Diskussion historischer Ereignisse Die Ostpreußen

Gilbert1
Gilbert1
Mitglied

Die Ostpreußen
geschrieben von Gilbert1

Durch meine Arbeit im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge wurde ich auf die Ureinwohner von Ostpreußen aufmerksam .
Überrascht stellte ich fest , daß dieser ein vierter baltischer Stamm war und ist .
So gibt es heute eine Broschüre über diese Ureinwohner mit dem Titel " Die Prussai " .
Auch vielseitiges Informationsmaterial , teils sehr aktuell , liegt mir dank des Volksbundes vor .
Dazu auch Kontakt - und Adressenmaterial der heutigen Vertreter .
Guten Abend sagt
Gilbert

Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Die Ostpreußen
geschrieben von Morvan
als Antwort auf Gilbert1 vom 09.06.2020, 19:41:58
Durch meine Arbeit im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge wurde ich auf die Ureinwohner von Ostpreußen aufmerksam .
Überrascht stellte ich fest , daß dieser ein vierter baltischer Stamm war und ist .
So gibt es heute eine Broschüre über diese Ureinwohner mit dem Titel " Die Prussai " .
Auch vielseitiges Informationsmaterial , teils sehr aktuell , liegt mir dank des Volksbundes vor .
 
Gilbert
wo hast Du denn den Heimatkunde / Geschichts-Untericht der 5. und 6. Klasse verbracht, dass Du hier jedem geläufiges Grundschulwissen als neue geschichtliche Erkenntnisse verkaufen möchtest.
Die Entstehung Preußens aus dem Ordensstaat des Deutschen Ordens im Baltikum ist doch hinreichend bekannt. Auch die Baltischen Stämme einschließlich Pruzzen/Prußen. (Eigenbezeichnung - Prūsai).
Die Pruzzen wurden durch den Deutschen Orden im 13. Jh. unterworfen und in den Jahrhunderten vollstänig assimiliert, die Sprache ( prūsiska )  ist bereits im 17. Jh. ausgestorben. Eine Rekonstruktion der Sprache fußt auf wenigen überlieferten Fragmenten.

Morvan
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Die Ostpreußen
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Morvan vom 21.07.2020, 09:41:15
"ausgestorben"? ...sie wurden von den ach so christlichen Kreuzrittern niedergemetzelt um Lebensraum im Osten zu schaffen. Ich habe die Ordensburgen selbst vor Ort besichtigt - das war eine klare Kampf- und Machtansage.

Anzeige

Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Die Ostpreußen
geschrieben von Morvan
als Antwort auf dutchweepee vom 21.07.2020, 09:47:57
"ausgestorben"? ...sie wurden von den ach so christlichen Kreuzrittern niedergemetzelt um Lebensraum im Osten zu schaffen. Ich habe die Ordensburgen selbst vor Ort besichtigt - das war eine klare Kampf- und Machtansage.
@dutchweewee

warum liest Du eigentlich nicht richtig ?

Wenn Dir die Bedeutung von as­si­mi­lie­ren nicht geläufig ist, so ist das Dein ureignes Problem.!
Auch ist Dir offensichtlich die Errichtung und Funktion von "Festen Häusern" im Mittelalter nicht präsent. Das ist eigentlich schade, zumal Du die Ordensburgen ja wohl in Augenschein nehmen konntest. Leider hat Dir das die Geschichte des Deutschen Orden und die Entstehung Preußens nicht erschlossen, obwohl die in der Marienburg erhältlichen Dokumentationen geschichtlich gesichert und auch verständlich geschrieben sind.

Auch hier bist Du mit Deinem Kommentar mal wieder nur auf Krawall aus.

