Diskussion historischer Ereignisse Der 31. August 1939

sysiphus
sysiphus
Mitglied

Der 31. August 1939
geschrieben von sysiphus
Das Deutsche Nachrichtn Büro (DNB) meldete am 31.August 1939, in den Abendstunden: "Der Oberste Sowjet hat in Gegenwart Stalins, den Russisch-Deutschen Pakt einstimig ratifiziert. Dass am nächsten Tag in den frühen Morgenstuden, der Stalin-Kumpan Hitler den Krieg mit dem Überfall auf Polen, began. War diese zeitliche Abfolge nur Zufall?

Stalin wartete nicht lange und schickte die Rote Armee in den Teil Poens der wie vereinbart, sein Beuteanteil am zerschlagenen polnischen Staat war.

Wie bedacht Stalin darauf war, seine Nazi-Freude nur ja nicht zu brüskieren, wird aus folgendem ersichtlich. Der reichsdeutsche Außenminister von Ribbentrop wurde davor bewahrt, seinem Kollegen, dem seit 1930 amtierenden Kommissar für Auswärtiges Maxim Maximowitsch Litwinow tu nah zu kommen war der doch Jude.

sysiphus...
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Der 31. August 1939
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf sysiphus vom 02.09.2014, 12:56:54
Stalin-Kumpan Hitler ...

Stalin und seine Nazi-Freunde ...


davon ab , dass das eine völlige ignoranz gegenüber den historischen
tatsachen offenbart ...

ist das schlicht eine bodenlose unverschämtheit .

sitting bull
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Der 31. August 1939
geschrieben von sittingbull
mehr als 20 millionen Sowjetbürger sind für die rettung deines revanchisten a... gestorben ... dafür das du hier heute
so einen unfassbaren misst schreiben darfst .

ohne die Union der Sozialistischen Sovjetrepubliken , gäbe es die bürgerliche "demokratie" , wie wir sie schätzen , überhaupt nicht .

ohne die Sowjetunion , hätte sich das kapital nicht 40 jahre mit
den lügen über "Sozialpartnerschaft" , "Meinungsfreiheit" und
"Freiheit" aufgehalten .

pünktlich mit dem verlust des sozialistischen korrektivs , lies
der kapitalismus entsprechend die sau raus .

jetzt steht die menschheit vor einem scherbenhaufen ...

und muss sich ihre hoffnung auf gerechtigkeit auch noch von leuten wie dir in den schmutz ziehen lassen .

sitting bull

Anzeige

puckin
puckin
Mitglied

Re: Der 31. August 1939
geschrieben von puckin
als Antwort auf sittingbull vom 02.09.2014, 14:08:37
SB hör doch mal auf ständig abgeleierte parolen rauszuhauen, die keiner hören will.
Auch wenn du noch so versuchst auszuweichen, es gab den pakt zwischen hitler und stalin.
Beide haben sich in schöner eintracht polen geteilt und das die SU schlußendlich den krieg gewonnen hat, lag am überfall deutschlands auf die SU.
Wer weiß wenn hitler sich mit dreiviertel polen zufrieden gegeben hätte und nur nach westen marschiert wäre, ob sein "paktkumpel" stalin dann auch eingeschritten wäre?
karl
karl
Administrator

Re: Der 31. August 1939
geschrieben von karl
als Antwort auf sittingbull vom 02.09.2014, 14:08:37
Es ist keine Frage, dass Hitler und Stalin Polen unter sich aufgeteilt hatten. Der Hitler-Stalin Pakt gab den Weg frei für den Überfall Deutschlands auf Polen.

@ Sittingbull,

Du kannst mit noch so primitiver Sprache und der Beschimpfung von Diskutanten historische Fakten nicht vergessen machen.

Karl
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Der 31. August 1939
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf karl vom 02.09.2014, 22:34:15
Der Hitler-Stalin Pakt gab den Weg frei für den Überfall Deutschlands auf Polen.
geschrieben von karl


ich hatte den "pakt" ja auch nicht in frage gestellt .

was aber war die intention ?

wenn hier geschichtsvergessene von einer kumpanei zwischen Hitler und
dem genossen Stalin quatschen ... ist das ekelhaft .

Stalin wusste genau was passieren wird ...

er hat der SU luft verschafft ... um die Rote Armee aufzurüsten und die
industrie hinter den Ural zu bekommen .

der "Hitler-Stalin-Pakt" war ein taktisch motiviertes manöver ...

zielführend , den Faschismus zu besiegen ...

entscheidend ist , was hinten rauskommt .

sitting bull

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Der 31. August 1939
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 02.09.2014, 22:34:15
Ein Onkel von mir, der vor einigen Jahren mit fast 100 Jahren eines natürlichen Todes gestorben ist, war dabei als die Nazi-Wehrmacht in Polen einmarschierte. ER kämpfte dort als Offizier, der seinen Eid auf Hitler geschworen hatte mit voller Überzeugung und wohl auch Freude, um Lebensraum im Osten für die Herrenmenschen der Deutschen zu schaffen.
Er war später nie wieder in Polen. Als ich geschäftlich einige Male dieses schöne Land mit den wunderbaren Menschen besuchte und auch einige Male im schönen Krakau war, bat er mich, einige Fotos zu machen - weil er Krakau wohl auch schon als kampfbereiter Soldat schön fand. Ich tat ihm den Gefallen - leider sagte er mir nie, welche Gedanken er beim Betrachten dieser Fotos hatte. So war sie halt, diese Generation, die so viel Unheil über die Welt brachte - Schweigen war eine ihrer häufigsten Reaktionen. Olga
sysiphus
sysiphus
Mitglied

Re: Der 31. August 1939
geschrieben von sysiphus


dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Der 31. August 1939
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf sysiphus vom 03.09.2014, 17:06:53
"Das Martyrium der Volksdeutschen in Polen" als Kriegsgrund?

Besser konntest Du nicht offenlegen, wes Geistes Kind Du bist.
sysiphus
sysiphus
Mitglied

Re: Der 31. August 1939
geschrieben von sysiphus
als Antwort auf dutchweepee vom 03.09.2014, 17:17:12
Wes Geistes Kind ich bin weiß ich. Ideologien lehne ich ab. Besonders die der Weltverbesserer. Gedankenmüll, wie den der Nazis war mir bereits als 10-jährigen zuwider. Kommunismus eine Ideologie, für die der Mensch erst passend gemacht werden soll, ob er will oder nicht, lehe ich entschieden ab. Heute wird sich aufgeregt über die Typen von ISIS, die rasch dabei sind Menschen umzubringen, wenn die nicht deren Dogmen akzeptieren wollen. Fast genau wie es bei kommunistischen Regimen war und teilweise noch ist.

sysiphus...

Anzeige