Die Kleine Kneipe Mein Garten

lupus
lupus
Mitglied

Re: Mein Garten
geschrieben von lupus
als Antwort auf DonRWetter vom 30.06.2015, 18:31:28
Da brauchst du dich doch nicht so sehr zu ängstigen, in der Regel wächst sie , vielleicht noch üppiger, wieder neu
lupus
DonRWetter
DonRWetter
Mitglied

Re: Mein Garten
geschrieben von DonRWetter
als Antwort auf lupus vom 30.06.2015, 19:06:04
.....wenn man Zeit hat.............

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Mein Garten und seine Bewohner.
geschrieben von schorsch
als Antwort auf DonRWetter vom 30.06.2015, 12:29:46
Ich hatte auch mal so einen mutigen. Er stand an unserem Weiher und trank seelenruhig weiter, als ich ihn fotografierte. Dann blinzelte er mich an und verschwand gemächlich in unserem Schuppen.

Meine Vermutung: Der hat mich schon seit langem beobachtet und ist zum richtigen Entschluss gekommen: Harmloser Typ; ST-Schreiberling!

Vielleicht wurde er aber im Winter von jemandem von Hand aufgezogen, weil er das für Igel gültige Überwinterungsgewicht von 1 Pfund nicht auf die Waage brachte.

Anzeige

DonRWetter
DonRWetter
Mitglied

Re: Mein Garten und seine Bewohner.
geschrieben von DonRWetter
als Antwort auf schorsch vom 01.07.2015, 09:26:46
Du wirst recht haben:

Auf unserer Terasse, im Wilden Wein auf der Pergola, nistet jedes Jahr ein Drosselpärchen und lässt sich durch uns nicht stören. Auch nicht, wenn wir drunter sitzen. Die füttern ihre Jungen seelenruhig weiter.

Das macht wohl die Erfahrung mit uns, die darin besteht, daß wir keinem Tierchen in unserem Garten ein Leid antun.

(bis auf die Mäuse, die gnadenlos verfolgt werden).
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Mein Garten und seine Bewohner.
geschrieben von schorsch
als Antwort auf DonRWetter vom 01.07.2015, 14:53:49
........(bis auf die Mäuse, die gnadenlos verfolgt werden).


Du guckst doch nicht etwa zu viele Folgen von "Tom und Jerry"? ()
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Mein Garten und seine Bewohner.
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf DonRWetter vom 01.07.2015, 14:53:49
Sir Don, mitten in meinem Garten
steht ein Mirabellenbaum.
Ich habe dort geträumt,
so manchen schönen Traum.
Ich will keinen Schrebergarten,
ich lasse alles wachsen:
Goldeibe, Wacholder, Hängebirke,
ein Walnussbaum, ein Johannesbeer-
und Hibiscusstrauch, und viele Pflanzen,
die ich nicht kenne, - mein Freund vom
Bestattungsinstitut sagt immer: du hast
einen Zaubergarten wie eine Oase, und das
in der Großstadt, ein Wunder.
Das ist nicht selbstverständlich, ich bin
ein dankbarer Mensch, ich bedanke mich so
gerne, bekomme alles vielfach zurück.
Undankbare Menschen mag ich nicht so gerne,
du liebe Güte! ich schneide mir nichts ab,
wenn ich mal DANKE sage,
in guten wie in bösen Tagen,
Witta

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Mein Garten und seine Bewohner.
geschrieben von schorsch
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 01.07.2015, 18:00:55
..........Ich will keinen Schrebergarten,
ich lasse alles wachsen:
..........
geschrieben von witta


Heute gibt's fast keine Schrebergärten mehr; sie wurden durch Strebergärten ersetzt resp. haben sich zu solchen entwickelt.
DonRWetter
DonRWetter
Mitglied

Re: Mein Garten und seine Bewohner.
geschrieben von DonRWetter
als Antwort auf schorsch vom 01.07.2015, 16:20:04
........(bis auf die Mäuse, die gnadenlos verfolgt werden).


Du guckst doch nicht etwa zu viele Folgen von "Tom und Jerry"? ()




Nein. Ich kann mich aber noch gut dran erinnern.

Das Problem ist: Wir wohnen am Waldrand und da "sickern" immer Mäusegenerationen nach, auch wenn ich die aktuelle - ähem - losgeworden bin.
Re: Mein Garten und seine Bewohner.
geschrieben von Morrison
als Antwort auf DonRWetter vom 02.07.2015, 10:23:08
Bei uns hat es dieses Jahr besonders viele Mäuse. Meine Katze bringt jede Menge daher, aber das nützt nicht viel. Auch beim Herumlaufen in Wald und Wiesen begegnen mir dauernd Mäuse.

Igel kommen jedes Jahr, um das restliche Vogelfutter vom Boden zu schmatzen. Ist wirklich nett!

Jetzt ist dauernd Gießen angesagt, so langsam werden die Regentonnen leer.
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Mein Garten und seine Bewohner.
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Morrison vom 02.07.2015, 12:47:17
Ja, es soll tatsächlich Menschen geben, die überall Mäuse sehen.

Ich bins schon zufrieden, wenn ich genügend davon im Portemonnaie finde!

Anzeige