.
und vermutlich haben die mehr angs vor dir, als du von denen.

mein sohn hatte als kleine junge 2 rennmäuse, otto und erwin.
handzahme tierchen, die sehr lieb und lernfähig waren. die einzige *manko* war, die beide waren schwul, was aber in tierwelt keine seltenheit ist.
allerdings muss ich gestehen, ich war nicht ganz unbeteligt, an die sexuelle entwicklung den beiden, da als ich für otto ein kumpel kaufte in zooladen, hab ich ausdrücklich nach ein männliche maus verlangt, als schutz vor ein mäuse populations explosion.
sie hatten ein schönes mäuseleben.

--
eleonore

Anzeige