Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von chris
als Antwort auf eleonore vom 19.07.2007, 06:22:37
Hallo und guten Morgen!

Ihr erinnnert mich an eine Geschichte in meinem Elternhaus. Klar, dass das Mehl im Haus
auch die Mäuse anzog und eine Mausefalle stand immer in der Mehlkammer.
Eines Tages ereignete sich folgendes: ein kleines Mäuschen hatte es gewagt, die Treppe nach
oben in die Wohnung zu schleichen, meine Mutter entdeckte die Maus und rief sofort
nach meinem Vater, der muss dann auch dem kleinen Mäuschen den Weg nach oben versperrt haben. An meine Hilfe rufende Mutter, daran erinnere ich mich immer, wenn von
Mäusen erzählt wird.

Ich selber hab auch keine Angst vor Mäusen, aber na ja, in der Wohnung muss ich sie
nicht unbedingt haben
--
chris
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von Linta †
als Antwort auf felix vom 19.07.2007, 01:18:46

Also Felix,

mir schon vorm Frühstück solch Mäuschen zu
präsentieren..........tztztztz

Doch genauer betrachtet, sieht es echt ganz poussierlich aus und Floh hat es gestern auch gut mit mir gemeint, denn es ist eine Liebesbezeugung wenn eine Katze einem Menschen solch kleines Wesen mitbringt.


@ Elo, warum sollten zwei schwule Mäuse nicht ein schönes Leben haben!? schmunzel
Mein Dackel ist auch schwul und ihm geht es bestens dabei.

Euch allen hier einen heissen Tag
ninna




felix
felix
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von felix
als Antwort auf karl vom 11.07.2007, 22:37:12
Hallo zusammen,

heute war kein Betrieb in der Kneipe wohl aber am Basler Tattoo, einer Grossveranstaltung mit dem Auftritt verschiedener Musikformationen.
Es hatte Musikgruppen aus Schottland, England, der Schweiz und Neuseeland.
Während sie spielen verändern sie auf virtuose Weise ständig die Formation und dies im exakten Takt wie ein Uhrwerk.
Dazwischen gibt es folkloristische Einlagen mit Tanz und Gesang.
7500 Zuschauer klatschen begeistert mit, wenn die Darbietungen vorallem militärischer Formationen alle in ihren Bann reissen.
Glück hatten wir bei meiner Vorstellung mit dem Wettergott. Obwohl jeder am Eingang einen Plastikregenschutz fasste, blieb es trotz drohender Wolken trocken. Erst die nachvolgende Vorstellung wurde heftige begossen.


--
felix

Anzeige

felix
felix
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von felix
als Antwort auf felix vom 20.07.2007, 00:49:40


Blick auf den Kasernenhof in Basel. Allerdings vom letzten Jahr. Die Tribünen wurden nun noch weiter aufgestockt.
--
felix
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von chris
als Antwort auf karl vom 11.07.2007, 22:37:12

Hallo und Guten Morgen !

Stelle mal einen Kaffee her, für Alle, die nahc mir reinschauen!

Wünsche einen schönen Tag für Alle!



--
chris
pucki
pucki
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von pucki
als Antwort auf chris vom 20.07.2007, 06:29:06

--Guten Morgen!

Heute morgen fiel mir einmal wieder eine Tür aus der
Hand. Chris, denke dabei an unser gestriges Gespräch
im Chat. Wie kommt es nur, daß die Türen immer knallen,
wenn ich sie schließe? Das liegt ganz gewiß nicht an
mir) Dabei fiel mir eine Frage ein, die ich irgendwo
las: Hast du schon einmal versucht, eine Drehtür zuzu-
schmeißen?? ))

Übrigens finde ich Mäuse auch sehr possierlich. Wir hatten in unserem 150Jahre altem Haus einmal eine ganze
Großfamilie -von den Ururgroßeltern bis zum jüngsten Enkel
war alles vertreten. Unser Racker, ein Rauhhaardackel,
war wild hinter ihnen her, rutschte auf den Hinterpfoten
auf dem glatten Bodenbelag hinter ihnen her, daß wir vor
Lachen kaum noch Luft bekamen -sah urkomisch aus, wie
er im letzten Moment kurz vor der Wand zum Halten kam.
Die Mäuse fing er nie, die waren gewitzt))- Im Wohn-
zimmer konnte ich eine beobachten, die sich in aller
Ruhe putzte - -echt niedlich)

Euch wünsche ich einen schönen Tag- -mit ganz viel
Lachen!

pucki

Anzeige

ika1
ika1
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von ika1
als Antwort auf pucki vom 20.07.2007, 07:41:56
Hallo liebe Pucki
der gedanke an eine großfamilie ist mir mehr wie schrecklich.
Und in wohnzimmer die auch noch mit zuhaben fürchterlich.


--
ika1
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von schorsch
als Antwort auf pucki vom 20.07.2007, 07:41:56
In einem Winter vor X Jahren machten sich in unserer Waschküche Mäuse über das Hundefutter her. Ich konnte mir nicht vorstellen, wo die herein gekommen sein könnten. Zufällig kam ich aber gerade mal dazu, als eine über eine Wasserleitung balancierte. Ich beobachtete sie gespannt. Sie ging bis zum Ende der Wasserleitung, setzte zu einem Sprung an und landete auf der Verschalung der Ölleitung zur Heizung. Dort verschwand sie in einer Öffnung, wo ich nicht mal meinen Zeigefinger reinstecken konnte. Diese Leitung führte nach draussen zum Öltank. Ich verschloss die Öffnung mit Gips - und wir hatte Ruhe in der Waschküche.

Ein anderes Mal fand ich auf meinem alten Schreibtisch im Kellerkorridor ein Mäusenest aus Papierschnitzeln. Mich interessierte 1. was das für Schnitzel waren und 2. wo die Mäuse herein gekommen sein könnten. Das 1. liess sich folgendermassen beantworten: Von Wertpapieren, die im Schreibtisch lagerten! Das 2.: Sie kamen durch ein Kippfensterchen. Seither bleibt dieses geschlossen.
--
schorsch
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von chris
als Antwort auf pucki vom 20.07.2007, 07:41:56

Heute morgen fiel mir einmal wieder eine Tür aus der
Hand. Chris, denke dabei an unser gestriges Gespräch
im Chat. Wie kommt es nur, daß die Türen immer knallen,
wenn ich sie schließe? Das liegt ganz gewiß nicht an
mir)


Liebe Pucki,

also ich bin ganz sicher, dass dies an deinem Temperament liegt.

Aber die nächste Rechnung für die zerbrochene Türe zur "Würzburger Weinstube",
ich werde Karl sagen, dass er sie Dir zuschicken muss!! *ggg*

mulde1
mulde1
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von mulde1
als Antwort auf chris vom 20.07.2007, 09:23:38
Chris warum soll die arme Pucki euere schlecht scliessende Türen bezahlen!
bringe einfach einen Puffer an !
bitte aber keine Puffer aus Kartoffeln die sind zu fettig und machen flecke
--
mulde

Anzeige