Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)

Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von Linta †
als Antwort auf pucki vom 14.07.2007, 08:34:10



Pucki,
dann mal "Alle Neune" ..........

Mit Kegeln hab ich so meine Probs und werde das auch nimmer erlernen, verwechsel offenbar die Kugel mit nem Handball und lande ständig eine Bahn weiter........
Also gab ich diesen Sport gänzlich auf.

ninna
mea
mea
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von mea
als Antwort auf Linta † vom 14.07.2007, 08:43:25
Einen schönen Guten Morgen an alle die schon wach sind ...

Frisch gebrühter Kaffee ist immer gut , liebe Chris , der weckt die Lebensgeister für den Tag ....

Gleich kommt meine Freundin zu unserem Samstag-Vormittag-Kaffeeklatsch , bringt frische , knusprige Brezeln mit ....herrlich heute draussen zu sitzen ...

Noch ein Spruch , der mir gefällt ....

Nie stille steht die Zeit
Der Augenblick entschwebt
Und den du nicht genutzt
Den hast du nicht gelebt

Verfasser unbekannt .
--
mea
mea
mea
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von mea
als Antwort auf mea vom 14.07.2007, 09:34:34
Hab eben gelesen , der Spruch ist von Friedrich Rückert ...
Sorry , ich las ihn mal mit * Verfasser unbekannt *
--
mea

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von chris
als Antwort auf mea vom 14.07.2007, 13:31:11



Die Nachtblume

Nacht ist wie ein stilles Meer,
Lust und Leid und Liebesklagen
Kommen so verworren her
In dem linden Wellenschlagen.

Wünsche wie die Wolken sind,
Schiffen durch die stillen Räume,
Wer erkennt im lauen Wind
Ob's Gedanken oder Träume? -

Schließ' ich nun auch Herz und Mund,
Die so gern den Sternen klagen:
Leise doch im Herzensgrund
Bleibt das linde Wellenschlagen.

Entstehungsjahr: vor 1834
Erscheinungsjahr: 1987
Aus: Gedichte 1831-1836

gefunden bei: Freiburger Anthologie
geschrieben von Joseph Freiherr von Eichendorff



--
chris
mea
mea
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von mea
als Antwort auf chris vom 14.07.2007, 21:12:31
Es war jetzt angenehm draussen zu sitzen und den Sternenhimmel zu beobachten , mach ich ja gerne und ich geniesse die Ruhe der Natur in der Nacht , jetzt ist auch die Temperatur angenehm ......

Werde in der KK noch die Fenster weit aufmachen , jetzt kommt kühle Nachtluft rein und bis gut gelüftet ist , trinke ich noch einen kleinen Schlummertrunk .....

Allen Nachtschwärmern wünsche ich noch viel Vergnügen und für später ....... Gute Nacht .....

--
mea
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von Linta †
als Antwort auf mea vom 14.07.2007, 23:59:43

Mea,
da werd´ ich mal Gewürznelken um den Kerzendocht häufeln.
Der Duft vertreibt die Mücken, sonst bin ich morgen total
zerstochen.

Ein Gläschen Roten geniesse ich noch und dann geht´s ab.
ninna

Anzeige

felix
felix
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von felix
als Antwort auf Linta † vom 15.07.2007, 00:31:07
Da staune ich aber ... so viele Besuche schon .... schön!

http://www.das-tierlexikon.de/data/media/27/virginia-uhu_457.jpg[/img]
--
[i]Der Nachtvogel
felix
felix
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von felix
als Antwort auf felix vom 15.07.2007, 01:31:46
Gute Nacht
felix
felix
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von felix
als Antwort auf felix vom 15.07.2007, 01:31:46
Eine Kleinigkeit zu Essen .... habe ich auch mitgebracht!

http://www.gifs.ch/gem.Tiere/images/h4.gif[/img]

[i]Der Nachtvogel



--
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr.LXI (61)
geschrieben von chris
als Antwort auf felix vom 15.07.2007, 01:44:57
guten Morgen!

Zum Wetter passend kann wohl jeder von uns das Lied der
Conny Froboess mitsingen:
Text von Hans Bradtke
Musik: Gerhard Froboess

Pack die Badehose ein
nimm dein kleines Schwesterlein
und dann nischt wie raus nach Wannsee.
Ja, wir radeln wie der Wind,
durch den Grunewald geschwind
und dann sind wir bald am Wannsee.
Hei , wir tummeln uns im Wasser,
wie die Fischlein das ist fein
und nur deine kleine Schwester, nee,
die traut sich nicht hinein.
Pack die Badehose ein,
nimm dein kleines Schwesterlein,
denn um 8 müssen wir zuhause sein.

Wünsche allen einen sonnigen Tag!


--
chris

Anzeige