Forum Politik und Gesellschaft Diskussion historischer Ereignisse Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt

Diskussion historischer Ereignisse Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt

JuergenS
JuergenS
Mitglied

Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt
geschrieben von JuergenS

München war im sog. dritten Reich die Hauptstadt der Bewegung.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, angemessen der Gequälten Juden zu gedenken.
Eine davon ist die Verlegung von Stolpersteinen, 12 mal 12 cm groß, im Boden versenkbar.
Weltweit sind bereits an die 80 000 solche Steine verlegt, München ist eine Schande, dort ist diese Verlegung verboten, auf privatem Boden geduldet. Deswegen eröffne ich diesen thread, in dem selbstverständlich alle Beiträge thematisch passend erwünscht sind.

Sozusagen aus Verzweiflung hat nun eine Demonstration begonnen, zeitlich begrenzt, an bestimmten Fassaden Bilder und Steine zu projezieren(am Samstag abend):

Diese hier in der Lindwurmstrasse:


stst.jpg
 

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf JuergenS vom 25.10.2020, 12:45:54

32 Zugriffe, bravo, gelegentlich weiteres, Servus

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf JuergenS vom 26.10.2020, 08:48:11
64 Zugriffe

Anzeige

WurzelFluegel
WurzelFluegel
Mitglied

RE: Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt
geschrieben von WurzelFluegel
als Antwort auf JuergenS vom 28.10.2020, 18:35:40
Bis Oktober 2020 wurden 117 Stolpersteine in sieben Stadtbezirken verlegt. Drei weitere Stolpersteine sind im Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten ausgestellt. Die restlichen Stolpersteine werden in einem Keller verwahrt.
Quelle: Wikipedia

das wusste ich bis jetzt auch nicht, dass es gelagerte Stolpersteine gibt

WurzelFluegel

 
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf WurzelFluegel vom 28.10.2020, 22:47:25

ja, da liegen einige standby, wusstest du, dass die ersten Steine, illegal verlegt in München auf öffentlichem Boden, wieder rausgerissen wurden, ich glaub so um die Jahrtausendwende rum, die werden ebenfalls zwischengelagert.

Ich hab die 2. Bürgermeisterin angeschrieben, weil sie toleranter zu sein scheint, es sind ja inzwischen einige spektakuläre Aktionen in den letzten Tagen in Sachen Stolpersteine gewesen. Sie hat geantwortet, dass sie Stolpersteine durchaus respektiert, aber an den Beschluss des Stadtrates 2015 gebunden ist, wonach Stelen und Tafeln ohne die dritte Variante=Stolpersteine, beschlossen wurden.
Aber ich denke, dass Steine hier mal umgekehrt vorgehen werden, die werden sich die Tropfen holen, die sie brauchen, um verlegt werden zu dürfen.

😃

WurzelFluegel
WurzelFluegel
Mitglied

RE: Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt
geschrieben von WurzelFluegel
als Antwort auf JuergenS vom 29.10.2020, 08:36:55

auch das wusste ich nicht Jürgen, 
da wo ich wohne gibt es sie auch, aber ganz legal

immer wieder berührt es mich, sie zu sehen, denn hinter jedem steht eine leidvolle Geschichte
das kann leider alles nicht mehr geändert werden, aber vlt. hilft es den Nachfahren ein klein wenig, wenn es zumindest ein öffentliches DENK-mal gibt

aber es wird auch von den betroffenen Nachkommen ganz unterschiedlich bewertet, wie ich inzw. weiß - die einen finden die Stolpersteine gut, die andern meinen, dass ihre Vorfahren nun noch einmal mit Füßen getreten werden

Menschen empfinden so unterschiedliche, es ist einfach so

WurzelFluegel

 


Anzeige

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt
geschrieben von JuergenS

Der Verein Stolpersteine München hat kürzlich, um mehr Aufmerksamkeit zu erregen, damit begonnen, mit Zustimmung der Hauseigentümer, an den Fassaden der Häuser, wo Juden rausgeholt wurden, damals, deren Gesichter zu projezieren, um die es dort ging, faces for the names(die names stehen auf den "paar" Stolpersteinen, die es in München gibt):
 



 
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf JuergenS vom 28.11.2020, 08:42:58

Das Video des vorherigen Beitrags ist nicht mehr verfügbar.

Aber es wurden wieder zwei Stolpersteine verlegt, einer davon in Schwabing, sie wurden wieder auf Privatgrund verlegt. Summe in München: 119.:

Hier das Video dazu(weiss nicht, wie lange dieses verfügbar ist).
 




 
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt
geschrieben von JuergenS

Parallel zu den Münchner Aktionen der Initiative Stolpersteine wurde, wie weiter unten gezeigt, auch die Aktion "Faces for the names" weitergeführt.

In dieser vor paar Wochen durchgeführten Aktion wurden einige Tage hintereinander an der Fassade des Grünwalderstadions Sportler von "damals", umgekommen in der Nazizeit, geehrt, wegen der besseren Sichtbarkeit der Projektionen, nach Einbruch der Dunkelheit:

Hier ein kleines Video dazu, ich hoffe der Zugriff bleibt:

(Das Stadion wurde früher vom FC Bayern und 1860 München genutzt)
 


Die Münchner Bürgermeisterin Frau Verena Dietl eröffnete die erste Präsentation.
 
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Stolpersteine, unter anderem Beispiel München, die Stolpersteine-Muffel-Stadt
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf JuergenS vom 18.05.2021, 08:32:20

danke @Schaschlik_Tango @Michiko


Anzeige