Morvan

 
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Die Ostpreußen
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Morvan vom 21.07.2020, 10:03:48

Was bist Du nur für ein schräger Vertreter. Ich bin seit dem Millenium im ST unterwegs, aber ein Krawallmacher, der andere User erstmal als dumm und unwissend hinstellt ist mir selten vor den Monitor gekommen. Meist sind es nur einzweidrei Frauen, die so schreiben. Lehn Dich zurück und bleib kuhl - Du musst nicht unbedingt recht behalten.

RE: Die Ostpreußen
geschrieben von marina
als Antwort auf dutchweepee vom 21.07.2020, 09:47:57

Du kannst wirklich nicht lesen.
Morvan hatte geschrieben: "die Sprache ( prūsiska )  ist bereits im 17. Jh. ausgestorben".
Daraus machst du dann: "ausgestorben"? ...sie wurden von den ach so christlichen Kreuzrittern niedergemetzelt"


Anzeige

Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Die Ostpreußen
geschrieben von Morvan
als Antwort auf dutchweepee vom 21.07.2020, 10:42:55
Was bist Du nur für ein schräger Vertreter. Ich bin seit dem Millenium im ST unterwegs, aber ein Krawallmacher, der andere User erstmal als dumm und unwissend hinstellt ist mir selten vor den Monitor gekommen. Meist sind es nur einzweidrei Frauen, die so schreiben. Lehn Dich zurück und bleib kuhl - Du musst nicht unbedingt recht behalten.

@dutchweewee
ich stelle niemanden als dumm und unwissend hin. Warum wirst Du erneut unsachlich und krawallig. Setze Dich doch einfach bitte mit den angesprochenenThemenbereichen, in denen Du unterwegs bist, sachlich auseinander
Nun frage ich mich allerdings was jemanden bewegt im Alter von 38 Jahren in einem Seniorenforum aktiv zu werden ???

Ich habe durchaus keinen Anspruch recht zu behalten, daher sehe ich Deinen Anwurf mehr als tiefenentspannt

Morvan
 
Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Die Ostpreußen
geschrieben von Morvan
als Antwort auf marina vom 21.07.2020, 10:48:18
Du kannst wirklich nicht lesen.
Morvan hatte geschrieben: "die Sprache ( prūsiska )  ist bereits im 17. Jh. ausgestorben".
Daraus machst du dann: "ausgestorben"? ...sie wurden von den ach so christlichen Kreuzrittern niedergemetzelt"
👀 ich fand das schon sehr schräg, aber zumindest hat das für ordentliche Lacher gesorgt 🤣

Morvan
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Die Ostpreußen
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Morvan vom 21.07.2020, 11:09:14
Nun frage ich mich allerdings was jemanden bewegt im Alter von 38 Jahren in einem Seniorenforum aktiv zu werden ???
Von 1999 bis 2007 habe ich in Scheveningen/Den Haag gelebt, geliebt und gearbeitet. Wenn man den ganzen Tag von fremden Sprachen umgeben ist, macht es einfach Spaß sich in der Muttersprache gepflegt auszutauschen. Der Seniorentreff war ein interessantes Angebot, zumal hier die Diskutanten noch ein redliches Deutsch sprechen und wissen, wie man Subjekt, Prädikat, Objekt zu einem Satz formt.

Außerdem war damals die Streitkultur nicht von Beleidigungen und Rechthaberei geprägt. Aber auch ich habe in zwanzig Jahren ST gelernt mich zu zügeln, da in einem Seniorentreff mein "Widerpart" morgen schon tot sein kann.

Ich erinnere mich da an IKO, mit dem ich herrliche Wortgefechte hatte. Bei einem realen Treffen in Stuttgart haben wir uns versöhnt und gut verstanden, aber leider hat er weinige Tage später eine Operation nicht überlebt. Das hat mich damals gelehrt einen Gang runter zu schalten.
karl
karl
Administrator

RE: Die Ostpreußen
geschrieben von karl
als Antwort auf dutchweepee vom 21.07.2020, 19:06:11

@dutchweepee

Du meinst "Eko".

karl


Anzeige