Diskussion historischer Ereignisse Antwort zu Michael Gartenschläger

OldmanKlaus
OldmanKlaus
Mitglied

Antwort zu Michael Gartenschläger
geschrieben von OldmanKlaus

Michael Gartenschläger und 5 Freunde wurden im August 61 wegen Protest gegen den Mauerbau und Brandstiftung einer Scheune festgenommen und alle (Gartenschläger war 17) zu lebenslanger Haft verurteilt.
Michael wurde nach 10 Jahren freigekauft und arbeitete zunächst als Fluchthelfer. Dann las er im Spiegel, dass der BGS nicht wisse, wie die SM70 funktionierte. Kurzerhand baute er zweimal die SM70 ab. Beim 3. Versuch (immer an der selben Stelle) wurde er von einem Kommando der Stasi erwartet und erschossen.

Gartenschläger erhielt einen Herzdurchschuss. Die Schützen sagten aus, dass er zuerst geschossen hätte, was vor Gericht nicht  zu widerlegen war.  

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Antwort zu Michael Gartenschläger
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf OldmanKlaus vom 14.07.2021, 20:10:52

Nunja, der Krug geht eben solange zu Wasser, bis er bricht. Mein damaliger Zugführer sagte uns (er war wohl irgendwie in diese Aktion involviert), dass G. diese abgebauten SM70 gegen gutes Geld an Journalisten verkauft hätte. Davon abgesehen - G. wusste, was er tat bei der Demontage. Dafür Respekt, er war wohl ein echter Profi in seiner Arbeit. Dennoch - sowas tut man nicht, er konnte sich doch an allen zehn Fingern abzählen, dass er dabei früher oder später drauf gehen würde.

OldmanKlaus
OldmanKlaus
Mitglied

RE: Antwort zu Michael Gartenschläger
geschrieben von OldmanKlaus
als Antwort auf wandersmann_1 vom 14.07.2021, 20:53:30

Die Aktion war dumm und die Stasi wusste schon vorher Bescheid. Ob ein Funkspruch des BGS dafür verantwortlich war oder ob einer der Kumpels ist bis heute noch nicht geklärt.
Es wurde aber auch bezweifelt dass er eine Waffe dabei hatte. Fest steht, dass die Truppe ein Geräusch wahrgenommen hat und dass Michael trotzdem den Versuch unternahm eine SM70 zu zünden.


Anzeige

OldmanKlaus
OldmanKlaus
Mitglied

RE: Antwort zu Michael Gartenschläger
geschrieben von OldmanKlaus
Stalinrasen.jpgStalinrasen zur Fluchtverhinderung deutsch-deutsche Grenze. Wehe dem der darauf tritt
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Antwort zu Michael Gartenschläger
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf OldmanKlaus vom 17.07.2021, 21:44:33

In welchen Grenzabschnitten genau lagen denn? Mir sagen die jetzt gar nichts weiter.
 

OldmanKlaus
OldmanKlaus
Mitglied

RE: Antwort zu Michael Gartenschläger
geschrieben von OldmanKlaus
als Antwort auf OldmanKlaus vom 17.07.2021, 21:44:33

In Berlin hinter der Mauer, in Flüssen soweit ich es weiss.


Anzeige

OldmanKlaus
OldmanKlaus
Mitglied

RE: Antwort zu Michael Gartenschläger
geschrieben von OldmanKlaus
als Antwort auf OldmanKlaus vom 18.07.2021, 12:00:41

Vielleicht sagt Dir der Begriff "Spargelbrett" etwas.
 

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Antwort zu Michael Gartenschläger
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf OldmanKlaus vom 18.07.2021, 12:04:04

Auch der sagt mir nicht viel.
Von wann bis wann waren denn diese Nagelbretter im Einsatz?

OldmanKlaus
OldmanKlaus
Mitglied

RE: Antwort zu Michael Gartenschläger
geschrieben von OldmanKlaus
als Antwort auf OldmanKlaus vom 18.07.2021, 12:04:04

Ich habe von Ihnen gehört ca. 1 Jahr nach Mauerbau. Allerdings nur im Zusammenhang mit Flusssperren.
Es sollte verhindert werden , dass an neuralgischen Stellen die Flüsse durchwatet werden konnten.

Mehr weiss ich im Moment auch nicht.

 

OldmanKlaus
OldmanKlaus
Mitglied

RE: Antwort zu Michael Gartenschläger
geschrieben von OldmanKlaus
als Antwort auf OldmanKlaus vom 19.07.2021, 22:19:59

Eine nette Story: Ich war nach der Wende einige Zeit in Chemnitz. Das Amt hatte eine Weiterbildungseinrichtung im Raum Annaberg-Buchholz. Ich war dort zu einer Weiterbildung. 
Ein POM fragte mich ob wir am Abend nach Tschechien zum Essen gehen könnten. Gesagt getan!

Während wir auf das Essen warteten sagte der Kollege zu mir: Du kennst mich erst seit heute, ich kenne Dich schon einige Jahre. Ich war mehr als überrascht. Da sagte er, Du warst in Bad H. stationiert, du warst stv. FM-Zugführer und hast eine Menge Grenzführungen gemacht. Ich fragte ihn woher er das wisse. 

Die Antwort (verblüffend). Du hast in Philippsthal gewohnt- ich war in Vacha GAK. Das hat mich umgehauen.

Gruß Klaus

 


Anzeige